Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus - Seite 2 Empty Re: Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Beitrag  Cristatahunter am Di 08 März 2016, 08:43

Ich hatte nicht gewusst das Rapicactus oder Turbinicarpus pailanus eine Unterart von den seltenen                  T. mandragora sei. Eine Durchsicht des Buchs von Donati und Zanovello sieht keine Verwandschaft im Sinne einer Untergattung. Vielmehr wird T. pailanus eine Nähe zu beguinii vermutet.
Rapicactus oder Turbinicactus mandragora ssp pailanus wird als Synonym angesehen das aus verschiedenen Gründen vorworfen wurde.

Bei mir sind die pailanus als eigene Art angeschrieben.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19716
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus - Seite 2 Empty Re: Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Beitrag  wolfgang dietz am Mi 09 März 2016, 08:35

Hallo Cristatahunter,

in der Sierra de la Paila gibt es diverse Formen des Turbinicarpus beguinii. Insofern "pailanus" gerechtfertigt ist,kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls ist die Sache offensichtlich nomenklatorisch mal wieder etwas verworren. Als ich mit Lau in der Paila war (1976) , nannte er jedenfalls nur den " beguinii". Obwohl die Formenvielfalt ersichtlich war.
Nette Grüße, Wolfgang
wolfgang dietz
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 359
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus - Seite 2 Empty Re: Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Beitrag  wolfgang dietz am Mi 09 März 2016, 09:01

...und was ich fast noch vergessen hätte !! Smile
Die Variation der Dornenlänge bei den beguinii ist enorm! Auch am Standort! Wer um 1970 Importpflanzen mit extrem langer Bedornung kaufte, war bald sehr enttäuscht.
In der Kultur verlor sich die schöne Bedornung fast ganz!
Ja, wir kauften damals alle Importe. Mea culpa, ich weiß!!
LG Wolfgang
wolfgang dietz
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 359
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus - Seite 2 Empty Re: Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Beitrag  Arthur am Fr 02 Nov 2018, 23:58

Gymnocactus pailanus bei Nuevo Yucatan, Coah

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Arthur
Arthur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 29
Lieblings-Gattungen : Mammillarien

Nach oben Nach unten

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus - Seite 2 Empty Re: Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Beitrag  turbini1 am Mo 05 Nov 2018, 13:15

Hallo Arthur,
tolle Bilder. Der Turb. pailanus scheint interessanterweise in der großen und in der kleinen Sierra Paila sehr weit verbreitet zu sein. Hier der Blick von meinem Fundort:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

El Astillero COAH.

Gruß
Stean
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3219
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus - Seite 2 Empty Re: Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Beitrag  Arthur am Di 06 Nov 2018, 00:35

Leider haben alle die von mir untersuchten Pflanzen keine Knolle (Speicherorgan), so müßte man ausgehen, daß es sich um T. beguinii handelt. Was ist dann Rapicactus pailanus ? Oder es gibt noch einen, ganz gut versteckt. Gruß an Alle, Arthur.
Arthur
Arthur
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 29
Lieblings-Gattungen : Mammillarien

Nach oben Nach unten

Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus - Seite 2 Empty Re: Turbinicarpus mandragora ssp. pailanus

Beitrag  turbini1 am Di 06 Nov 2018, 08:17

Hallo Arthur,
habe gerade noch einmal die einschlägige Literatur befragt und kann dir sagen das pailanus keine Rübe haben muss. Der Rapi mit der Knolle wohnt weiter im Süden und heisst Rapicactus mandragora. Aus Reiseberichten von Anton Hofer weiss ich das er versucht hat in der Sierra Paila Turb. beguinii Populationen zu definieren leider konnte ich aber die HO Fundorte mit der Bezeichnung beguinii noch nicht besuchen und beobachten.
Gruß
Stefan
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3219
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten