Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  Scally am Sa 27 Okt 2012, 12:53

Ich habe mal hier einen neuen Thread aufgemacht. Hier könnte man sich über die Erfahrungen des Lechuzasystems oder dem ähnlich geartete Systeme austauschen. Wie sich beispielsweise die unterschiedlichen Pflanzen hierin entwickelt haben oder aber auch Pflanzen, die nur in solch einem PON-Substrat stehen, gibt es ja auch. Habe ich zum Beispiel bei einigen so gemacht, da ich mir auch nicht immer die teuren Töpfe leisten wollte. Sie stehen dann in reinem PON in einem normalen Topf ohne Schnur.

@ Gerda: Hier mal der Link zu deiner Frage wegen der Orchidien

http://www.lechuza.de/FAQ/faq,de_DE,pg.html

und hier zu Sukkulenten:

http://www.lechuza.de/FAQ/faq,de_DE,pg.html

Ich denke es schadet generell nicht beim Umtopfen der Adenien in das PON-Substrat, wenn noch an den Wurzeln Resterde des alten Substrat vorhanden ist. Ich glaube auch nicht, dass dies dann die Schimmelbildung begünstigt.

LG Scally
avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  kislány am So 28 Okt 2012, 09:03

Scally,
finde ich echt gut, dass Du diesen Thread eröffnet hast.
Diese Links hatte ich mir schon abgespeichert, doch leider sind auch hier die Antworten widersprüchlich.
Ich denke mal, ich mach´s nach Gefühl, damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren.
Sicher kommen auch immer mal Fragen zu diesem System, dann sind sie hier gut aufgehoben.

LG Gerda
avatar
kislány
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 229
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten, Lithops, Orchideen

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  Ritterstern am So 28 Okt 2012, 09:06

Sehr schöner Thread *lesezeichensetz* *daumen*

Den werde ich mit Spannung mitverfolgen.... grinsen2


LG

Lidi
avatar
Ritterstern
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 182
Lieblings-Gattungen : Chamaecereus und Adenium Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  Scally am So 28 Okt 2012, 10:48

Hier mal ein Beispiel.

Meine Euphorbia leuconeura.

Das erste Bild ist vom Sommer 2011. Rechts der Stiel ohne Blätter ist jetzt die große hier auf dem 2. Bild. Allerdings sitzen dazu noch zwei weitere von den kleinen des ersten Bildes, Topf ganz links am Fenster. Nachdem die irgendwie öfter blattlos war, habe ich sie dann alle in reines PON gesetzt, normaler Plastiktopf ohne Schnur zum Wasserschlürfen. Seitdem gedeihen die ganz prächtig und sie blüht auch ununterbrochen. Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die stehen bei mir aber am Fenster, bekommen nicht allzu viel Sonne ab. Werden auch nicht besprüht, da ich das Gefühl habe, dass die Blätter es nicht so gerne mögen.



Diese hier sind 2 von den ganz kleinen Euphorbien auf dem ersten Bild ganz links am Fenster zu sehen. Die wohnen aber jetzt nicht mehr bei mir, die kleinen, die haben nun ein neues Zuhause. Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die große noch einmal von heute mit Blütenständen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Scally

avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  Scally am So 28 Okt 2012, 11:26

Ein weiteres Beispiel:

Auf dem ersten Bild vom Juni 2011 sieht diese Crassula (welche Art genau das ist, weiß ich nicht, sie hat so keulenartige Blätter) noch sehr erbärmlich aus. Mit der hatte ich arge Probleme, dass sie überhaupt nach dem Enttorfen anwurzelte. Das hatte ewig lange gedauert. Viele, viele Monate. Ständig fiel die Arme um, da sie keinen Halt hatte, lag mal in der Regenrinne oder beim Nachbarn unter mir auf der Terrasse. Gestört

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Erst, als ich sie in ein Gefäß mit reinem Pon gefüllt setzte, erholte sie sich und es bildeten sich endlich Wurzeln. Siehe Bild 2, es ist vom 01.05.2012.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ist sie dann heute. Ich habe sie erst kürzlich umtopfen müssen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Scally



avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  wikado am So 28 Okt 2012, 11:36

Wow die Unterschiede sind ja echt beachtlich. Ich wollte mir das Pon im nächsten Jahr auch mal kaufen und meine zwei kleinen Wüstis darin dann im Frühjahr setzten. Allerdings würde ich nur den Pon nehmen ohne das Lechzua System. Der Topf aus dem Aldi ist noch etwas groß für die. Einer von denen kommt da erst rein wenn er größer ist.

Könnte man den Pon auch zur Aussaat verwenden? Würde mich ja mal interessieren. Was meint ihr?
avatar
wikado
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2368
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycien, Echinopsis Hybr., Rebutien

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  Scally am So 28 Okt 2012, 11:57

Hi wikado,

ich habe reines PON erst kürzlich bei der Aussaat von Adeniensamen benutzt, hat auch funktioniert. Ich habe allerdings bisher nur Erfahrungen mit Adeniensamen. Obwohl ja das PON-Substrat von Lechuza schon leicht vorgedüngt ist habe ich sie dennoch darin ausgesät. Ich weiß nicht, ob dies dann andere Sämlingsartej auch verkraften. Meinen Adeniensamen hat es keinesfalls geschadet. Very Happy

Hier zeige ich mal meinen Kaffebaum. Den habe ich im Frühjar 2011 gekauft. Diese typische kleinen zu 8 oder 10 Stück in einem Topf gefercht in der Größe von etwa 12 cm. Jetzt habe ich aber nur noch 3 Stiel im Gefäß.

Der wächst mir fast schon zu schnell. Bekommt kaum braune Blätter (eigentlich gar nicht) und ich gieße den fast alle zwei oder drei Tage von oben immer ein wenig. Der wird tägich besprüht, wenn ich daran denke mit Regenwasser. Die Wurzeln sind unten aus dem Innengefäß schon lange herausgewachsen. Im Büro habe ich einen ähnlichen, bei dem habe ich dann mal die herausgewachsenen Wurzeln im Sommer 2012 abgeschnitten. Mittlerweile sind die aber schon wieder genauso lang. Gestutzt habe ich den im Büro auch, da der Platz zu eng wurde.

Dieser hier einmal im grünen Mimosagefäß von Plastia mit reinem PON gefüllt, und dann einmal im weißen Gefäß. Der zieht sich gerne mal um. grinsen2

Bild vom 28.08.2012:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Scally


Zuletzt von Scally am So 28 Okt 2012, 13:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Keinen Grund)
avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  soufian870 am So 28 Okt 2012, 11:59

Nicole, das hab ich noch nicht probiert.
Eigentlich wäre mir das/der ? Pon zu schade, da die Samen ja zum Aufgehen keinen Dünger brauchen. Oder ?
Bisher hats bei mir in Seramis die besten Keimerfolge gegeben.
avatar
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3838

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  Scally am So 28 Okt 2012, 12:04

Hi Katrin,

man kann ja das PON-Substrat weiternutzen. So erspare ich mir das Pekieren. Ich habe das erst bei zwei Adenien-Aussaaten gemacht, und denen hat es nicht geschadet, dass das Substrat leicht vorgedüngt war. Ich hatte ehrlich gesagt auch keine Lust, entsprechendes Substrat zu mischen und es dann zuvor in die Mikrowelle wegen der Keimtötung zu schieben. Also habe ich gleich PON genommen. Seramis habe ich nicht griffbereit gehabt. Werde ich aber mal im Frühjahr ausprobieren. Very Happy

LG Scally

avatar
Scally
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 413
Lieblings-Gattungen : Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Re: Wie gedeihen Pflanzen in Lechuza-System / PON

Beitrag  Alex H. am So 28 Okt 2012, 12:10

Hallo miteinander,

ich verwende das Granulat aus Lava, Bims und Zeolithe seit Jahren, allerdings nur das Substrat, nicht das Bewässerungssystem. Je nach Pflanzenart, Größe und Wurzelbeschaffenheit entweder pur, oder mit feineren mineralischen oder auch humosen Bestandteilen gemischt.
Der dem Granulat zugefügte "Langzeitdünger" hat keinerlei negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Pflanzen. Die Pflanzen werden selbst bei zusätzlicher Düngung in üblicher Konzentration über das Gießen keinesfalls überdüngt. Ich nehme an daß die im Substrat enthaltenen Zeolithe hier als Puffer gute Arbeit leisten. Starkzehrern wie stark treibende Caudexpflanzen der Familie Cucurbitaceae ( zum Beispiel Kedrostis, Gerrardanthus ... ) oder Arten der Gattung Adenia werde ich ab der nächsten Saison sogar eine Hand voll humose Bestandteile ins Granulat mischen und die Düngegaben erhöhen, da sie mir bisher eher unterversorgt vorkamen.
Da Lechuza-Pon teilweise im Gartencenter erhältlich ist und sowohl von den Inhaltsstoffen als auch vom Preis mit den Mischungen aus den Sukkulentengärtnereien locker mithalten kann eine durchaus brauchbare - oder sogar günstigere - Alternative.

Grüße
Alex
avatar
Alex H.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 584
Lieblings-Gattungen : caudiciforme und pachycaule Pflanzen, Knollen- und Zwiebelgewächse, sukkulente Kleinsträucher, südafrikanische Zwergsukkulenten ...

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 6 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten