Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wie überwintern?

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Wie überwintern? - Seite 2 Empty Re: Wie überwintern?

Beitrag  nordlicht Mi 13 Feb 2019, 22:53

Moin,

meine Delospermas stehen mit meinen Frostharten Kakteen den ganzen Winter draußen mit viel frischer Luft, auch manchmal hoher Luftfeuchtigkeit, aber total regengeschützt, 3 Seiten + Dach Doppelstegplatten, nach Osten offen. Bisher keine Ausfälle bei 9 oder 10 Pflanzen. Das letzte Wasser gibt´s im Oktober, das erste Wasser bekommen sie Anfang/Mitte März.

Das Foto ist vom 28.05.2018, eine Namenlose aus eigener Aussaat 2016.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die einzige Delosperma, die Trockenschäden hatte, war die D. Firespinner, die sich aber auch wieder berappelt und schön geblüht hat.

Viele Grüße


Zuletzt von nordlicht am Do 14 Feb 2019, 11:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
nordlicht
nordlicht
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2082
Lieblings-Gattungen : Frostharte und alles, was klein bleibt, robust ist und mehrfach blüht

Nach oben Nach unten

Wie überwintern? - Seite 2 Empty Re: Wie überwintern?

Beitrag  kaktusheini Do 14 Feb 2019, 10:54

Gärtner schrieb:Also hast du die Frühbeete garnicht beheizt?
Es gibt auch automatische Fensteröffner für fruehbeetkaesten.

Danke für eure Antworten!
@Gärtner: Richtig, die Frühbeete (Beckmann Modell 4 Größe 2) sind nicht beheizt. An einem ist auch ein automatischer Fensterheber, den ich allerdings auf Anraten der Fa. Beckmann während des Winters abgekoppelt habe, da u.U. im Winter eine größere Schneelast auf dem Gewächshaus sein könnte (ich bin im Bayer. Wald), sich das Innere aber durch seitliche Sonneneinstrahlung erhitzen könnte, sodass der Hebemechanismus sich verbiegen könnte.
Was auch tatsächlich bei dem ersten Frühbeet passiert ist (nicht durch Schnee, aber durch leichten Druck). Nach zwei Jahren habe ich mir ein gleiches Frühbeet ohne Fensterheber bestellt und dabei gebeten, mit einen Ersatz für die verbogene Plastik-Schraubhülse des Fensterhebers beizulegen. Was auch geschehen ist, aber als Extralieferung mit Rechnung, wobei das Porto der Hauptanteil war. Das hat mich schon ein wenig geärgert, und ich hab der Firma eine Email in diesem Sinne geschickt, von wegen sie betonen in der Werbung, die Hochwertigkeit ihrer (nicht billigen) Produkte, und verwenden dann so unterdimensioniert Plastikteile. Dabei sind sie auch noch so kleinlich bei Ersatzlieferung. Und als Nachsatz habe ich hinzugefügt: "Gerade sehe ich, dass Ihre Firma im Schwäbischen ansässig ist. Da ist das entschuldbar, da genetisch bedingt" Sofort darauf bin ich von meinem Büro ins Wohnzimmer gegangen und wollte das meinem Frau erzählen, da läutete schon das Telefon und eine Dame von der Fa. Beckman war dran, hat sich entschuldigt, und ich brauche diese Rechnung natürlich nicht zu bezahlen. Sie hat bereits die Stornierung veranlasst. Aus welchem Grund auch immer, ich vermute, sie wollte das mit der sprichwörtlichen schwäbischen Sparsamkeit nicht auf sich sitzen lassen.
Das war jetzt zwar mehr OT, aber ich möchte betonen, dass diese Frühbeete sehr gut verarbeitet sind. Der Hersteller gibt auf die Aluprofile 20 Jahre und auf die Stegdoppelplatten 10 Jahre Garantie. Die verbogene Plastik-Schraubhülse wurde nach Angabe der Anruferin inzwischen verbessert. Ich habe bereits das neue, stärkere Teil bekommen.
Viele Grüße
Heini
kaktusheini
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Wie überwintern? - Seite 2 Empty Re: Wie überwintern?

Beitrag  kaktusheini Sa 09 März 2019, 14:05

Kurzer Nachschlag: Von den Kakteen haben bis jetzt alle überlebt ausser einem Echinocereus rigidissimus und den beiden Gymnos (G. bruchii und G. gibbosum v. chubutense).
Korrektur: Es war kein Ecs. rigidissimus, sondern lauii


Zuletzt von kaktusheini am Sa 09 März 2019, 17:46 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
kaktusheini
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Wie überwintern? - Seite 2 Empty Re: Wie überwintern?

Beitrag  Dietmar Sa 09 März 2019, 14:24

Hallo Heini,
wie kalt war es denn in Deiner Region?

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1616

Nach oben Nach unten

Wie überwintern? - Seite 2 Empty Re: Wie überwintern?

Beitrag  kaktusheini Sa 09 März 2019, 17:49

Temperaturen kann ich dir nicht genau sagen, aber sie lagen gefühlt eher niedriger als in den vergangenen Wintern, dafür hatten wir aber Schneemengen wie schon lange nicht mehr. Ich wohne in einer Tallage des Bayer. Waldes.
Gruß
Heini
kaktusheini
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 685
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Wie überwintern? - Seite 2 Empty Re: Wie überwintern?

Beitrag  Kakteenfreek So 10 März 2019, 20:59

Hallo Heini;
Ich kann Dich beruhigen, von Deinen im ersten Beitrag genannten Arten werden vermutlich alle Pflanzen gut durch den Winter kommen!
Bei mir überwintern diese schon seid vielen Jahren im Frühbeet mit 0 Verlusten. Die wissen nicht wie mein Winterquartier aussieht! *Kaktus*
Kakteenfreek
Kakteenfreek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1043
Lieblings-Gattungen : Mammillaria - Turbinicarpus u.alle Mexikaner

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten