Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Lapidaria margaretae

+15
Henning
Epi-Anzucht-Fan
Rouge
benni
Shamrock
feldwiesel
Knufo
kaktusfreundin01
heinze1970
Wüstenwolli
papamatzi
xurui
Liet Kynes
davissi
cool-oma-renate
19 posters

Seite 7 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Fr 01 Nov 2019, 20:52

Hallo Rouge und Henning,
die biologischen Details sind noch komplexer als dargestellt.
Thema Reizbestäubung und Selbstung. Kurz zusammengefasst: Durch fremden auch artfremden Pollen kann es zur Aufhebung der Selbststerilität kommen und der eigene Pollen
führt zur Samenbildung = Selbstung. Die Samen sind keimfähig und die" Nachkommen" haben das gleiche Aussehen und das gleiche Genmaterial, sind also keine Hybriden.
Auf Lithops oder Lapidaria bezogen heißt das: auch durch Reizbestäubung kann es zur Samenbildung kommen.
Bei mir: ich habe nur eine Pflanze einer Pleiospilos nellii cv. Royal Flush; die einzige Blüte hat keimfähigen Samen produziert, der auch gut gekeimt ist siehe Bilder im entsprechenden Thread.
In der Epihybridenzüchtung ist Selbstung ein bekanntes Phänomen.
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1160
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Erntezeit

Beitrag  Wüstenwolli Di 31 März 2020, 11:18

Hallo zusammen,

es ist soweit,
nach einer Wassergabe am Sonntag öffnete sich die Frucht der Lapidaria und am Montag wurde geerntet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wer Samen möchte, kann sich melden- gerne auch im Tausch gegen anderen Mesemb-Samen.

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5214
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  Henning Di 31 März 2020, 22:22

Moin Wolli,
wie viele Körnchen waren denn da drin? Vergleichbar zu einer Lithopskapsel?
An meiner Lapidaria hat sich auch eine Samenkapsel gebildet. Aber so gefühlt würde ich sagen, dass sie noch nicht reif ist. Stellt sich ja auch die Frage, ob überhaupt Samen drin sind und ob diese dann auch keimfähig sind. Ich hatte doch nur per Pinsel diese eine Blüte mit sich selbst bestäubt...
Abwarten und Tee trinken.
Bleib gesund!
Gruß Henning
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3389
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  Epi-Anzucht-Fan Mi 01 Apr 2020, 08:43

Hallo Henning,
auch ich hatte nur eine Blüte und die hat eine Samenkapsel gebildet, die ist aber noch unreif, bin mal gespannt.
Samen brauch ich nicht, denn ich habe schon mehrere Exemplare, die aber nicht blühen wollten.
Gestern habe ich wenige der verbliebenen Pl. nelli cv. Royal Flush pikiert. Wurzeln sehr lang, hauchdünn bis in die Tiefe des Substrats.
Bin gespannt, ob sie überleben, denn die Wachstumsphase neigt sich ja dem Ende zu (Winterwachser).
MfG
Epi-Anzucht-Fan
Epi-Anzucht-Fan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1160
Lieblings-Gattungen : Turbinicarpen; seit wenigen Jahren Epi-Hybriden

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  Wüstenwolli Mi 01 Apr 2020, 21:43

Henning schrieb:Moin Wolli,
wie viele Körnchen waren denn da drin? Vergleichbar zu einer Lithopskapsel?
An meiner Lapidaria hat sich auch eine Samenkapsel gebildet. Aber so gefühlt würde ich sagen,  dass sie noch nicht reif ist. Stellt sich ja auch die Frage,  ob überhaupt Samen drin sind und ob diese dann auch keimfähig sind. Ich hatte doch nur per Pinsel diese eine Blüte mit sich selbst bestäubt...
Abwarten und Tee trinken.
Bleib gesund!
Gruß Henning

Hab gerade mal ein (leider um die Uhrzeit schwierig zu fertigendes ) Foto vom "getüteten " Samen gemacht, Henning .
Mit dem Nachzählen tu´ ich mich schwer...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Samenkapsel brauchte gut 5 Monate von der Blüte zur Reife.

danke- bleib´auch du fit! bounce


Hallo Dieter,
meine royalen nelli´s wachsen gerne bei dem jeweiligen Wetter passenden Wassergaben noch bis etwa Mitte / Ende Juni weiter.
Dann pausieren sie bis ca.Ende August.

LG Wolli


Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5214
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  benni Mi 01 Apr 2020, 21:59

Die Samenkapsel an meiner Lapidaria ist jetzt genau fünf Monate
alt und noch immer grün und halbwegs weich  -  also mit Sicherheit
noch nicht erntereif. 
Und ich meine, die Kapsel von Hennings Lapidaria ist nur wenige Tage 
älter, wenn ich mich recht erinnere.

Ich glaube, die Kapsel ist reif, ähnlich wie bei Lithops, wenn sie braun
und trocken ist und sich öffnet, wenn sie befeuchtet wird.
Nichtsdestotrotz hatte ich letztes Jahr ähnlich viele Samen wie Wolli,
aber aufgegangen ist direkt nach der Ernte kein einziger.
Dieses Mal lasse ich die Samen, wenn's denn welche gibt, bis Ende
September/Anfang Oktober liegen, wie bei Lithops auch.
Hoffe, es klappt.
Alles Gute für Euch und bleibt gesund, bitte !
benni
benni
benni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1074
Lieblings-Gattungen : rebutia,sulcos,kleine kakteen, Lithops u.a. Sukk.

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  Wüstenwolli Mi 01 Apr 2020, 22:17

Hallo Benni,

eine gute Idee-
den Samen der Lapi pausiert gerne von der Frühjahrs-Ernte bis zum Herbst-
das ist die Zeit, wo man diese wie auch viele  andere Mesembs prima aussähen kann.
Die Frucht meiner Lapi  war auch nicht so braun-holzig wie bei Lithops-reifen Früchten, sondern noch grau-grünlich.
Wenn der "Stiel" der Frucht welkt und faltig wird,  obwohl  die  Frucht noch frisch wirkt, kann man sie abnehmen,
da ändert sich dann nichts mehr.
Aber besser länger warten als zu ungeduldig sein!

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5214
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  Henning Mi 01 Apr 2020, 22:28

Also tendenziell alles genau wie bei den Lithöpsen. Bin mal gespannt.
Henning
Henning
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3389
Lieblings-Gattungen : Conophytum, Lithops, Tillandsien, Orchideen, fleischfressende Pflanzen im Garten - von allem was

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Lapidaria margarethae blüht

Beitrag  Wüstenwolli Fr 18 Sep 2020, 21:53

...es geht wieder los bei  den Lapi´s-

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
...mal aus anderer Perspektive...

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5214
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Lapidaria margaretae - Seite 7 Empty Re: Lapidaria margaretae

Beitrag  Dickblatt Fr 18 Sep 2020, 22:27

Toll!
Dickblatt
Dickblatt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 420
Lieblings-Gattungen : andere Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten