Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Seite 31 von 33 Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32, 33  Weiter

Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  larshermanns am Sa 02 Mai 2020, 13:41

Pälzer schrieb:An meiner Grusonia
Hallo Pfälzer,

das ist ein Echinocactus grusonii Wink
larshermanns
larshermanns
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 379
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Brasilicactus, Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Leyla am Fr 15 Mai 2020, 09:33

Hallo,

bildet sich die Kugel bei zu wenig Licht wieder zurück? Letzes Jahr sah der Kaktus so aus: https://i.servimg.com/u/f36/19/99/28/97/p1090619.jpg

Ich habe den Eindruck, das (trotz Überwintern direkt am Fenster und bei höheren Temperaturen auch schon draußen in der Sonne) der Übergang zur Kugel nicht mehr so ausgeprägt ist, wie auf dem Bild von 2019 zu sehen. Wären solche Rückschritte während der Überwinterung normal`? Oder hatte er zur Überwinterung möglicher Weise zu wenig Licht? Falls ja, kann es sein das zur Überwinterung zukünftig z.B. eine Pflanzenlampe nötig wäre?

LG Leyla.

*Ich bin nicht der Verursacher dieser "Säulen-Form" den habe ich so übernommen und versuche ihn seitdem wieder normal zu bekommen.
Leyla
Leyla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am Fr 15 Mai 2020, 10:59

Im Winter soll ja eben auch eine Ruhe eingeleitet werden, damit lichthungrige Kakteen erst gar nicht auf die Idee wachsen zu wollen kommen können. Kalte Temperaturen und kein Wasser... Wachstum im dunklen Winter führt immer zu Vergeilungen.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22190
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Konni am Fr 15 Mai 2020, 11:21

Hallo Leyla,

das eine Kugel im Winter, wenn sie nicht mehr gegossen wird, schrupft ist ein ganz natürlicher Zustand.
Die füllt sich im Frühjahr wenn wieder gegossen wird auf.

Das Längenwachstum wird, bis unter der sich wieder bildenden Kugelform bleiben. Mit den Jahren wird
ein Kaktus wie ein grusonii immer schwerer, das heißt das das Gewicht den alten Körperteil immer mehr
zusammendrückt. Das ist ganz natürlich.

Genau das kann ich hier derzeit sehr gut bei mir im Gewächshaus an einem grusonii gut beobachten, den
ich vor einigen Jahren in ähnlichen jämmerlichen Zustand übernommen hatte weil ich Mitleid mit dieser
geschundenen Büro Dekopflanze eines Kollegen hatte.

Wenn die Pflanze Dir so nicht gefällt würde ich den grusonii noch zwei bis drei Jahre weiter die nätürliche
Kugelform durch neuen Zuwachs wieder aufbauen lassen und dann diese neue Kugel abschneiden und
neu bewurzeln.

Viel Glück und Spaß bei der weiteren Pflege.

_________________
Gruß

Konrad

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht.
Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.

Oliver Hassencamp
(Dt. Kabarettist und Schauspieler, 1921 - 1988)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Und darum haben wir einen Gemüsegarten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Konni
Konni
Fachmoderator - Mammillaria

Anzahl der Beiträge : 877
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Eriosyce, Maihueniopsis, Pterocactus, Tephrocactus u.a. kleine Opuntia artige

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Neues bzw neue Probleme vom "Doppelkopf"-grusonii

Beitrag  BSCCO2223 am Sa 06 Jun 2020, 12:15

Guten Tag, sehr geehrte Besucher und Mitglieder des Forums,
ich bin kein Experte, kaufe gelegentlich einen Kaktus und freue mich, wenn ich ihn zum Blühen bringe. Vielleicht erinnern Sie sich an meine Anfrage, die ich wegen eines grusonii vor Jahren an Sie schickte.

Aus der ursprünglichen, etwas eingedellten Kaktus-Kugel wurde nämlich im Laufe der Jahre ein "Doppelkopf", so der Name, den jemand von Ihnen ihm gegeben hat, und mir wurde damals vorausgesagt, daß er nicht mehr lange leben würde. Aber es kam anders: Nicht nur hat sich die Kombination unten/oben stabilisiert, vielmehr wachsen aus dem oberen Kopf neuerdings mehrere kleinere Köpfe heraus.

Die Außenmasse sind unten 20 bis 22 cm Durchmesser, im Mittelteil ca. 16 bis 18 cm und oben sind die 6 oder 7 Köpfe etwa 6 bis 8 cm im Durchmesser. Das ganze ist ca. 15 bis 20 Jahre alt, unten braun, in der Mitte und oben ziemlich frisch grün, und das Gesamtgewicht in einem Steintopf beträgt etwa 10 bis 12 kg. Ich weiß nicht, wie lange das gut geht: die ursprüngliche untere Kaktuskugel könnte unter dem Gewicht ihrer oberen Nachkommen irgendwann zusammenbrechen.

Meine Idee ist, den jetzigen Mittelteil samt der kleinen Köpfe vom ursprünglichen unteren Teil zu trennen. Wie das zu bewerkstelligen wäre, ist mir aber noch nicht klar, Sägen stehen zwar zur Verfügung, aber keine mechanischen Hilfsmittel, um den Gesamtaufbau und die Teile, in die er zerfallen würde, bei dem Gewicht zu handhaben, und vielleicht wäre diese Maßnahme dann wirklich das Ende einer solchen Kuriosität. Vielleicht hat jemand von Ihnen einen Tip, wie ich besser vorgehen sollte? Dank im Voraus!  

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
BSCCO2223
BSCCO2223
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1
Lieblings-Gattungen : grusonii

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am Sa 06 Jun 2020, 12:51

Hi!

Da du dich nicht mit deinem alten Account angemeldet hast, wird jetzt die Suche nach deinen ursprünglichen Beiträgen etwas müßig.

Sofern der obere Teil nicht zu sehr in Schräglage gerät, wird er durch sein Gewicht eher die Basis zusammenstauchen statt abbrechen - somit sehe ich bei deiner Kuriositäten eigentlich erstmal keinen Handlungsbedarf.

Gutes Gelingen und liebe Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22190
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Wuchsrichtung bei Echinocactus

Beitrag  Danajela am Di 21 Jul 2020, 18:55

Hallo zusammen,
ich habe zwei tolle, große 'Schwiegermuttersitze' geschenkt bekommen. Leider sind diese nicht ganz rund gewachsen, sondern etwas schräg. Das möchte ich gerne über die Zeit ausgleichen und frage mich, ob ein Kugelkaktus tatsächlich (wie andere Pflenzen) auch zum Licht HIN wächst oder vom Licht WEG??? Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass die Lamellen, die zur Sonne stehen, wachsen und dicker werden und sich somit das 'Auge' des Kaktus vom Licht weg bewegt. Ohje... ich kann's nicht besser beschreiben und hoffe, dass es jemand versteht und mir behilflich sein kann!?! Vielen Dank im Voraus und Grüße aus dem Ruhrgebiet, Daniela


Zuletzt von TobyasQ am Di 21 Jul 2020, 19:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Pflanzenname im Titel korrigiert)
Danajela
Danajela
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  adtgawert324 am Di 21 Jul 2020, 20:32

Lade bitte ein Foto hoch.
adtgawert324
adtgawert324
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 125
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Danajela am Di 21 Jul 2020, 21:37

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Danajela
Danajela
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 31 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  jupp999 am Di 21 Jul 2020, 22:22

Hallo Danajela,

es ist durchaus normal, dass Kugelkakteen (leicht) schräg zum Licht wachsen.
Siehe z. B. auch hier:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Im Gegensatz zu den "anderen Pflanzen" ist der Zweck, dass bei Sonnenhöchststand sowenig Licht- und Wärmestrahlen wie möglich auf die Pflanze treffen sollen.

In den USA gibt es Kugelkakteen, die von den Einheimischen "Compass Barrel Cactus" (also: Kompass Fass-Kaktus) genannt werden, weil eben alle diese Pflanzen entsprechend zur Sonne ausgerichtet wachsen.

P.s. Wenn möglich, könnten die Pflanzen mehr Sonne vertragen ... - und/oder sollten im Winter nicht wachsen.


Auch viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Manfred
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2933

Nach oben Nach unten

Seite 31 von 33 Zurück  1 ... 17 ... 30, 31, 32, 33  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten