Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pachycereus Pringleii Bedornung

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  OPUNTIO am So 11 Nov 2012, 13:30

Natürlich ist das deine Ecke. Ich wohne direkt an der Grenze.
Und vorläufig geb ich ihn ja noch nicht her. Aber wenn er weiter so wächst und du dein Gewächshaus/Wintergarten Projekt realisierst, dann......
Jetzt ist er genau 64 cm hoch. Ohne Topf.
Kleiner Tip: Ich giesse und dünge mein Exemplar nicht öfter als meine anderen Kakteen. Aber in der Wachstumsphase, wenn die Bedornung im Scheitel weich ist,säuft diese Pflanze ziemlich viel. Deshalb wird sie zwar nicht öfter, aber wenn dann wirklich durchdringend gegossen.
Sie steht übrigens von Mitte April bis Ende Oktober auf dem Balkon. Südost-Seite.
Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3754
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  OPUNTIO am Di 13 Nov 2012, 18:35

Ich war heute beim Hagebau in MAK um Mehlwürmer zu kaufen. Logischerweise schau ich immer auch durch die Pflanzenabteilung.
Und was sehe ich? P. pringlei, vier Stück. Und einer davon mit einer reinweissen Bedornung, die ich so noch nicht gesehen habe.
Normalerweise lass ich Säulen links liegen, aber der musste mit. Nicht zuletzt wegen diesem Thread hier Very Happy
5.99 Euro, 14cm hoch und steht in reiner Lava.( Topf ist bleischwer) Ich vermute er kommt von den Kanaren.
Gruß Stefan

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3754
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  Apocalypso am Do 15 Nov 2012, 23:34

OPUNTIO schrieb:Ich war heute beim Hagebau in MAK um Mehlwürmer zu kaufen. Logischerweise schau ich immer auch durch die Pflanzenabteilung.
Und was sehe ich? P. pringlei, vier Stück. Und einer davon mit einer reinweissen Bedornung, die ich so noch nicht gesehen habe.
Normalerweise lass ich Säulen links liegen, aber der musste mit. Nicht zuletzt wegen diesem Thread hier Very Happy
5.99 Euro, 14cm hoch und steht in reiner Lava.( Topf ist bleischwer) Ich vermute er kommt von den Kanaren.
Gruß Stefan

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Sehr schön! Die hatten sie letztes mal noch nicht als ich dort war! Ist das gut wenn die in reiner Lava stehen? Weil mein großer den ich letzte woche bei Obi in Weiden gekauft habe ist auch extrem schwer der topf und sieht so aus wie dein substrat auf dem Bild...
Apocalypso
Apocalypso
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 46
Lieblings-Gattungen : Euphorbia Ingens, Carnegia Gigantea, Pachycereus Pringlei

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  nikko am Fr 16 Nov 2012, 08:19

Hallo,
reine Lava ist eigentlich OK, nur im Sommer gelegentlich düngen nicht vergessen!

Allerdings habe ich 'nen Ferocactus macrodiscus, in Lava gekauft. Der wollte erst nicht, hat keine neuen Wurzeln gebildet. (Habe ihm 1 Jahr Zeit gegeben!) Den habe ich umgetopft in mein mineralisches Substrat und dann hat der sich schnell erholt. Also, beobachte den Kaktus im nächsten Jahr und dann entsprechend handeln...
LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4755
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  OPUNTIO am Fr 16 Nov 2012, 11:21

Hallo Nils
Diese Erfahrungen hab ich auch gemacht. Bei Feros ebenso wie bei Mammillarien.
Deshalb kommt der Pachy im Frühling in die gleiche Mischung in der auch mein anderer steht.
Gruß Stefan


Zuletzt von OPUNTIO am Fr 16 Nov 2012, 14:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3754
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  nikko am Fr 16 Nov 2012, 11:28

Moin Stefan,
das finde ich spannend! Ich habe noch ein paar Kakteen in Lava die nicht schlecht aussehen aber auch nicht richtig gut! Da werde ich im Frühjahr wohl doch nochmal tätig werden müssen!

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4755
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  OPUNTIO am So 04 Aug 2013, 16:15

Ich hol das Thema mal wieder hoch.
Auf den Bildern sieht man den aktuellen Zustand meiner drei Pachys.
Der größere in vollem Wachstum, der wie viele meiner Kakteen zu 75% in verwittertem Granit steht, und die beiden Neuzugänge vom letzten Jahr.
Der linke stammt vom Aldi, der rechte vom Hagebaumarkt. Eigentlich wollte ich beide im Frühjahr in mein Substrat setzen, habe es aber dann vergessen.
So steht der Aldi-Pachy in einem Fasermaterial, durchsetzt mit Bims, der Hagebau-Pachy in reiner Lava.Gedüngt und gegossen wurden alle drei gleich.
Und wie ich es mir dachte, zeigt der Kaktus in der Lava keinerlei Anzeichen von Wachstum.
Ich frage mich nun ob ich den jetzt noch umtopfen soll oder beide im Feb/März nächsten Jahres.
Gruß Stefan

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3754
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  OPUNTIO am So 12 Apr 2015, 19:26

Ja, so kann es kommen.
2013 wollte ich die beiden umtopfen. Gestern, zwei Jahre später hab ich es dann gemacht Wink

Allerdings ist das Ganze recht interessant, wie ich finde.
Wie schon weiter oben berichtet zeigte der Hagebau-Pachy in reiner Lava bei gleicher Düngung kaum Wachstum. Im Gegensatz dazu der ALDI-Pachy im Torf/Fasermaterial mit Bims und Blähschiefer durchsetztem Substrat. Der stand ausserdem mit seinem Plastiktopf in diesen Orchideen Übertöpfen aus Terracotta.
Die haben unten zwar kein Abzugsloch, jedoch steht der Plastiktopf einige Zentimenter in der Luft.
Und das hatte Auswirkungen!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Wurzeln hatten sich massiv durch die Abzugslöcher Richtung Feuchtigkeit gearbeitet
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Im Rest des Substrates kaum Wurzeln
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Ganz im Gegensatz dazu der Hagebau Pachy in reiner Lava. Übrigens bin ich am Zweifeln ob es sich hier um einen Pachycereus pringlei handelt.
Nach Bilderstudium im Netz tippe ich eher auf einen Pachycereus gatesii.
Der Kaktus hatte letztes Jahr einen Milbenbefall im Scheitel. Hab es gerade noch gemerkt bevor ein größerer Schaden entstanden ist.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Substrat ist gut durchgewurzelt. Stimmt es also? Mageres Substrat fördert die Wurzelbildung, weil die Pflanze nach Nährstoffen suchen muss.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Beiden stehen jetzt in 50% Vulcatec Kakteensubstrat, 30%Granitsplit, 10% Blähton und 10% Humus. Leider ist mein Vorrat an verwittertem Granit zur Neige gegangen. Und als ich neuen besorgen wollte, stellte ich fest das der Hügel am Rand des Steinbruches nicht mehr existiert. Werde mich diesen Sommer also mal in der Gegend nach passendem Ersatz umschauen müssen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Stefan

P.S.
Mein oben vorgestellter ''großer'' Pachycereus steht übrigens immer noch im gleichen Substrat und wächst fantastisch. Es geht einfach nichts über verwitterten Granit.
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3754
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  Datensatz am So 12 Apr 2015, 20:25

Der Unterschied bei der Wurzelbildung ist schon sehr beachtlich. Ich verstehe aber vielleicht die Zusammenhänge nicht ganz. Der Aldi-Kaktus stand in humös-torfigem Substrat und war gut durchwurzelt, der in reiner Lava schlecht durchwurzelt. Lavagestein ist jedoch rein mineralisch und darum sehr nährstoffarm, wenn ich da nicht ganz falsch liege? Und das humose Material eher reich an Nährstoffen? Demnach müsste der Zusammenhang zwischen Nährstoffgehalt und Wurzelbildung andersherum sein, oder bin ich da nicht recht im Bilde?
Datensatz
Datensatz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 362
Lieblings-Gattungen : Aloe, Ferocactus, Astro, Tephro, EC

Nach oben Nach unten

Pachycereus Pringleii Bedornung - Seite 3 Empty Re: Pachycereus Pringleii Bedornung

Beitrag  OPUNTIO am Mo 13 Apr 2015, 19:53

Lies es dir nochmal in Ruhe durch.
In Lava war die gute Durchwurzelung. In Torffaser/ Bims/Blähton war die schlechte.
Obwohl weder Torf noch Bims oder Blähton von sich aus nennenswerte Nährstoffe haben.
Ich denke das die Lava die Feuchtigkeit homogener im Topf verteilt hält.
In trockenem Zustand rauscht das Wasser bei torfhaltigem Substrat schnell nach unten durch ohne aufgenommen zu werden.

Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3754
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten