Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Mein erster" Melo"

+4
Shamrock
Echinopsis
Cristatahunter
coolwini
8 verfasser

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 3 Empty Tolle Welle

Beitrag  coolwini Mi 10 Okt 2012, 11:06

Bin Begeistert von der Welle die ich da losgetreten habe,aber das ist ja eben das schöne!
Ich warte jetzt das Frühjahr ab,Bis dahin hab ich ja noch etwas zeit mich schlau zumachen.
Danke! Coolwini
coolwini
coolwini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner u. Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 3 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  Cristatahunter Mi 10 Okt 2012, 12:15

Die Melos sind halt auch vielseitg. Warscheinlich gibt es heiklere und einfachere. Meine Idee ist wenn ein Melo bis zur Cephaliumsreife in einem Substrat lebte, so kann dieses Substrat nicht soooo falsch sein. Ich habe von meinem Bekannten einen dem Tod geweiten Melo ohne Cephalium aus dem Aldi erhalten. Die Epidermis war so ausgebleicht fast durchsichtig, stand Jahrelang im Schatten ohne je einen Tropfen Wasser. Gemäss Aussage sah die Pflanze immer gleichgross aus. Ich hatte die Pflanze dann aufgepäppelt, langsam wieder an Licht gewöhnt und das Trinken beigebracht. Heute hat er ein Grosses Cephalium und Blüht das ganze Jahr. Steht aber immer noch im gleichen Topf und der gleichen Erde wie als er aus dem Aldi kam. Da staunt der Leihe und der Fachmann wundert sich
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21675
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 3 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  -Mannix- Do 11 Okt 2012, 14:13

Ist das umtopfen für einen ausgewachsenen Melo nicht unerheblich wenn im Gießwasser Dünger enthalten ist ?
Größer wird er ja nicht mehr und das die Erde wegen Mineralstoffe ausgetauscht werden sollte ist ja dann auch überflüssig.

lg
Manni
-Mannix-
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 375
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 3 Empty Re: Mein erster" Melo"

Beitrag  Cristatahunter Do 11 Okt 2012, 15:41

Finde ich auch. Umgetopft wird erst wenn es keinen Platz mehr im Topf hat.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ist er. Der ehemals totgeweihte Melokaktus ich sag mal ALDIanum zu ihm. Auf den Rippen sieht mann noch kleine Überreste des Gilb's. Als ich den bekommen habe war die ganze Pflanze gelblichweiss beinahe wächsern. Er darf seinen Topf und die Erde behalten in der er sich auskennt. Der Topf ist noch Original ALDI ohne Abzug.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21675
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Mein erster" Melo" - Seite 3 Empty Nochmal Mello

Beitrag  coolwini Do 11 Okt 2012, 20:04

Also dann habs kspiert,OK OK OK!! Schlafen
coolwini
coolwini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner u. Caudexpflanzen

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 3 Zurück  1, 2, 3

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten