Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Hendrik am Do 15 Nov 2012, 16:51

Vielen Dank für eure Beiträge. Nochmal allgemein zum Schadbild:
Es entstehen zuerst die rötlichen Verfärbungen in der Nähe des Wurzelhalses, anschließend platzen sie auf und es entstehen die Risse. Die Sämlinge gehen keineswegs sofort ein oder werden matschig o.ä. Die meisten gehen daran ein, aber es dauert Wochen. Manche halten sich schon seit Monaten, bei manchen heilt es anscheinend sogar wieder aus. Ich habe das Gefühl, daß die eingehenden Sämlinge die großflächige Verletztung nicht überwinden können. Vor allem beim Austrocknen des Substrats gehen sie "hopps".

@Eike: Das Substrat habe ich als steril eingekauft. Die Aussaaten habe ich größtenteils zusätzlich mit Aliete angestaut.

@Torro: Trauermücken fressen sich von innen nach außen durch, oder? Die Verletzung geht aber von außen nach innen. Könnte man Trauermücken dadurch nicht außschließen?

@Liet Kynes + Ralle: Habt ihr ein Fungizid benutzt? Wenn ja, welches?
Hendrik
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 525
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Ralle am Do 15 Nov 2012, 18:18

Ich bin da ziemlich plump mit meinen Aussaaten (zu 98 % Lophoporas, Geohintonias, Aztekien):

- mineralisches Substrat im Baumwollbeutel und dünsten
- ab in Töpfe
- kurz gestaut mit Chinosol
- Samen auftragen und ggf. leicht an drücken
- Tüte drum und unter die Beleuchtung

Aus dem Bauch heraus entferne ich nach 2-3 Monaten die Tüte "ohne" erst mal vorsichtig zu lüften und dann wird gesprüht mit Wuxal, Vitanal und Schachtelhalm. Sooollte sich mal etwas Schimmel zeigen was sich nicht mal eben so mit der Pinzette entfernen lässt, dann sprühe ich nochmal mit Chinosol.

Das so so gut geklappt, dass ich wohl im nächsten Jahr einige L. abgeben muss aus Platzmangel.
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  chico am Do 15 Nov 2012, 19:10

Hallo Hendrik
Ich habe es schon geschrieben und möchte auch keine Werbung machen ,
für mich hat am besten abgeschnitten das Substrat von Uhlig Kakteen .

http://www.uhlig-kakteen.de/shopping/product_details.php?product_id=38068

Kein sterilisieren, kein Fungizid nötig .Damit habe ich keine Probleme gehabt .
Ob Samen ,Stecklinge und Co. .Ich nehme nichts anderes mehr .

Gruß
Eike

Ein Beispiel
Lophophora Williamsii var. texensis von 2012
Bild von Gestern .Nur Liebe,Dünger und Wasser .

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

ACM von 2012

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Ralle am Do 15 Nov 2012, 19:23

Ach Eike, warst Du nicht diejenige, wo wir alle so gestaunt haben wie schnell Deine Sämlinge gewachsen sind und innerhalb nur einige Monate? Wie war nochmal Dein Geheimrezept?? Wink
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Liet Kynes am Do 15 Nov 2012, 22:56

In meinem Fall auch nur Chinosol.Grüße
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Hendrik am Do 15 Nov 2012, 23:20

Hallo Leute

@Eike: What the f**k!! affraid *Sabber* Das ist ja der Hammer! Deine Ergebnise sprechen für sich. Ich habe schon ACM gesehen von 3 Jahren, die hatten noch nicht diese Größe ( ich nehme an, daß das ein 7cm Topf ist? ). Ich finde, wenn etwas gut funktioniert sollte man dafür unbedingt Werbung machen bzw. wer gescheites Zeug verkauft sollte dafür auch belohnt werden.
In was für Erde setzt du beim ersten Pikieren? Gibst du uns genauere Angaben bezüglich deiner "Liebe + Dünger" Zugaben? Wink

Irgendwo her hatte ich die Info, daß Ariocarpen sehr gute Keimquoten in humosem Substrat haben und auch in der Anfangszeit sehr zügig darin wachsen. Ich kann das im großen und ganzen auch bestätigen. Allerdings drängt sich ein Vergleich zu rein mineralischem Substrat im nächsten Frühjahr auf.

Nochmal zur Ursachenforschung meiner Problematik:
Tierische Schädlinge kann ich mir kaum Vorstellen, da in unzähligen Stunden der Begutachtung nichts auffälliges entdeckt habe. Trauermücken Larven waren mir neu aber was ich so im Netz darüber gelesen habe, entspricht das dem Schadbild auch nicht. Pilzinfektion glaube ich auch nicht, weil es so "Pilzuntypisch" abläuft. Wenn es auch nicht Überdüngung ist kann es eigentlich nur ein Stoffwechselproblem sein. Mich hat gestern eine Bemerkung in meinen Notizen zur Aussaat nachdenklich gemacht. Dort hatte ich vermerkt, daß die Sämlinge nach einer Aliete-Nachbehandlung stark an Volumen zugelegt hatten. Heute habe ich nochmal alles genau durchgelesen. Sage und schreibe 8 DIN A4 Seiten. Laughing
Auffällig ist die Verbindung von Fungizid Nachbehandlung ( in meinem Fall Aliete ) und dem Phänomen der aufgeplatzen Sämlinge. Zumindest kann ich definitiv sagen, daß in allen Nicht-nachbehandelten Aussaaten dieses Schadbild auch nicht aufgetreten ist ( 10 von 31 Aussaaten ). Bei den Nachbehandelten Aussaaten tritt das Schadbild ( mehr oder weniger ) bei ungefähr der Hälfte auf. Ich bin kein Stochastiker, aber die Chance, daß das Zufall ist ist wohl eher gering. scratch

@Liet Kynes: hast du bei deinen Aussaaten Fungizide angewendet? Wenn ja, welche? Hast du nachbehandelt?
Hendrik
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 525
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Hendrik am Do 15 Nov 2012, 23:23

@Liet Kynes: Meine Antwort hat sich gerade mit deiner überschnitten.... Hast du auch nachbehandelt? Danke nochmal.
Hendrik
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 525
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Torro am Fr 16 Nov 2012, 07:36

Hendrik,

Trauermücken würde ich ausschließen.
Das sah komplett anders aus. Außerdem würdest Du da noch Larven sehen.
Die gehen zwar ein, wenn die Erde trocken ist, aber wenn sie im Sämling sitzen
haben sie alles was sie wollen.

Ich denke, Du hast die Ursache selbst gefunden.
Die Winzlinge haben da eine Behandlung / ein Mittelchen nicht überstanden.

Ich bin immer wieder überrascht, was man mit ein paar Samenkörnern anstellen kann.
Fehlt eigentlich nur noch, das jemand einen Reinraum für seine Aussaaten bastelt.
(Duck und wech) Wink

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  Liet Kynes am Fr 16 Nov 2012, 12:04

@Hendrik : Ja, ich frische die Brühe in den Beuteln alle paar Wochen/Monate auf. Dabei wird auch das Chinosol erneuert. Es ist nur bei mir eben so, dass zuerst in nur wenigen Fällen etwas aufplatzt ist und dann eine an Pilz erinnernde Verfärbung an der Wunde entstand. Also kam nicht zuerst der Pilz und dann der Schaden, sodern umgekehrt. Gruß, Tim
Liet Kynes
Liet Kynes
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2652

Nach oben Nach unten

Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz? - Seite 2 Empty Re: Was läuft schief bei der Aussaat? Pflegefehler/Pilz?

Beitrag  boophane am Sa 17 Nov 2012, 08:59

chico schrieb:Hallo Hendrik
Ich habe es schon geschrieben und möchte auch keine Werbung machen ,
für mich hat am besten abgeschnitten das Substrat von Uhlig Kakteen .

Kein sterilisieren, kein Fungizid nötig .Damit habe ich keine Probleme gehabt .
Ob Samen ,Stecklinge und Co. .Ich nehme nichts anderes mehr .

Gruß
Eike

Kompliment... sind die Lophos gephotoshopt? Die sehen ja richtig knackig grün, zum Reinbeißen raus (nein, sowas tun wir nicht, wir sind ja keine Drogenkiddies). Wenn Du mal von den Astrophyten eine übrig hast, und uuuuuuunbedingt loswerden willst, ich würd eine nehmen (gegen Z.$, €, ₤, ¥...).

VG, Elmar.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1595
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten