Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

19% 19% 
[ 19 ]
8% 8% 
[ 8 ]
15% 15% 
[ 15 ]
13% 13% 
[ 13 ]
1% 1% 
[ 1 ]
26% 26% 
[ 26 ]
18% 18% 
[ 18 ]
 
Stimmen insgesamt : 100

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  Motte am Mo 04 Dez 2017, 00:19

Also, soweit wie ich mich erinnern kann, waren wir früher zu DDR -Zeiten immer auf der IGA in Erfurt.
Dort gab es kleine Tütchen mit Samen. Die haben wir gekauft und ausgesät.
Nen Baumarkt oder ähnliches gab es damals nicht.

Außerdem hat, soweit ich denken kann, mein Papa auch immer Kakteen. 
Alte Echinopsen usw..
Bloß gut, wir haben ein großes Haus mit vielen Fenstern, wo alle überwintern können. 
Aber es wird langsam eng, aber das kennt ihr ja alle. grinsen

Viele Grüße
Anne
avatar
Motte
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 73
Lieblings-Gattungen : Astrophytum

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  gerti am Mo 04 Dez 2017, 01:28

Vor ca. 20 Jahren in Greece/Peloponnes.
Ich bekam meinen ersten Kaktus von einem Nachbarn.
Es war ein 1m großer Steckling Cereus peruvianus, den ich auch dort einpflanzte und ihn mehr oder weniger seinem Schicksal überlies. Nach einem Jahr fing er zu wachsen an und heute ist es ein stark verzeigter stattlicher Kaktus, der jedes Jahr viele Blüten macht.

Jedoch der eigentliche Kaktuswahn fing bei mir erst 2014 an. Eine Hildewintera colademononis weckte mein Interesse. Als ich dann die Blüten sah, war klar was mein neues Hobby wird.
Jetzt überwintern viele in Greece im GWH und ab April, bei unserer Ankunft, werden sie wieder versorgt, und es gibt wieder etliche, die ich aus München mitnehmen muß.

Tja, so kam ich auf das Forum. Dank Euch habe ich heute eine beträchtliche Sammlung Fröhlich
avatar
gerti
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 199
Lieblings-Gattungen : Noto's, Hilden, Echinopsen, Opuntien, Agaven, Aloen

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  Cristatahunter am Mo 04 Dez 2017, 07:23

Mein 2. Kaktus war ein Schlangenkaktus Disocactus flageliformis. Ich hängte ihn an einem Südfenster auf und im ersten Frühling kamen schon die zahlreichen Blüten.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12860
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  Tarias am Mo 04 Dez 2017, 11:05

Meine ersten beiden Kakteen - ein Chamaecereus silvestrii und eine gelbblühende Rebutia - bekam ich als Teenager aus der kleinen Sammlung meiner Oma.
Da ich keine wirkliche Ahnung von Kakteenpflege hatte, gingen die armen Dinger nach längerem Siechtum ein, aber da war ich schon infiziert. Da ich damals die botanischen Namen der Pflanzen nicht kannte, konnte ich leider nicht nachrecherchieren, was mir denn da kaputt gegangen war. Und meiner Oma wollte ich das Debakle nicht beichten, sie hätte mich ausgelacht Embarassed .
In einem Zimmerpflanzenbuch bin ich dann im Abschnitt "Kakteen" über ein Foto und die botanische Bezeichnung von Chamaecereus silvestrii gestolpert, nebst Bezugsadressen.
Seitdem ist die Krankheit akut  Cool .
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 636

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  OPUNTIO am Mo 04 Dez 2017, 12:04

Meine ersten Kakteen Erinnerungen gehen bis ins Vorschulalter zurück. Auf einer elterlichen Fensterbank standen dort eine Echinopsis in Kinderfaust Größe und eine säulig wachsende Mammillarie.
Die Namen wusste ich damals natürlich noch nicht. Ich wusste nur das es wehtat wenn man die unvorsichtig anfasste.
Beim nächsten Ereignis hab ich mich dann wahrscheinlich mit dem Kakteenvirus infiziert, auch wenn er nicht gleich ausbrach.
Ich spielte mit anderen Kindern. Wir rannten um das Mietshaus in dem meine Oma damals wohnte. Unter einem Fenster lag ein kleiner Kaktus, den ich mit meinen vier Jahren erst gar nicht als solchen ansah. Er piekste nämlich fast gar nicht..
Zudem war ich fasziniert von der gummiartigen Weichheit. Der fingerlange Trieb ließ sich verbiegen wie ein Gummiwurm. Dies praktizierte ich so lange bis die Spitze abbrach.
Sichtlich geknickt und mit feuchten Augen zeigte ich den Kaktus meinem Vater, der das untere Stück zu der Echinopsis in den Topf setzte.
Dort wuchs er gut an, trieb Kindel und rote Blüten im Folgejahr.
Diese, von mir damals als Gummikaktus bezeichnete, Pflanze hab ich heute noch vor Augen. Es war ein Chamaecereus silvestrii.
Erst Jahre später, so um 1973/74 rum hab ich mir dann die ersten Kakteen auf einem Markt gekauft. Seitdem hatte ich, je nach Platz, immer einige Kakteen um mich rum.
Was aus dem silvestrii wurde ?
Der erlag irgendwann einem massiver Befall von Woll/Wurzelläusen. Genau wie die säulige Mammillarie. Die anfangs erwähnte Echinopsis ist heute noch in meinem Besitz.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1791
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  Spickerer am Mo 04 Dez 2017, 14:34

Hallo!
Mein Erster war ein Echinopsis multiplex Ableger vom Nachbarn, bei dem ich die Mutterpflanze auf der Fensterbank blühen sah. Mit 17 Jahren hatte ich noch nie einen Kaktus in der Realität blühen gesehen, war daher begeistert von der Blüte. Nur aus diesem Grund pflege ich auch heute noch verschiedene Farbhybriden dieser Gattung; sie sind mir eben sympathisch. Diese Pflanze lebt schon lange nicht mehr, sowie auch (leider) der geduldige Nachbar nicht mehr da ist, um zu sehen wie seine bedächtigen Worte "erfolgreich" Früchte getragen haben.

Gruß, Spickerer
avatar
Spickerer
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 388
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium und alles was noch schön ist

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  tephrofan am Di 05 Dez 2017, 04:24

1978 von einem Pflanzenwühltisch bei einem Supermarkt- ich war damals 9 Jahre alt und erpresste meine Mutter indem ich ihr anbot nur dann zum Zahnarzt zu gehen, wenn ich mir eine Pflanze aussuchen dürfe....es war eine auf Hylocereus gepfropfte Mammillarie- die ging natürlich kurz darauf ein, was ich mir nicht ohne weiteres gefallen ließ und mir versuchte neue Ersatzkakteen zu besorgen, was damals eine wahre Odysee war. Nicht zuletzt deswegen weil ich mit meinen eher unregelmäßig ausbezahltem Taschengeld von 2,50 DM und 14km zu meiner Lieblingsgärtnerei in die Kreisstadt nicht wirklich die Möglichkeiten von heute hatte. Die Strecke legte ich übrigens regelmäßig zu Fuß zurück, die 1,40 DM für den Bus legte ich lieber in Kakteen an.....so daß ich mit 13 bereits über 100 Kakteen mein Eigen nennen durfte- lol!
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 614

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  Perth am Di 05 Dez 2017, 07:27

Samen und Pflanzen aus Erfurt :-) Vor ca. zweiundvierzig Jahren.
avatar
Perth
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 204
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen, Mammillaria,Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  nikko am Di 05 Dez 2017, 08:03

Moin,
der allererste Kaktus war ein Schlumbergera Ableger, den meine Mutter mir gab. 'Einfach in ein Glas Wasser stellen, dann kommen die Wurzeln von ganz allein' und tatsächlich! Wurde eine schöne Pflanze mit rosa Blüten, ich war etwa 9-10 Jahre alt. Dann war erst mal Pause, aber als ich meinen Wehrdienst geleistet habe, standen auf der Fensterbank der Bundeswehrkantine in Eckernförde (Westfenster) etliche große Pflanzen von wunderschön weißbedornten Mammillaria gracilis. Die hatten sogar Blüten! Da habe ich mir einen kleinen heruntergefallenen Ableger eingesammelt und war wieder infiziert.  Very Happy Das war Anfang der 80'er Jahre und in diversen Baumärkten und Kaufhäusern gab es schon Kakteen zu kaufen. Da kam schnell eine größere Menge zusammen... Very Happy 
Ein Kaktus aus dieser Zeit ist mir besonders in Erinnerung geblieben: Beschildert war er ganz unprofessionell als 'Elektrokaktus', ich denke heute, es war eine Opuntienartige. Charakteristisch waren lange, wirklich sehr spitze Dornen, die von einer Art papierener Hülle umgeben waren, die Blattsegmente rund bzw oval, nicht flach. Hatte Ähnlichkeit mit einer O. imbricata, vielleicht auch etwas von Grusonia invicta... Nur das mit der Papierhülle um die Dornen haben beide Arten meines Wissens nach nicht... 

LG,
Nils

_________________
"To the rational mind, nothing is unexplicable; only unexplained."
- The Doctor
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4344
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Woher hattet ihr eure ersten Pflanzen?

Beitrag  wolfgang dietz am Di 05 Dez 2017, 08:44



Als ich mit neun Jahren meinen ersten `Fingerkaktus`, ein Ableger den mir meine selige Großmutter vermachte, zum Blühen brachte, war es um mich geschehen. Ich klapperte in unserem Dorf alle mir bekannten Leute ab, um mir Ableger zu erbetteln. Und, als ich dann ein paar Jahre später, mit dem Fahrrad nach Lorsch zum alten Trares fuhr, glaubte ich mich im Paradies. Und ich kaufte für die `unglaubliche`Summe von 4,50 DM Kakteen! Das war im Jahr 1964 !
avatar
wolfgang dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 243
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten