Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat mit niedriger Luftfeuchtigkeit

Nach unten

Aussaat mit niedriger Luftfeuchtigkeit Empty Aussaat mit niedriger Luftfeuchtigkeit

Beitrag  BernhardA am So 25 Nov 2012, 01:29

Hallo Leute,

hatten heute einen Vortrag von Daniel Labhart bei uns in der Ortsgruppe Stuttgart zum Thema "Nachzucht von Aztekium, Strombokakteen, und Blossfeldia".

Hierbei erzählte er von seiner Aussaatmethode, die ich doch etwas bemerkenswert fand:

  1. 10% Lehmanteil in die obere Schicht des Substrates + Quarzsand + Humusanteile
  2. keine Abdeckung der Samen
  3. keine Abdeckung der Saatkiste - also keine hohe Luftfeuchtigkeit
  4. Anzucht unter Kunstlicht (LSR Flora)
  5. Wässern per Anstauen alle 2 Wochen
  6. Töpfe werden leicht schräg gestellt: so gibt es die Salzablagerung nur in einer Ecke des Topfes...
  7. Steriles Arbeiten ja, aber keine Fungizide, Chinosol oder der Gleichen
  8. Er hat angeblich keinerlei Algenbildung

Laut seiner Aussage lässt sich diese Methode auch für alle anderen Kakteen verwenden. Seine Begründung dafür, dass er ohne Luftfeuchtigkeit auskommt ist, dass die Samen durch den engen Kontakt zum Lehm eine Feuchtigkeitsquelle von unten haben und somit auch sofort "kappieren", dass die Wurzeln nach unten wachsen müssen.

Hab ihr schon Erfahrung mit derartigen Experimenten gemacht?

Gruß Bernhard


BernhardA
BernhardA
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 253

Nach oben Nach unten

Aussaat mit niedriger Luftfeuchtigkeit Empty Re: Aussaat mit niedriger Luftfeuchtigkeit

Beitrag  Torro am So 25 Nov 2012, 10:03

Hallo Bernhard,

das klingt gewöhnunsbedürftig aber vernünftig.
Durch das wiederholte austrocknen haben Algen keine Chance.
Pilze ebensowenig, also entfallen Fungizide.


_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6884
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Aussaat mit niedriger Luftfeuchtigkeit Empty Re: Aussaat mit niedriger Luftfeuchtigkeit

Beitrag  Wüstenwolli am So 25 Nov 2012, 11:12

Interessante Methode - sollte man mal probieren!
Allerdings sind Algen kaum ein Problem, wenn man bei herkömmlicher Methode nach dem Auflaufen der Samen die Luftfeuchte reduziert und schnell mit kleinen Trocken - Intervallen beginnt - das geht natürlich nur bei den Arten, die geschlossen innerhalb weniger Tage keimen.
Habe jetzt noch einige Februaraussaaten unverändert im Original - Substrat ( Haage - Aussaat - Erde ) - von grünem Belag keine Spur.
Nachteil ist, dass durch den Feuchtigkeits - Entzug die kleinen dann etwas langsamer wachsen, aber gedrungen und eine gute Bewehrung ausbilden.

LG Wolli
Wüstenwolli
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5110
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten