Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Seite 33 von 33 Zurück  1 ... 18 ... 31, 32, 33

Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am So 27 Sep 2020, 15:13

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum!

Kann es sein, dass dein Echinocactus Stauhitze hinter dem geschlossenen Fenster abbekommen hat? Kakteen sind Extremisten und keine Zimmerpflanzen.

Beste Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21696
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  jjm am So 27 Sep 2020, 22:23

Nein eigentlich nicht er war bis vor kurzem draußen und steht erst seit das Wetter nicht mehr entsprechend ist drinnen.
jjm
jjm
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Schwiegermutterstuhl

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Kaktusfreund81 am So 27 Sep 2020, 22:41

Hallo und Herzlich Willkommen auch von mir,

ich habe an meinen grusoniis im Frühjahr nach dem Rausstellen auch die Bildung solcher aufgehellten Flecken beobachtet, weil ich an einer Stelle der Sammlung die Schattierung vergessen hatte...Scheint also ein einfacher Sonnenbrand zu sein. Mit rechtzeitiger Eingewöhnung an die neue Lichtsituation draußen nach dem Winter sollte das dann kein großes Thema mehr darstellen. Wink

Ach, und ich glaube, dein Goldkügelchen würde sich über artgerechtes Substrat an den Füßen freuen. Kakteen sind wie bereits gesagt Extremisten und wachsen nicht im Moor.
Kaktusfreund81
Kaktusfreund81
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1398
Lieblings-Gattungen : Notos, EH's / LH's / HW's, Gymnos, Chams, Sulcos, Astros, Arios, Thelos, Pedios, Epis, Coryphantha, Escobaria, Rebutia, ECC, Winterharte

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am So 27 Sep 2020, 23:17

Das gute Paulaner-Spezi aus der Dose... Draußen ist schonmal sehr gut, daher auch die dichte Bedornung. Sehr schön! Nur halt, wie von Sami schon geschrieben, nächstes Jahr erstmal etwas Schattieren.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21696
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  jjm am Di 29 Sep 2020, 23:14

Ok vielen Dank ich hatte schon Angst, dass er Schädlinge hat oder so Smile
jjm
jjm
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4
Lieblings-Gattungen : Schwiegermutterstuhl

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  numix am Fr 16 Okt 2020, 09:59

Moin zusammen Smile

ich hatte im Frühjahr ausgesät und die kleinen wachsen langsam aber sicher. ich würde von euch gerne wissen wie ihr mir zu der Dosierung der folgenden Punkte raten würdet:

1. Bewässerung (wie viel und unterschiedlich zwischen Sommer und Winter ?)
2. Düngung ? Bisher habe ich nicht gedüngt, sollte ich das machen ? Wenn ja was und viel häufig ?
3. Beleuchtung. Aktuell stehen alle am Westfenster mit 1-2 Stunden direkte Sonne am Abend. Ich habe mir vor 1 Jahr diese Lampe gekauft. Würdet ihr dazu raten diese zu nutzen ? Wenn ja wie lange sollte ich beleuchten, sollte dies im Winter und Sommer unterschiedlich geschehen ? Sollte ich eher Blau oder eher Rot beleuchten (habe jeweils 2 Stufen für jede Farbe)
4. Die Kakteen stehen in einem Topf welcher auf der Fensterbank mit einem darunterliegendem Heizkörper liegt, gibt es hier durch die Wärme evtl. Probleme im Sommer?

Edit: Ich würde die Kakteen gerne rund wachsen lassen, also auf keinen fall säulenartig.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
numix
numix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am Fr 16 Okt 2020, 13:16

numix schrieb: Edit: Ich würde die Kakteen gerne rund wachsen lassen, also auf keinen fall säulenartig.
Und das funktioniert am besten mit Sonne und nicht mit irgendwelchem Kunstlicht.

Ansonsten ganz normale Kakteenkultur für Sämlinge in diesem Alter ohne jegliche Extrawürste. Der Schwiegermutterstuhl wäre in Kultur nicht so allgegenwärtig, wenn er nicht so anpassungsfähig und unkompliziert wäre.

zu 1) natürlich ein Unterschied. Im Sommer ist Wachstumsphase und dazu ist Wasser nötig, während im Winter Winterruhe ist und beim Schlafen brauchen sie kein Wasser. Allenfalls soviel, dass sie nicht vertrocknen - und das hängt von deiner Überwinterungstemperatur ab. Am besten ist immer kalt und trocken, gerade auch in Hinblick auf die artgerechte Kugelform

zu 2) jetzt zur Winterruhe natürlich keinesfalls düngen. Aber wenn ich mir dein humoses und sowieso sehr suboptimales Substrat so angucke, dann brauchst du wahrscheinlich auch im Sommer nicht düngen

zu 3) im Winter ist Licht sekundär, da sollen sie ja auch schlafen (und ich persönlich brauch beim Schlafen auch nicht unbedingt Licht). Lediglich muss nach einer relativ dunklen Überwinterung darauf geachtet werden, dass man sie im Frühling wieder vorsichtig ans Licht gewöhnt

zu 4) der Heizkörper unter der Fensterbank würde mir nur im Winter Sorgen bereiten. Wie geschrieben: Trocken und kalt ist da die Devise. Im Sommer ist die Heizung ja aus und da kommt es hinter der Fensterscheibe nur darauf an, wie heiß es dort bei Sonneneinstrahlung wird. Hitzestau ohne Belüftung führt schnell zu gravierenden Verbrennungen! Gerade Sämlinge sind diesbezüglich etwas sensibel, da sie in der Natur auch meist erst etwas beschattet aufwachsen

Bis jetzt sehen deine Sämlinge übrigens sehr fit aus! *daumen*

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21696
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  numix am Fr 16 Okt 2020, 16:16

Aber wenn ich mir dein humoses und sowieso sehr suboptimales Substrat so angucke, dann brauchst du wahrscheinlich auch im Sommer nicht düngen
In wie fern suboptimal ? das ist extra Kakteenerde vermischt mit etwas Torf und Sand. Also alles in allem relativ locker.

Bis jetzt sehen deine Sämlinge übrigens sehr fit aus! *daumen*
Vielleicht liegt das ja an dem suboptimalen Substrat Very Happy Sehen sie denn nicht etwas länglich schon aus oder ist das so am Anfang normal?
numix
numix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am Fr 16 Okt 2020, 23:12

Eben, das ist wahrscheinlich Kakteenerde aus dem Baumarkt o.ä. Die heißt nur Kakteenerde, weil sie für Kakteen hochgradig ungeeignet ist. Kakteen wachsen in Wüsten und Halbwüsten - ich denke nicht, dass man dort viel Humus findet. Da Kakteen nicht im Moor zu finden sind, hat auch Torf in deren Substrat nichts zu suchen. Mineralisch sollte es sein, so wie am Standort.
https://www.kakteenforum.com/t32159-faustregeln-zur-pflege-von-kakteen-und-anderen-sukkulenten

Ansonsten ist es etwas artabhängig. Ich weiß jetzt leider aus persönlicher Erfahrung nicht, wie so kleine Schwiegermutterstühlchen anfangs aussehen, denke aber doch mal, dass dieses Längenwachstum anfangs normal ist und sich bei ausreichend Licht in ihrer weiteren Entwicklung schnell wieder gibt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21696
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz) - Seite 33 Empty Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Kakteenfreek am Sa 17 Okt 2020, 21:52

Hallo Numix;
Ich denke mal, es ist noch nicht zu spät ordentliche Pflänzchen daraus zu ziehen.
Am Anfang neigen sie zu Längenwachstum, aber  wenn sie nach kühler Überwinterung ( ohne Wasser ) im Frühjahr recht sonnig gestellt
werden, dann gibt sich das wieder und sie bekommen langsam eine Kugelform so, wie man sie kennt. Die Baumarkt - Kakteenerde ist nichts wert, wie es
Matthias schon geschrieben hat, da brauch ich nichts hinzu zu fügen. Ich bin auch kein Fan großartiger Düngung, aber ohne geht es kaum, wenn du schnell zu größeren
Pflanzen kommen möchtest. wenn du kannst, drehe die Heizung ab, sonst musst du sie feucht halten und sie wachsen immer weiter, aber in die Länge! Wenn Du diese
Hinweise beachtest, solltest du auch die Zusatzbeleuchtung abschalten, die brauchen sie im Winter nicht und sie regt zu unnötigem Längenwachstum an.
Kakteenfreek
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 924
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Seite 33 von 33 Zurück  1 ... 18 ... 31, 32, 33

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten