Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Petopentia natalensis

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  kamama am Do 27 Sep 2012, 00:25

@ Dieter au ja bin echt gespannt wie Deine Fockea jetzt aussieht. Deine Kedrostis africana hat am Caudex ganz schön zugelegt!
@ Monsieur Cannela: Was Deine Mäuse fressen, muss ich schon nicht verwimmeln Gestört
avatar
kamama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 694

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Fred Zimt am Do 27 Sep 2012, 00:50

@Jürgen:
Jau, wir haben noch welche, die sind gekeimt wie die Weltmeister
-aber danke der Nachfrage Wink

So schauts aus wenn das Mäuslein den Tisch verlassen hat:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Bitte abtragen, Herr Z. Sad
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6385

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Scally am Do 27 Sep 2012, 20:03

Oh Gott, das ist ja der Hammer, Fed Zimmt, dass die Mäuse so etwa vertilgen. Dass die Pflanze gar nicht giftig für sie ist, ist doch sicherlich auch so ein Hundsgewächs, muss gleich mal googeln, oder sie haben die Nebenwirkung kurz nach dem Dinner zu spüren bekommen. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Was es alles gibt.

LG Scally
avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  soufian870 am So 25 Nov 2012, 19:53

Ich hab ja auch so nen Teil, muß die übern Winter trocken stehen ?
Blätter hat die nähmlich keine mehr scratch
Ab und an sprühe ich bissel Wasser auf´s Substrat. Sollte ich das lassen ?
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3662

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Kakteenfreund67 am So 25 Nov 2012, 20:29

Hallo Katrin,
wenn sie Blattlos sind, würde ich sie eher trocken halten. Meine haben bis vor kurzem noch kräftig getrieben und besonders in den letzten zwei Monaten ziemlich "gesoffen" und am Caudex zugelegt ... Die passen gerade noch in ihre Töpfe (siehe Bider. Jetzt verlieren sie aber ihr Laub und ich halte sie trocken im kühlsten Zimmer, sonst besteht die Gefahr daß sie an Wurzeln und Caudex faulen.

Bild 1 vom 26. September
Bild 2 & 3 vom 22 November

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß
Jürgen
avatar
Kakteenfreund67
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 351
Lieblings-Gattungen : Pachypodium, Dioscorea, Apocynaceae

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  soufian870 am So 25 Nov 2012, 20:59

Oha, ich hab die im Wohnzimmer bei 20° stehen Shocked
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3662

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Scally am Mo 26 Nov 2012, 10:35

Ooooh, Jürgen, deine hat aber an Caudexumfang enorm zugelegt. Very Happy Wie schön. Das Geschwisterchen hat bei mir jetzt auch nur noch zwei Blätter. Ansonsten geht es ihr aber recht gut. Very Happy

LG Scally
avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  mj am Di 27 Nov 2012, 09:21

Scally schrieb:Joo, ein kleiner Schluckspecht isse, das habe ich auch schon bemerkt. Vermutlich ist das mit dem Dursthaben im Baby- und Kleinkindalter noch stärker ausgeprägt. Wenn sie ins Kinder- u. Teeniealter kommt, wird sich das vermutlich legen.
LG Scally

Hi Scally,

das legt sich auch im hohen Altern nicht. In der Wachstumszeit brauchen die immer (auch große Pflanzen) Dünger und Wasser ohne Ende. Dann sind die neuen Triebe aber auch im Durchmesser bei ca. 1 cm und werden so an die 5m lang und der Caudex kann schonmal Moos ansetzen...

Gruß
Marco
avatar
mj
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 43
Lieblings-Gattungen : Cucurbitaceae, Adenia, Dorstenia

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Scally am Di 27 Nov 2012, 12:36

mj schrieb:
Scally schrieb:Joo, ein kleiner Schluckspecht isse, das habe ich auch schon bemerkt. Vermutlich ist das mit dem Dursthaben im Baby- und Kleinkindalter noch stärker ausgeprägt. Wenn sie ins Kinder- u. Teeniealter kommt, wird sich das vermutlich legen.
LG Scally

Hi Scally,

das legt sich auch im hohen Altern nicht. In der Wachstumszeit brauchen die immer (auch große Pflanzen) Dünger und Wasser ohne Ende. Dann sind die neuen Triebe aber auch im Durchmesser bei ca. 1 cm und werden so an die 5m lang und der Caudex kann schonmal Moos ansetzen...

Gruß
Marco

Ahaaa... das werde ich mal beoabachten. Wink

LG Scally
avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Petopentia natalensis

Beitrag  soufian870 am Di 27 Nov 2012, 14:41

Was gebt ihr denen denn für´n Dünger ?
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3662

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten