Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Petopentia natalensis

+15
Tapeloop
MBM
Manfrid
Bombax
romily
Alex H.
mj
soufian870
kamama
Kakteenfreund67
Fred Zimt
DieterR
Wüstenwolli
Echinopsis
Scally
19 verfasser

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Überraschung

Beitrag  MBM Do 04 Nov 2021, 18:05


Meine Pflanze mit nun 20 cm Caudex-Durchmesser musste aus dem Freiland wieder ins trockenkühle Winterquartier.
Jetzt nachdem das Laub abgefallen ist, kommt zum ersten Mal eine 7,5 cm lange Frucht zum Vorschein!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
MBM
MBM
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : Caudex-Pflanzen

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Tapeloop Do 04 Nov 2021, 20:25

Ich kannte die Pflanze gar nicht, bis ich den Thread hier gesehen habe. Die Farben der Blätter sind echt schön und der Caudex macht auch was her.
Scheint ja nicht so schwer aus Samen zu ziehen zu sein. Werd ich auf jeden Fall auch probieren müssen Razz

Und Glückwünsch zur Schote (oder was es auch immer genau ist). Eigene Samen ernten ist immer was besonderes.
Tapeloop
Tapeloop
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 252
Lieblings-Gattungen : Kleine Kakteen (Rebutien, Mediolobivien, Aylosteria, Sulcos) , Mesembs, großblütige Mammis, Lobivia (-Hybriden)

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Shamrock Di 29 März 2022, 23:25

Vor geraumer Zeit hab ich im Winterquartier schon etwas gestaunt, dass der Austrieb dieses Jahr aber früh einsetzt. Auf der anderen Seite aber auch kein Wunder, da der Winter ja keiner war.
Irgendwann wurde ich dann doch etwas stutzig, da der Austrieb so anders als gewohnt aussah und irgendwann war dann auch klar, dass da jede Menge Knospen kommen. Die Knospenentwicklung schritt da im Keller aber wirklich unglaublich langsam vorwärts - ich hoffte eigentlich auf die ersten Blüten für schöne Fotos bei dem ewig anhaltenden Sonnenschein. Natürlich hat aber die Petopentia brav gewartet, bis heute der erste trübe Tag seit geraumer Zeit war und heute die erste Blüte geöffnet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Keine Ahnung wie lange die Blüten jetzt durchhalten und Knospen sind auch noch unzählige da. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass ich auch noch schöne Blütenfotos bei Sonnenschein machen kann.
Mich freut´s auf jeden Fall sehr! Das erste Blütenhighlight in diesem Jahr für mich! Very Happy
Und man sieht tatsächlich gewohnt körnige Pollen und keine Pollinien, wie sonst in dieser Familie gewohnt.
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28571
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Shamrock Mo 04 Apr 2022, 20:51

Seeeehr laaaaangsaaaaam...
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28571
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  MBM Di 05 Apr 2022, 17:50

Die im November 2021 hier gezeigte grüne Frucht ist im Winterquartier braun und trocken geworden. Geöffnet enthält sie 16 Flugsamen. Sie sehen geschrumpft, flach und nicht gerade keimfähig aus.
Sollte man es trotzdem probieren?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
MBM
MBM
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 52
Lieblings-Gattungen : Caudex-Pflanzen

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Shamrock Di 05 Apr 2022, 18:16

Gut, dann freu ich mich halt allein...

Die sehen schon sehr tot aus. Ich würde sie mal zwei, drei Tage quellen lassen und dann einfach ohne jegliche Erwartungshaltung aussäen. Hast ja nix zu verlieren.
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28571
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Henning Di 05 Apr 2022, 20:54

Gefühlt würde ich so argumentieren: wenn die Samen jetzt dick und fett wären, dann hätten die Flughärchen ja keine Chance, mit den Dingern weg zu fliegen, weil viel zu schwer. Die werden sicher dann erst quellen, wenn sie am "Zielort" gelandet und mit dem feuchten Substrat in Kontakt gekommen sind. Würde für mich zumindest Sinn machen.
Die werden bestimmt was werden!
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4242
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Shamrock Di 05 Apr 2022, 20:58

Die Logik ist absolut naheliegend. Aber wenn ich im Vergleich beispielsweise Pelargoniumsamen angucke, dann sind die "Körnchen" trotz Flughaare auch nicht gar so platt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28571
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Henning Di 05 Apr 2022, 21:06

Bist Du sicher, dass das "Flughaare" sind? So wie der Pelargoniumsamen auf dem Foto aussieht, könnten die Haare auch dazu dienen, das Samenkorn via spiralbohrerartiger Drehungen in den Boden zu bringen. Ich komme gerade nicht drauf, aber es gibt noch mehr Samen, bei denen sich das ganze Gebilde regelrecht in den Boden rein bohrt, weil am oberen Ende der Wind die nötige Energie für den Bohrer liefert.
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4242
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Petopentia natalensis - Seite 6 Empty Re: Petopentia natalensis

Beitrag  Krabbel Di 05 Apr 2022, 21:18

Bei den Küchenschellen bohrt sich der Samen in die Erde. Da habe ich schon zugesehen. Das erste Mal dachte ich, da lebt etwas. Richtig gruselig Gestört
Krabbel
Krabbel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 574
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten