Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntia planibulbispina

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Opuntia planibulbispina

Beitrag  kahey am Di 21 Aug 2012, 14:00

Hallo Werner,

in der heutigen Zeit wird ständig alle umgeändert, so das man dauernd neue Etiketten schreiben kann. Ich habe sie bekommen mitden Namen Opuntia planibulbispina und bei mir bleibt der Name auch so stehen.

Viele Grüße

Dieter
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 586
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia planibulbispina

Beitrag  Uwe am Mi 22 Aug 2012, 07:06

Hallo

Macht auch keinen Sinn irgendeiner "Etikette" zu widerprechen, denn über 50% aller Benennungen sind (leider) eh falsch oder mit ungültigen Namen versehen, und somit werden auch die Aussagen über die Kultur/Haltung einzelner Arten zur Farce. Ein Name ist ein Name und wenn die Art den Winter überlebt und schön blüht, ist der Besitzer ja happy.

Gruss, Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 291

Nach oben Nach unten

Opuntia planibulbispina

Beitrag  kahey am Mi 22 Aug 2012, 07:46

Hallo Uwe,

ich glaube dass das doch ein wenig übertrieben ist mit über 50% falsch oder ungültigen Namen beschrieben.

Viele Grüße

kahey
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 586
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia planibulbispina

Beitrag  Uwe am Mi 22 Aug 2012, 10:20

Hallo Kahey

Nein, bei den Opuntioiden sicher nicht, da herrscht teils das nackte Namens-Chaos. Erschwert auch durch zahlreiche Hybriden, die aus schon falsch bestimmten Elternpflanzen entstanden sind. Keine Chance mehr, etwas zu rekonstruieren, ausser durch eine (teure und aufwendige) genetische Untersuchung. Befasse mich nun schon seit x Jahren mit den Opuntien und anderen wh-Kakteen.

Grüsse, Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 291

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia planibulbispina

Beitrag  kaktussnake am Mi 22 Aug 2012, 13:01

hallo kahey
ein sehr interessanter klon

wie eine grahmmii sieht die nicht gerade aus - davon hab ich 2 verschiedene klone - die sind sehr fragil - ist das bei dieser pflanze auch der fall??

wenn ja - dann fällt sicher nochmal ein glied für mich ab?! grinsen

wenn nein, dann ist es sicher eine andere familie...

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
avatar
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2847
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Opuntia planibulbispina

Beitrag  kahey am Mi 22 Aug 2012, 13:49

Hallo zusammen,

zuerst einmal eine Antwort für Uwe, ich befasse mich seit 1973 Mit Winterharten Kakteen kann nicht sagen das da, das absolute Namenchaos herrscht.

Nun zu Kaktusschnacke, ich muss Dir da recht geben wie eine grahamii sieht wirklich nicht aus, habe auch noch clavata und schottii. Bei planibulbispina sind die Glieder viel gedrungerer und mehr rundlich.

Viele Grüße

kahey
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 586
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia planibulbispina

Beitrag  Uwe am Mi 22 Aug 2012, 14:25

Hallo Kahey

Ist zwar etwas unpassend zum Thread, aber betreffend Namens-Chaos erwähne ich die Beispiele von Ountia fragilis oder O.compressa oder O.violacea oder O.basilaris oder O.phaeacantha:
- O.fragilis: blüht immer gelb, es gibt keine rot oder pink blühenden Arten (nur Hybriden)
- O.basilaris: blüht immer pink, oder in wenigen bekannten Exemplaren auch weiss. Gelb blühende Sorten sind O.aurea!
- O.compressa: solche Exemplare stehen bei fast bei jedem Händler, ist aber ein alter, ungültiger Name, der verwirrt. Alle compressa's sind humifusa's
- O.violacea: ein ungültiger taxonomischer Name für eine rötlich-lila gefärbte O.macrocentra
- O.phaeacantha: die meisten phaeacantha's die die Händler verkaufen sind gar keine, da O.phaeacantha eher heikel für die Freilandkultur ist (-> Nässe).

Könnte noch 2-3 Dutzend weitere Bsp. nennen, aber wie gesagt, es gehört nicht hier hin.

Viele Grüsse, Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 291

Nach oben Nach unten

Opuntia planibulbispina

Beitrag  kahey am Mi 22 Aug 2012, 16:22

Hallo Uwe,

ich muß nun doch noch einmal Antworten.

Opuntia fragilis: blüht immer gelb, es gibt keine rot oder pink blühenden Arten (nur Hybriden) Das ist doch auch angegeben O.fragilis Kirschrot

- O.basilaris: blüht immer pink, oder in wenigen bekannten Exemplaren auch weiss. Gelb blühende Sorten sind O.aurea! Auch hier steht auf den Etikett O. basilaris v. woodsbury


O.compressa: solche Exemplare stehen bei fast bei jedem Händler, ist aber ein alter, ungültiger Name, der verwirrt. Alle compressa's sind humifusa's aber bei den führenden Samenhändlern stehen beide in der Liste. Dann sollte man auch dort mal für ein Ende sorgen.


O.violacea: ein ungültiger taxonomischer Name für eine rötlich-lila gefärbte O.macrocentra Das ist mir Neu

- O.phaeacantha: die meisten phaeacantha's die die Händler verkaufen sind gar keine, da O.phaeacantha eher heikel für die Freilandkultur ist (-> Nässe). Was ist es denn???

Viele Grüße

kahey
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 586
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia planibulbispina

Beitrag  Uwe am Do 23 Aug 2012, 11:50

Hallo Kahey

fragilis "kirschrot" ist eben keine fragilis, sondern eine Zuchthybride aus fragilis und vermutlich aurea (die gelb, rot oder pink blüht).

basilaris woodsbury: "Woodbury Beavertail" ist ein Synonym für eine O.basilaris, die in Woodbury entdeckt wurde. Die Ortschaft gibt es aber ein paar Mal in den USA. Falls sie gelb blühen sollte, ist es eh keine O.basilaris, sondern auch eine O.aurea

O.phaeacantha ist oft nur mittels DNA-Anaylse zu indentifizieren (phaeacantha hat 66 Chromosomen): Meist sind es O.camanchica. O.tortispina oder dann vor allem O.mackensenii (hat 44 Chromosomen und ist gut winterhart!)

Ich habe mich sehr viel mit der Taxonomie beschäftigt, und, dank guten Kontakten in die USA, auch viele Fehler bei der hiesigen Benennung entdeckt. Einige Händler, die oft still in den Foren mitlesen, haben mittlerweile gewisse Fehler in den Listen korrigiert Wink

Gruss, Uwe
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 291

Nach oben Nach unten

Opuntia planibulpispina

Beitrag  WernerPf am Mo 27 Aug 2012, 14:06

Hallo Kahey, werde auch erst mal bei o.g. Namen bleiben.
Hallo Kaktussnake, Kahey hat mir so großzügig Pflanzenmatterial geschickt, da kannst Du was von haben (umsonst) *liebguck*
Lieber Uwe, wenn Du Dich so intensiv mit der Taxonomie beschäftigt hast, würdest Du mit Sicherheit vielen von uns einen großen Gefallen tun, wenn Du Dein sehr wertvollen Wissen mit uns teilen würdest Exclamation

Liebe Grüße
Werner
avatar
WernerPf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57
Lieblings-Gattungen : Alle winterharten Kakteen, Melos, Feros u. Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten