Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mein erster" Melo"

+4
Shamrock
Echinopsis
Cristatahunter
coolwini
8 verfasser

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  coolwini Di 09 Okt 2012, 11:29


Möchte noch hinzufügen die beiden Melos haben beide ein Cephalium und einer hat auch noch ca.10 weiß-rosa
Früchte.Desweiteren vielen Dank für die vielen verschiedenen ansichten,weis jetzt garnichtmehr was ich machen soll.
coolwini
coolwini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 683
Lieblings-Gattungen : Mexikaner u. Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  Shamrock Di 09 Okt 2012, 11:35

coolwini schrieb:Desweiteren vielen Dank für die vielen verschiedenen ansichten,weis jetzt garnichtmehr was ich machen soll.
Früchte naschen und beim Umtopfen möglichst vorsichtig sein. Da waren sich ja alle Beteiligten mehr oder weniger einig. Wink
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28521
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  Cristatahunter Di 09 Okt 2012, 16:44

OK. Coolwini, stellst du dich und deine Melos als Versuchskaninchen der internen Forums-Forschungsabteilung zur Verfügung.
Sagen wir für ungefähr 2 Jahre danach schauen wir uns die Melos an. Es ist immer gut wenn alle von einem Experiment profitieren können. Wetten werden keine angenommen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 22645
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Danke an alle !

Beitrag  coolwini Di 09 Okt 2012, 17:49


Mochte euch allen recht herzlich Danke sagen für eure Mühe,
Gruß Coolwini!
coolwini
coolwini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 683
Lieblings-Gattungen : Mexikaner u. Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  Gast, Di 09 Okt 2012, 18:39

Ich habe auch zwei Kandidaten als Testobjekte. Im Frühjahr beim Aldi mit Cephalium gekauft standen sie in einem Gemisch aus Torf und Schiefer. Bis auf leichte Kälteschäden bei einem gab es keine Beanstandungen. Bei einem Entsorgte ich recht rabiat fast alle Torfbestandteile beim anderen war ich recht vorsichtig. Er behielt einen Großteil seines alten Substrates. Es wurde nur um denn Wurzelballen herum neues Substrat aufgefüllt.
Ergebnis bis jetzt, beide scheinen im Substrat festgewurzelt. Sie blühten den ganzen Sommer und produzieren Unmengen an Früchten. Mal sehen wie sie den Winter überstehen. Dann am Ende des nächsten Jahres sind wir schlauer. Es heißt ja, dass das Sterben der Melos sehr, sehr lange dauert.
Sie stehen jetzt im beheizten Zimmer und werden ab und zu genebelt. Wie ich es mit dem Gießen halte weiß ich noch nicht. Wurden während des Sommers auch selten gegossen. Habe fast nur genebelt.

Gruß Wolfgang
avatar
Gast,
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1405

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  coolwini Di 09 Okt 2012, 19:01

Danke für deine Info.
Werde es halt mal ausprobieren,dan werden wir sehen. danke
coolwini
coolwini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 683
Lieblings-Gattungen : Mexikaner u. Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  -Mannix- Di 09 Okt 2012, 21:26

Hi
Ich habe mir im letzten Jahr einen Melocactus matanzanus mit Cephalium in Frankreich beim Lidl gekauft. Getopft war er in fast ausschließlich Humus (Torf). Als wir aus dem Urlaub zurück waren hab ich in davon befreit und ihm mineralisches Substrat verabreicht. Den Winter über hat er im Hausflur gestanden der unbeheizt ist und und die Temeraturen bis auf 12-13° runter gingen.
In diesem Jahr zum Frühling hin hat er Früchte ohne Ende produziert die ich teilweise im April ausgesät habe. Im GWH habe ich im Frühling ein Beet angelegt in dem ich größere Kakteen mit Topf in grobes Lavalit einbrachte. Darunter auch den Melo. In diesem Beet hat er dann 2x Früchte aus dem Cephalium geschubst und einmal geblüht. Gestern hab ich ihn da wieder rausgeholt weil mir die Temperaturen nachts doch schon bedenklich niedrig waren. Als ich ihn aus dem Lavalit heraus holte hangen da eine Menge Wurzeln dran die aus den Löchern im Topfboden gewachsen sind. (Soviel zum einstellen des Wurzelwachstum). Ich hab diese Wurzeln nun vorsichtshalber dran gelassen und den Melo wieder im Hausflur stehen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

lg
Manni
-Mannix-
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 328
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  davissi Di 09 Okt 2012, 22:42

Hallo zusammen,


ich hatte mir vor zwei Jahren im Herbst einen Melocactus ernestii gekauft (ein wahres Schnäppchen!) und diesen dann im Frühling umgetopft - trotz Cephalium, die Pflanze hat es bestens überstanden, ist gut eingewurzelt und hat im letzten und in diesem Jahr immer geblüht:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3584
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  Astrophytum Fan Mi 10 Okt 2012, 06:44

Kömmte es sein M. ernestii sehr empfindlich ist? Ich habe dieses Jahr 300 Korn gesäät und nur 10 sind gekeimt. Jetzt nach dem einwintern sind nochmal 2 eingegeangen.
Mfg Michael
Astrophytum Fan
Astrophytum Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 789
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Lophophora, Turbinicarpus, Ariocarpus, Epithelantha, Obregonia, Aztekium und andere Mexikaner :)

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 2 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  Shamrock Mi 10 Okt 2012, 08:55

Vielen Dank für die überaus interessanten Rückmeldungen zu dieser Thematik! Siehste coolwini, jetzt hast du eine schöne Diskussion ausgelöst, bei der sogar die "alten Hasen" nochwas dazu lernen können... Very Happy
Offenbar sind also die adulten Melos gar nicht so wurzelempfindlich wie es immer heißt. Bei der nächsten Gelegenheit werde ich dann auch mal entsprechend mutiger an die Sache herangehen!
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28521
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten