Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Neomexicana am Mo 16 Okt 2017, 00:03

@Shamrock: Die Größe hängt sicher auch damit zusammen, dass er so gut wie nie gedüngt wurde und die Erde nie gewechselt wurde. Egal, ist eben noch so klein. Hier wurde schon einiges geklaut, das wohl kaum einer klaut. Man kann es nicht beweisen, mich würde aber nicht wundern, wenn das Leute waren, die man kennt. Mir ist es auch nicht soo wichitg, ob der Kaktus blüht, bei meinen Agaven würde mich das sicher mehr freuen, ist aber auch nicht sehr wahrscheinlich. Wie ist das wenn ein Kaktus blüht? Geht er dann ein und erzeugt davor Kinder?

@MaBo66: Sehr schöne Fotos!
avatar
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am Mo 16 Okt 2017, 09:06

Und wahrscheinlich auch daran, dass er dann doch gerne deutlich mehr zu trinken gehabt hätte... Wink


Neomexicana schrieb:Wie ist das wenn ein Kaktus blüht? Geht er dann ein und erzeugt davor Kinder?
Stöber mal ein kleine Runde hier rum: https://www.kakteenforum.com/f7-kakteen Meinst du die leben alle nicht mehr?
Viele Kakteen blühen bereits, wenn sie noch ganz klein sind. Manche sogar mit Blüten, welche deutlich größer als der Kaktus selbst sind. Besonders motivierte Kakteen fangen im Frühling an zu blühen und hören erst im Herbst wieder damit auf. Sowas wie beim Echinocactus grusonii ist also eher die Ausnahme, wie man sie sonst nur von etlichen Säulenkakteen kennt.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13377
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Neomexicana am Mo 16 Okt 2017, 13:47

Ich habe gemeint, dass es vielleicht wie bei Agaven und Yuccas ist.
avatar
Neomexicana
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 151
Lieblings-Gattungen : Agaven, Yuccas, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am Do 28 Dez 2017, 22:51

In der Beschreibung bei Anderson heißt es "einzeln" und bei Wikipedia "Echinocactus grusonii wächst einzeln, selten sprossend." - hat schonmal jemand einen Schwiegermutterstuhl sprossen sehen?
Im BoGa-Erlangen tut´s einer. Das Foto ist von 2011:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und heute, sechs Jahre später:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Turbowachstum!
Einen Scheitelverletzung konnte ich in all den sechs Jahren nicht feststellen und der Gute blüht auch alljährlich fleißig. Bei genauerer Inspektion konnte ich sogar noch einige weitere Minikindelchen entdecken. Alle im Äquatorbereich der Monsterkugel. Weder oben in Richtung Scheitel noch basal gibt´s Ablegerchen.
Bei der Wachstumsgeschwindigkeit der Ableger müsste man in rund 100 Jahren eine nette Gruppe beisammen haben. Ich befürchte nur, dass dies sogar das Platzangebot des BoGa etwas überfordern könnte.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13377
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Astroklaus am Fr 29 Dez 2017, 15:48

Hallo Shamrock,

nicht nur in Erlangen werden sprosse ausgebaut.
Auch im Habitat bei entsprechender Größe.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Echinocactus grusonii an einer Steilwand über dem Stausee bei Zimapan,

Grüße

Astroklaus
avatar
Astroklaus
Fachmoderator - Astrophytum

Anzahl der Beiträge : 145
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Echinopsis am Fr 29 Dez 2017, 17:12

Hallo Klaus,

was für schöne Nachrichten - ich gehe davon aus dass es sich um relativ aktuelles Bildmaterial handelt?
Ich war dieses Jahr auf der Suche am Stausee, nach E. grusonii, hatte leider nicht genug Zeit und so konnte ich nur eine kleine Fläche (ergebnislos) absuchen.
Umsomehr freue ich mich über Dein Bild, so scheint es doch wieder E. grusonii am Stausee zu geben.

Ich kann dafür ein paar aktuelle Bilder vom Durango-Standort beisteuern, auch hier findet man sprossende Exemplare, allerdings, wie Klaus schon schreibt, ab entsprechender Größe erst sprossend.

Echinocactus grusonii, San Rafael de las Tablas, Zacatecas
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15148
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Dietz am Fr 29 Dez 2017, 19:22

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Schöne Seitensprosse an einem zu dunkel stehendem Schwiegermutterstuhl
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1681
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Shamrock am Fr 29 Dez 2017, 22:27

Bei den Standortfotos stellt sich natürlich die Frage, ob das wirklich Sprosse sind oder ob nicht neben dem großen Kollegen weitere Samen gekeimt sind.
Bei dem Kerl im BoGa-Erlangen erscheinen ja die Sprosse, wie geschrieben, nicht basal, sondern auf dem halben Weg zwischen Wurzel und Scheitel.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13377
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  airabocse am Sa 30 Dez 2017, 16:02

Hallo zusammen,

ich habe mir alle Beiträge zu diesem Thema durchgelesen. Erstaunlich welche Dynamik da drin steckt, vom abgeschnittenen Kaktus bis hin zu schönen Standortfotos. Ich bin auch der Auffassung, dass die drei Köpfe am Standort zu drei Pflanzen gehören könnten. Alle sprossenden Pflanzen dieser Art, die ich kenne, sprossen etwas weiter oben.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Bild seht Ihr am "Cephaliumträger" vier kleine Sprosse. Die große Pflanze hat eine interessante Geschichte. Vor 40 Jahren habe ich sie bei einem Freund als Pflanze mit ca. 20cm an einem schrägen Dachfenster nach Süden kennengelernt. An diesem "Standort" hat sie sich ca.20 Jahre entwickeln und blühen können. Danach ist mein Freund umgezogen und die Pflanze hatte deutlich schlechtere Lichtverhältnisse und fing an zu vergeilen. Das tat weh! Sie hörte auf zu blühen und die starke Bedornung ging mehr und mehr zurück. Änderung musste her. So bin ich in den Besitz der Pflanze gekommen, mit dem Auftrag, sie zu retten. Die Übergabe erfolgte im Winter zusammen mit einem riesigen Ferocactus. Dieser hat das Winterquartier allerdings leider nicht überlebt.
Der grusonii hatte wenigstens 30 Jahre keine direkte Sonne gesehen. Ich hatte also alle Mühe ihn im Frühjahr daran zu gewöhnen. Im ersten Jahr passierte fast nichts. Im zweiten Jahr blühte er wieder und begann zu sprossen. Das Foto stammt aus 2015. Mitlerweile haben die größten Sprosse einen Durchmesser von 20 cm. Einige größere werden sich durchsetzen, kleinere werden verdrängt. Ich habe in diesem  Jahr zwei Sprosse zum bewurzeln abgetrennt. Die Lücken wurden schnell geschlossen. Mir ist klar, dass es sich nicht um einen normalen Wuchs eines grusonii handelt, interessant ist er aber auf jeden Fall.
Auch zwei kräftige Personen können ihn nicht mehr anheben. Er passt gerade noch durch meinen Hintereingang (70cm Tür). Das ganze geht nur mit Hubwagen und Flaschenzug.
Eine Frage noch. Es gibt einen (neuen?) Standort bei San Juan Capistrano Zacatecas. Gibt es da Unterschiede bei dieser Population zu den anderen bekannten Standorten?

Grüße
Wolfgang
avatar
airabocse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 226
Lieblings-Gattungen : Mammillaria, Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Fragen zum Echinocactus grusonii (Schwiegermuttersitz)

Beitrag  Hardy_whv am Sa 30 Dez 2017, 17:14

@ Daniel & Klaus: Tolle Standortaufnahmen. Da muss ich baldmöglichst mal hin!


Sprossende Echinocactus grusonii habe ich zahlreich im "The Huntington" (bei Los Angelos) gesehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Anfangsstadium.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Fortgeschrittenes Stadium.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Rechts im Bilde ein paar sprossende Gesellen. Man kann an den Sprossen auch schon Blütenreste erkennen.

Und wie Wolfgang feststellte: Die sprossen nicht basal, sondern weiter oben.


Gruß,

Hardy   Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten