Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kindel entfernen??

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  marie.777 am Sa 04 Mai 2013, 18:06

Der Tipp mit dem Zimt klingt auch gut.

peter1905 schrieb:Welche Kakteen hast denn schon und an welche hast noch gedacht dir zuzulegen?
Gibts nicht ne Möglichkeit das ganze zu überdachen, dass nicht Regen ganz ungehindert
an die Pflanzen kommt?

Also.. ich möchte mich wirklich ungern von vornerein auf bestimmte Gattungen festlegen - hoffe ihr könnt das nachvollziehen.
Aber ich darf im Garten keinen Platz dauerhaft beanspruchen, also bleibt nur das Terrassendach.
Und darauf gibt es zur Zeit keine zusätzliche Überdachung.

Eine Plane stelle ich mir gefährlich vor, wegen des Windes.
Notfalls bringe ich die Pflanzen eben in Sicherheit, wenn langer Regen angekündigt wird.


Zur Abklärung: Ab wann wird Regen gefährlich?
Ich denke gerade, dass ein Schauer nur schaden kann, wenn das Substrat sowieso schon nass war.
avatar
marie.777
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 113

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  peter1905 am Sa 04 Mai 2013, 18:17

Hallo...

ein Regenschauer oder mal ein paar Stunden Regen machen nicht viel...nur die ständige Nässe
des Substrates, ohne dass es richtig abtrocknen kann.
Und du hast deine Kakteen in einer Mischung in der auch Humus enthalten ist...da speichert
sich die Nässe noch länger.
Ich hab alle meine Kakteen in rein mineralischem Substrat, stehen im Garten unter nem Dachvorsprung
ohen dass sie viel Regen abbekommnen, ausser bei starkem Wind...aber dann trockenen sie auch wieder
relativ schnell ab. Auch mögen einige Arten kein Wasser von oben...so die stark bedornten (fein) oder behaarten
werden dadurch recht unansehlich.
Das ist wichtig dabei...

_________________
Liebe Grüße aus Niederbayern

Peter
avatar
peter1905
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2570
Lieblings-Gattungen : Mammillaria / Thelocactus / Escobaria

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  marie.777 am Sa 04 Mai 2013, 18:46

Danke für deine eifrigen Antworten!

Ich bevorzuge auch rein mineralisches Substrat,
vor allem Quarzsplitt mit einer Körnung von 3-8mm.

Das nimmt immer mindestens 60% meiner Substratmischungen ein, gerade wegen des tollen Drainage-Effekts.

Und mit Humus/Torf bin ich ganz vorsichtig, da nehme ich lieber zu wenig als zu viel.
Ich versuche eher, die Nährstoffe über Düngung nachzureichen, auch wenn das sicher nicht optimal ist. Embarassed
avatar
marie.777
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 113

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  Jürgen_Kakteen am So 05 Mai 2013, 07:33

peter1905 schrieb:
Russ ist fast reiner Kohlenstoff und Asche
ist das Überbleibsel eines Feuers von organischem Material

...und hat in Tierversuchen krebserregende Wirkungen gezeigt...

Du sagst es, in Tierversuchen.
Kennst du einen Schornsteinfeger der an Krebs gestorben ist und diese haben
fast täglich mit Russ zu tun.
Ich denke in den geringen Mengen die du zum Abdichten deiner Schnittstellen benötigst
wirst du sicherlich nicht erkranken.
avatar
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1429
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  Jürgen_Kakteen am Mo 20 Mai 2013, 14:40

Hallo Marie

Hier hab ich dir mal ein aktuelles Bild
wie schön es sein kann wenn eine Pflanze
viele Kindel hat. Gerade hier
würde jeder Einschnitt wohl eher schlechter
aussehen wie die vielen Kindel.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1429
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  kaktusfreundin01 am Mo 20 Mai 2013, 15:05

Sieht super aus, das pralle Leben!
avatar
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  Jürgen_Kakteen am Mo 20 Mai 2013, 15:10

kaktusfreundin01 schrieb:Sieht super aus, das pralle Leben!

Danke für die Zustimmung.
Der Meinung bin ich eben auch.
avatar
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1429
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  Tarias am Mi 02 Okt 2013, 22:02

Hallo Marie,

das Thema ist jetzt zwar schon ein wenig älter, aber vielleicht liest du es trotzdem noch:
Auch wenn du dich bei der Auswahl der säulig zu ziehenden Kakteen bislang nicht festlegen mochtest, will ich dir dringend raten, dich auf entsprechende Gattungen und Arten zu konzentrieren, die zu wenig bis gar keiner Kindelproduktion neigen.
Warum?
Abgesehen davon, dass eine auf "Säule" oder "Einzelkugel" getrimmter z.B. Rebutia einfach nur art-untypisch und somit unnatürlich und damit für mein Empfinden einfach nur hässlich aussieht, bringt dass eine kindelfreudige Pflanze einfach in extremen Stress - und der geht auf Kosten der Gesundheit der Pflanze.
Einige Gattungen sind ja anscheinend genetisch drauf getrimmt, zu kindeln, was das Zeug hält, und ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass du die Pflanzen durch das Entkindeln schlicht binnen kürzester Zeit zum Eingehen bringst.
Aylostera, Rebutia, Mediolobivia, Sulcorebutia, Chamaecereus, Lobivia (und andere kindelfreudige Gattungen).... Von diesen Gattungen würde ich bei deinem Experiment einfach die Finger lassen.
Da gibt es dankbarerer Objekte, denen du mit dem Entkindeln vielleicht tatsächlich eine bessere Wuchskraft bescherst.
avatar
Tarias
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 841

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  Josef17 am So 01 Dez 2013, 19:51

Interessant, was man alles wissen muß , ich hoffe ich bekomme das alles in den Griff
avatar
Josef17
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 785
Lieblings-Gattungen : muß ich noch entdecken

Nach oben Nach unten

Re: Kindel entfernen??

Beitrag  Shamrock am So 01 Dez 2013, 20:48

Keine Sorge Josef, dass muss man nicht alles wissen. Viele Sachen erklären sich einfach von selbst.
Angenommen du hast einen Kaktus, welcher munter Ableger macht. Würdest du da auf die Idee kommen diese abzutrennen? Über sowas denkt man erst dann nach, wenn man schon länger dabei ist und viele Kakteen hat. Abgesehen davon gibt es ja genügend Kakteen, die einzeln wachsen und einfach nur wunderschön sind - und dann gibt es eben welche, die kindeln ohne Ende und phantastische Gruppen bilden. Überlass das Ganze einfach der Natur und erfreue dich an gesunden Pflanzen. Dann ist auch alles ganz, ganz einfach! Wink 

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12683
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten