Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Operculicarya pachypus

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Re: Operculicarya pachypus

Beitrag  Bombax am Sa 06 Jan 2018, 10:41

Hallo Hardy,

Hoffentlich ist bald die „ Saure Gurkenzeit „ vorbei. Morphologisch unterscheiden sich beide Arten kaum oder gar
Nicht.
Du solltest die Samen einweichen und das eingetrocknete Fruchtfleisch entfernen, sonst gammelt alles weg.
Solche dicken Samen, auch ohne Fruchtfleisch, würde ich mit Substrat bedecken, sonst trocknen sie aus.

Beste Grüße, Axel
avatar
Bombax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 309
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten, Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Operculicarya pachypus

Beitrag  Lorraine am Mo 15 Jan 2018, 23:51

So - mal wieder ein paar Bilder:

Der typische Zickzack-Wuchs der Operculicarya pachypus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zwei Operculicarya decaryi - Sämlinge von Juni 2016 im Winterquartier: Sie überwintern bereits blattlos und vollkommen trocken im kühlen Treppenhaus:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine "große" Operculicarya pachypus steht ebenfalls unbelaubt im Winterquartier. Ich habe sie tiefer gesetzt und hoffe, daß die Speicherwurzeln beim nächsten Umtopfen ganz im Substrat verschwinden können.
Sie ist bereits frisiert. Der Stamm hast inzwischen 3 cm Durchmesser. Sie wird dieses Jahr 8 Jahre alt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Inzwischen sind mir auch einige Trieb-Stecklinge gelungen. Ich hoffe, daß sie gut über den Winter kommen - noch sind sie ja recht zart.

Und hier noch einer der Wurzelstecklinge von der großen Pflanze:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Lorraine
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 791
Lieblings-Gattungen : Adenium, Lithops,

Nach oben Nach unten

Re: Operculicarya pachypus

Beitrag  Bimskiesel am Di 16 Jan 2018, 17:49

Hallo Lorraine,

Deine Fotos sind - wie immer - wunderschön und aussagekräftig. Man kann sich jederzeit ein gutes "Bild" von der Pflanze machen, die Du zeigst.

Demzufolge habe ich die Entwicklung Deiner ältesten Operculicarya pachypus mit verfolgt und frage mich nun, warum Du den Wurzelstock tiefer gesetzt hast. Hat das rein optische oder auch pflegerische Gründe?

Mit fürchterlich neugierigen Grüßen

Antje Smile
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1562
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Re: Operculicarya pachypus

Beitrag  Lorraine am Di 16 Jan 2018, 18:17

Antje, es sind überwiegend optische Gründe. Ich war nicht mehr so ganz glücklich mit dem Aussehen. Der nun immer dicker werdende warzige Stamm ist eigentlich Hingucker genug, da bedarf es der Speicherwurzeln oberhalb des Substrat nicht noch zusätzlich. Außerdem käme es mit der Zeit zu einem Mißverhältnis zwischen Wurzeln und Stamm. Das könnte man sich richtig gut vorstellen, wenn man sich den dicken Bomber von Bombax ansieht. Die Speicherwurzeln wachsen ja nicht so mit wie z.B. bei Wüstenrosen (bei denen passt das).
avatar
Lorraine
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 791
Lieblings-Gattungen : Adenium, Lithops,

Nach oben Nach unten

Re: Operculicarya pachypus

Beitrag  Bimskiesel am Di 16 Jan 2018, 19:25

Ich verstehe. Idea Danke für die Antwort.

Mir gefällt das Oberirdische sehr gut, da muss das in den letzten beiden Jahren doch sehr ausgeprägte Wurzelwerk nicht noch zu sehen sein. Ich stimme Dir zu. Jetzt fällt der Blick auf die hübsche Krone und den Stamm.

Viele Grüße von Antje
avatar
Bimskiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1562
Lieblings-Gattungen : Astros, Coryphanthas, ECCs, Gymnos, Mammis, Turbinis, nur um einige zu nennen...

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten