Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  william-sii am Mi 05 Sep 2012, 10:57

Ich habe letztes Jahr meine komplette Sammlung 1x mit Actara durchgegossen, und seitdem habe ich keine Woll- oder Wurzelläuse mehr festgestellt. Actara gibt's im Landhandel (Raiffeisen usw.). Man muss halt nur drauf achten, dass man sich keine neuen Schädlinge einschleppt.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2984
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  Cristatahunter am Mi 05 Sep 2012, 12:05

karlchen schrieb:@Cristatahunter: Herzlichen Glückwunsch zum "vollständigen" Wirkstoffportfolio der Pflanzenschutzmittel (Achtung Ironie Laughing ).
Ob sowas im privaten Gebrauch wirklich sein muss, sei mal dahingestellt. Solange der Gesetzgeber da keinen Riegel vorschiebt braucht man da wohl auch nicht drüber zu diskutieren.

Du weißt aber schon, dass du manche Dinge besser nicht im Internet Kundtun solltest, oder? Beispielsweise ist Dicofol(aus DDT hergestellt, soviel zu Toxizität und Umweltverträglichkeit) und Piriproxyfen in Deutschland und auch der Schweiz nicht mehr zugelassen.
Ich würde damit auch nicht hausieren gehen, dass ich mir PSM in Spanien kaufe, die in meinem Heimatland gar nicht angewendet werden dürfen oder dass ich munter, nicht zugelassene PSM durch die EU transportiere.
Es sind nicht alle PSM's EU-weit zugelassen. Spanien hatte da in der Vergangenheit eine etwas lockere Auslegung von Toxizität Rolling Eyes . Das hat die neue EU-Verordnung aber schon eingeschränkt.
Aber solange dich keiner erwischt ist das wohl auch egal. Wie das innerhalb der Schweiz geregelt ist, weiß ich leider nicht.

Danke für den Tipp. So viel ich weiss oder glaubte zu wissen sind die Vorschriften in der EU annähernd gleich. Solange ich keinen Handel damit betreibe und nur meine eigenen Viecher damit füttere, kann ich mir in ganz Europa PMS besorgen. Die sind ja aus dem normalen Laden.
Die Firma die diese Produkte herstellt verkauft ja auch in andere EU Staaten.

Ich könnte auch sogenanntes "biomittel" selbst herstellen. Tabak zum Beispiel. Einen Sud davon ist so toxisch dass kein Land dieser Welt eine genemigung erteilen
würde.

O.K. die vielfalt der Mittel ist schon ein bisschen fraglich. Ich will nur den Viechern ein bisschen Abwechslung gönnen. Jede Gärtnerei macht das auch.
Nur das keine resistentien entstehen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13468
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  karlchen am Mi 05 Sep 2012, 13:20

Stichwort "Zonale Zulassung". Du musst dich bei der Anwendung an die Vorgaben deines Landes halten, nicht an die Vorgaben des Landes in dem das Mittel verkauft wird. D.h. kaufen ja - anwenden nein! Soviel zur Gesetzeslage. Was du letzendlich machst steht wieder auf einem anderen Blatt.

http://www.iva.de/sites/default/files/bilder/branche/iva_psmzu_grafik_web.jpg
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  davissi am Mi 05 Sep 2012, 15:14

Cristatahunter schrieb:[...]

Ich könnte auch sogenanntes "biomittel" selbst herstellen. Tabak zum Beispiel. Einen Sud davon ist so toxisch dass kein Land dieser Welt eine genemigung erteilen
würde.

[...]

…zumindest in Deutschland ist die Herstellung/Anwendung verboten. Wink
Vergleiche: https://www.kakteenforum.com/t4758p20-spinnenmilben-sind-nichtraucher
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  Micha am Do 06 Sep 2012, 23:14

Auf den Tipp mit dem Chameocereus als Indikator sollte man sich lieber nicht verlassen. Da bin
ich auch schon eines besseren belehrt worden.
sone Gerüchte halten sich sehr hartnäckig
avatar
Micha
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 278
Lieblings-Gattungen : Hybriden, Arios, Astros, Ecc.

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  Wühlmaus am So 09 Sep 2012, 08:29

Ich habe nun einen Großteil meiner Pflanzen mit Calypso von Bayer gegossen (Wirkstoff: Thiacloprid). Actara gab es im Raiffeisenmarkt nicht und soll es angeblich nur in ziemlich großen Gebinden geben. Calypso hat einen Inhalt von 400 ml und man benötigt 100 ml auf eine 2-Liter-Gießkanne. Das einzige Problem war, dass ich ja auch noch mit Kalidünger gegossen habe und nicht wußte, ob man das mischen kann/darf/sollte. Somit habe ich erst richtig mit Kalidünger durchgegossen und anschließend noch mal die Calypsosuppe drübergegossen. Man kann das Zeug auch nur spritzen. Es ist gegen eine ganze Anzahl an Ungeziefer wirksamm, unter anderem gegen Wollläuse (nur nicht gegen Thripse).

Nachdem ich ziemlich bald die halbe Flasche leer hatte, habe ich die restliche Suppe nur noch mit der Hälfte - also 50 ml auf 2 Liter Wasser - angerührt. Ich hoffe, dass es trotzdem etwas bewirkt.

Ob meine Kakteen heute noch leben, muß ich gleich mal schauen. Teufel

LG Elke

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5482
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  Cristatahunter am So 09 Sep 2012, 10:20

Ist schon ein bisschen unglücklich. Nicht das die Pflanzen Schaden nehmen sondern die Wirksamkeit beeinträchtigt werden kann.
Giessen ist vor dem Einwintern sicher besser als Spritzen da Giessen eine Langzeitwirkung hat. Doch gleich Düngen und Giften habe ich noch nie gemacht und kenne auch sonst niemand der das gemacht hatte. Ich Dünge in der Regel zuerst danach Gifte ich. Spritzen tue ich wenn überhaupt, nur in den Ruhepausen wie Winter und Hochsommer oder bei Neuerwerben.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13468
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  Wühlmaus am So 09 Sep 2012, 10:51

Du hast sicher Recht. Wahrscheinlich hätte ich mit dem Giften etwas eher anfangen sollen. Nun will ich ja schließlich nicht mehr so viel gießen. Und einmal will ich schon noch Kalidünger ins Gießwasser tun. Na, schauen wir mal, bis jetzt sehen sie ja noch gut aus. lol!

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meine Homepage: http://www.traumbaer-online.de/cms/
avatar
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5482
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  karlchen am So 09 Sep 2012, 10:52

Das ist genau das was ich meine, es wird erst gespritzt und dann gefragt/gelesen. Das ist doch nicht gut, sollte doch jedem einleuchten, oder?
100ml auf 2l? Die Anwendungsmenge ist sicher viel niedriger (so 15-20ml/l). Ist da kein Messbecher in der Packung?
Na ja, kann man nix machen, evtl. liest du ja vorher mal die Anwendungsanleitung Cool .

PS wenn du getrennt gedüngt und gespritzt hast, solltest du dir, bis auf die riesige Aufwandmenge keine Gedanken machen. Da passiert nichts. Wäre höchstens der Fall wenn du gleichzeitig spritzt, d.h. Dünger und PSM gleichzeitig auf der Cuticula/Epidermis landen. Manchmal gibts da unerwünschte Wechselwirkungen, ist aber eher selten.
Manche Dünger bilden auch Ausfällungen wenn sie direkt mit PSM gemischt werden (z.B.Phosphatverbindungen) und die Wirksamkeit wird dann beeinträchtigt. Das kann man aber mit einer kleinen Probemischung ganz einfach testen. man würde dann Schlieren, Trennvorgänge oder Flocken in der Mischung sehen.

avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Herbstspritzung - was macht Ihr so?

Beitrag  Cristatahunter am So 09 Sep 2012, 12:04

Einen Viertel des Gebindes auf 2Liter Wasser ist sehr heftig. Wie viele Messbecher muss man füllen um 100ml zu erreichen?
Ich kenne das Produkt nicht darum kann ich das nicht so einschätzen. Kerlchen hat völlig recht wenn er sich aufregt.
Wer keine Gebrauchsanweisung lesen will, sollte sich an das Verkaufspersonal wenden.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13468
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten