Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  Maniac am Do 08 Nov 2012, 12:17

Hallo!
Ich habe mal wieder einen Patienten bekommen.
Die Säulen waren extrem vergeilt und teilweise schon ungeknickt und matschig.
Ich habe die entsprechenden Stellen abgeschnitten allerdings macht sich dann Schimmel breit und lässt den Rest wieder matschig werden.
Wie soll ich jetzt weiter vor gehen? Wieder abschneiden? Was kann ich gegen den Schimmel tun?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Hier sieht es aus als würde nichts weiter passieren, bleibt das so oder muss das auch weg?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vielen Dank für eure Hilfe
Grüße
Pät


Zuletzt von davissi am Do 08 Nov 2012, 14:16 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Bilder groß eingestellt)

Maniac
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 34

Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  OPUNTIO am Do 08 Nov 2012, 14:49

Wenn ich du wäre, dann würde ich mir ein paar schöne Stecklinge aus den guten Teilen rausschneiden und den Rest wegwerfen.
Zudem hast du die Schnitte wahrscheinlich zu knapp an der verpilzten Stelle gesetzt und es so an die anderen Schnittstellen übertragen.
Schneide die Stecklinge auf ca 25cm Länge und lasse sie bis zum Frühling kühl und trocken liegen.
Die Erde und der Übertopf sind auch nicht ideal, wie es scheint.
Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2528
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  Gast am Do 08 Nov 2012, 15:56

ich kann da dem stefan nur beipflichten! bitte beim schneiden unbedingt darauf achten, das keine dunklen stellen an den leitbündeln zu sehen sind. unbedingt soweit schneiden, bis nur noch frisches "grün" zu sehen ist und die schnittstellen mit holzkohlepulver bestreuen und gut abtrocknen lassen!
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  davissi am Do 08 Nov 2012, 16:09

Wichtig ist auch ein sauberes Arbeiten - das heißt das, hoffentlich scharfe, Messer vor jedem Schnitt desinfizieren!
avatar
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4268
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  Maniac am Do 08 Nov 2012, 16:18

Okay also doch nochmal beschneiden.

Wo bekommt man denn Holzkohlepulver? Ich hab wenig Lust einen ganzen Sack Grillkohle zu kaufen um dann ein kleines bisschen davon zu benutzen.

Soll ich das Messer tatsächlich chemisch desinfizieren oder würde es reichen die Klinge z bsp in kochendes Wasser zu tauchen?

Erde und Topf sind sicherlich nicht Ideal. Ich habe den Patienten so bekommen und wollte ihn erst in Frühjahr umtopfen. Oder sollte ich das besser jetzt schon tun?


Maniac
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 34

Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  Gast am Do 08 Nov 2012, 16:21

lass die geschnittenen teile einfach bis zum frühjahr liegen und bewurzele sie dann. wenn du von dem getopften teil noch etwas retten willst, dann bleibt es dir überlassen, wann du umtopfst. ich finde es am besten immer vor der wachstumsperiode, aber das muss jeder für sich entscheiden. desinfizieren geht natürlich auch in kochendem wasser! in deiner umgebung wird doch wohl irgendwer ein stück holzkohle haben, was du dann raspeln kannst!?!?!?!?
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  Tim am Do 08 Nov 2012, 16:28

Mal eine Frage zur Ursache: Hat der Frost bekommen?
Wenn ja, ist sicher ein großer Teil, wenn nicht gar alles, matsch.

Also wie schon mehrfach geraten: wirklich großzügig schneiden, wenn irgendwelche Stecklinge überhaupt eine Chance haben sollen. So verteilt, wie da der Pilz wächst, ist das die letzte (sehr kleine) Chance.
Und die Stecklinge unbedingt lange (seeeeeehr laaaaaange) trocken liegen lassen bzw. aufstellen.

Zum Desinfizieren: Alkohol oder Spiritus im Haus?
avatar
Tim
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 581

Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  kaktusgerd am Do 08 Nov 2012, 17:02

Wie mir scheint, ist aus dem Teil kaum Brauchbares herauszuholen und wenn ich das Foto richtig deute, ist an der Basis auch schon Schimmel erkennbar.
Ich würde mir damit keine Arbeit mehr machen!!! Mülleimer auf!

Gruß Gerd

avatar
kaktusgerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 860
Lieblings-Gattungen : Echinocereus,Echinomastus, Sclerocactus, Pediocactus, Navajoa

Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  Maniac am Do 08 Nov 2012, 17:50

Ich werd dann mal versuchen etwas Holzkohlepulver zu besorgen.

Die Basis ist noch fest allerdings haben die kurzen "stumpen" ja leider auch Schimmel.
Ich werde da wohl mal versuchen nach und nach runter zu schneiden. Wenn der Schimmel zu weit runter reicht muss ich ihn wohl umtopfen und die Stücke abtrennen.

Zur Ursache kann ich nichts sagen, ich hab den Kerl ja so bekommen.


Maniac
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 34

Nach oben Nach unten

Re: Vergeilter Säulenkaktus schimmelt

Beitrag  migo am Do 08 Nov 2012, 20:50

Maniac schrieb:Ich werd dann mal versuchen etwas Holzkohlepulver zu besorgen.
Vielleicht hast Du Glück und jemand aus Deinem Bekanntenkreis hat einen fast leeren Sack Grillkohle. Da ist dann meist ziemlich viel Kohlenstaub unten drin über. Das kann man dann ohne zusätzliche Arbeit sofort verwenden.
Und bitte dran denken: JEDEN Schnitt SOFORT damit ordentlich einpudern!
Hier mal ein Beispiel; ...eher noch mehr Kohle nehmen, als auf dem Bild.
url=https://servimg.com/image_preview.php?i=39&u=17626578][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/url]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
migo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 494

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten