Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Bau meines GW und erste Erfahrungen.

+14
fho
frosthart
Matches
Grünling
Bimskiesel
Escobar
Iceage
simsa
Echinopsis
Wüstenwolli
Jürgen_Kakteen
-Mannix-
Igelchen
turbini1
18 verfasser

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  komtom So 18 Nov 2012, 15:31

Hallo Gemeinde,

dieses Frühjahr habe auch ich mir ein neues Gewächshaus geleistet. Mein Wunsch war ein GW welches ich heizen konnte, damit ich mir die halbjährliche Tortur des Einräumens und dann des wieder Ausräumens sparen konnte. Immerhin waren es jedes Jahr rund 28 Obstkisten voll mit Kakteen, welche ich im Zeitraum von mitte Oktober bis anfang November und dann wieder mitte März bis April logistisch bewältigen musste. Gut, die einen Joggen jeden Tag und ich fahre und trage halt Kakteen spazieren, so wird das Hobby Kakteenzucht zeitweise auch recht sportlich. Geleistet habe ich mir ein GW der Fa. Beckmann. Ausschlaggebend für meine Entscheidung waren die thermisch getrennten Profile und die solide Bauweise. Das Plantarium Plan 6 hat eine Grundfläche von 4,2m x 3,2m aussen. Nun das ist nicht sonderlich groß, aber ich bin fast 30 Jahre mit einem kleineren (3mx3m) GW klargekommen, zudem bleibt mein altes GW erhalten, dort sind all meine frostharten Kakteen untergebracht.

Die Arbeiten begannen am 19.März mit den Ausschachtungen für das Streifenfundament.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Fundament ist als Schwimmendes Fundament gedacht, es bedeutet dass es nicht bis in frostsichere 80cm eingebracht wird, der Grund ist auf dem Bild zu sehen. Ein Gefälle im Gelände welches im hinteren Bereich eine Ausschachtungstiefe von über 1,3m oder eine Stufe notwendig gemacht hätte. Die Schalsteine sind mit Beton aufgefüllt, zusätzlich wurden die Steine mit Baustahlstäben verbunden. Nicht sichtbar aber nicht unwichtig das Streifenfundament steht auf einer Sauberkeitsschicht aus ca 20cm Beton.

Der Aufbau beginnt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Mit dem Aufbau waren wir zu zweit 3 Tage beschäftigt, vor dem Verglasen mussten noch die Stossfugen mit Silikon abgedichtet werden. Das Verglasen ging relativ schnell vonstatten, die Altopstegverglasung wurden aufgelegt und verleistet. Die Leisten wurden auf Kunststoffabstandshalter aufgeklipst, dies bedarf eines gewissen Kraftaufwand, funktionierte aber fast überall.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Etwas schwieriger war es dann schon die Firstabdeckung anzubringen, diese wird auf zwei Reihen der Abstandshalter aufgeklipst. Von unten war dies nicht möglich weil trotz Abstützung des Firstes innen, die Profile nachgaben und mit der Hand nicht genug Druck ausgeübt werden konnte. Wir bauten uns eine Behelfskonstruktion mit der wir das Dach betreten konnte und schlugen nun von oben die Firstleiste mit einem Gummihammer und einem Brettchen auf den First. Im Nachgang wurde von innen die Dichtgummis eingedrückt was wiederum doch einiges an Zeit in Anspruch nimmt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Leiter ist übrigens mit Meisseln im Erdboden gesichert damit sie bei Belastung nicht zurückrutschen kann.

Also bis bald und Grüsse

komtom

ps. demnächst geht´s weiter!


komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1134
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Re: Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  turbini1 Mo 19 Nov 2012, 09:40


Mensch wie edel in blau, toll!
LG
Stefan
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3126
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Re: Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  Igelchen Mo 19 Nov 2012, 20:01

Blau!!! War ja wohl klar. Passt zur blauen Hütte.
Wie willst du heizen? Bevor ich mein Anlehnhaus hatte benutzte ich auch ein freistehendes GHW. Hatte es einfach an die Warmwasserzentralheizung vom Wohnhaus angeschlossen. Zirkulationsleitung und einen Wasseranschluss in einem dicken Entwässerungsrohr ca.70cm tief im Erdreich verlegt. War die preiswerteste Variante. Elektro ist auf dauer zu teuer.
Viel Freude mit deinem chicken GWH.
Igelchen
Igelchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 72
Lieblings-Gattungen : Querbeet alles was gefällt dazu auch Tillandsien und Orchideen und exotische Kübelpflanzen

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty weiter geht´s!

Beitrag  komtom Sa 24 Nov 2012, 19:03

Hallo Gemeinde,

weiter geht´s mit meinem Bericht. Aber erst einmal Bilder mit dem GW im Sommer mit eingebauten Stellagen, einfach aus Holz und darauf "Kuchenbleche".
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Leider musste ich nach einiger Zeit feststellen dass das Dach nicht komplett dicht war, so musste ich im Bereich der Fenster etwas nachbessern, was wie man sehen kann nicht so einfach war. Statisch gesehen kein Problem das GW ist stabil gebaut, bei meinem anderen GW würde ich mir das nicht trauen. Allerdings kann man ja nicht direkt auf die Stegdoppelplatten steigen deshalb ist wieder eine Behelfskonstruktion notwendig.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Im Sommer konnte ich mich dann über eine Grosse Blütenfülle freuen! Und nun haben wir Herbst und der Winter steht vor der Tür. Also habe ich mir einen Stromanschluß ins Gewächshaus verlegen lassen, damit ich Licht habe und auch Heizen kann. Es war nun nur noch eine Dämmung notwendig, nach einiger Recherche entschied ich mich für ein Isoset das innen installiert wird. Der Hauptgund ist einfach die Windanfälligkeit der aussen angebrachten Isolierung, der Ort an dem mein neues GW steht ist recht Windexponiert. Allerdings müsste man für eine schnelle Installierung der Noppenfolie, erst einmal alle Kakteen und Stellagen ausräumen, das ist natürlich Quatsch. So beräumte ich nur die vordersten Plätze an den Scheiben und fädelte die Noppenfolie durch den dafür freigelassenen Spalt, der von den Pfosten gemessen ca. 1,5cm breit ist. Insgesamt waren es 4 Nachmittage die ich dafür benötigte, ich war bald soweit meine Kakteen wieder in den Keller zu räumen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich hoffe ja mal dass ich so meine Kakteen gut über den Winter bringe. Die Temperatur meiner Elt-Heizung ist auf nur 4°C eingestellt das sollte für die meisten Pflanzen genügen evtl. werde ich einige der Pflanzen bei längeren Kälteperionen reinholen. Meine Kakteen kennen eigentlich alle Frost, nicht nur die Winter- und Frostharten, allerdings nur für kurze Zeit und das kälteste waren mal -6°C das hat nicht allen geschmeckt.

also bis bald und Grüsse

komtom


komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1134
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Re: Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  -Mannix- Sa 24 Nov 2012, 19:54

Hi komtom

Nach deinen letzten Bilder bin ich etwas verwirrt was das Platzangebot betrifft.

Mich würde interessieren wie die Abmaße des GWHs sind und die Breite der Tische und Durchgänge.

lg
Manni
-Mannix-
-Mannix-
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 375
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Echinofossulocactus (Stenocactus), Copiapoa

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty dim

Beitrag  komtom So 25 Nov 2012, 08:19

Hallo Manni,

das GW hat die Innenmaße von 300cm Breite und 400cm länge, die Tische sind 70cm breit die Durchgänge folglich 45cm. Das ist knapp und man muß die Arme heben um sich in eienm Gang umzudrehen, aber ich wollte ja Platz für meine Pflanzen und nicht für mich. Die Tiefe der Tische ist so finde ich ideal, ich kann jede Pflanze ohne Hilfsmittel erreichen.

also bis bald und Grüsse

komtom
komtom
komtom
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1134
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Escobaria, Pediocactus, Turbinicarpus u. v. a.

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Re: Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  Jürgen_Kakteen So 25 Nov 2012, 10:04

Hallo Komtom

Also ich muss zugeben mit ist die Anordnung der Pflanzentische auch gleich aufgefallen.
Aber wir du schon sagtest hast du ja das Häuschen für die Pflanzen und nicht für dich errichtet.
Ich bin mal gespannt ob du damit hinkommst.
Ansonsten gefällt mit das Häuschen echt gut.
Damals hab ich mir auch überlegt ob ich meine Profile in Farbe kaufe.
Damals hat mich der Preis etwas abgeschreckt.
Aber das Blau sieht echt toll aus.
Nun wünsche ich dir noch viel Erfolg über den Winter vor allem dass du immer Strom für die Heizung zur Verfügung hast.
Mein Gewächshaus überwache ich mit einem Temperaturwarner und eine Baustellen Gasheizung hab ich im Notfall bereitgestellt.
Jürgen_Kakteen
Jürgen_Kakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1377
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia / Echinopsis

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Re: Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  Wüstenwolli So 25 Nov 2012, 11:23

Super Teil, Komtom, tolle Arbeit!
Heizung auf 4° - ist das nicht etwas niedrig- in welcher Höhe ist der Temperatur - Fühler?
Habe auf 10° eingestellt - Fühler allerdings in 1,50m Höhe, so sind es am Boden an der am weitesten von der Heizung entfernten Stelle minimal 1° an kalten Tagen und auf den Regalen in Fühlerhöhe 8°-10°.
Drücke die Daumen, dass du im Winter nicht ausräumen mußt!

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5280
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Re: Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  Echinopsis So 25 Nov 2012, 11:35

Mensch, das ist ja ein richtig tolles Kleinod geworden mein Lieber!
Da ziehe ich den Hut vor, ganz, ganz toll!

Und am Rande bemerkt hast Du Dir da wirklich eine schöne Sammlung zusammengetragen.
Du hast nur einen Fehler gemacht Gestört
Du hast Bilder gezeigt, auf denen noch Lücken sind Teufel (na warte bis nächstes Jahr Stöckelsberg Wink Einkaufen Einkaufen ) Laughing drehen

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15069
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Bau meines GW und erste Erfahrungen. Empty Re: Bau meines GW und erste Erfahrungen.

Beitrag  simsa So 25 Nov 2012, 12:05

tolles gewächshaus.
auch die kakteensammlung sieht klasse aus.
wünsche dir viel Freude mit der neuen stachelbällchen behausung Very Happy
lg[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
simsa
simsa
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1497
Lieblings-Gattungen : stachelbällchen,Mittagsblumen,epis uvm...

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 4 1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten