Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia

Nach unten

Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia Empty Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia

Beitrag  Franz am Di 27 Nov 2012, 21:53

Vorgestellt:

Yavia cryptocarpa R. Kiesling & Piltz

Heimat: Argentinien, Prov. Jujuy, Dept. Yavi, Quebrada Toquero, 3700m.

Die interessante Pflanze wurde bereits im Jahr 1986 von Roberto Kiesling anlässlich einer Studienreise unweit der bolivianischen Grenze, im Norden der Provinz Jujuy, Dpt. Yavi entdeckt.
Die Erstbeschreibung erfolgte in KuaS 52(3) 2001.
Systematisch lässt sich dieser interessante Neufund bis heute nicht genau einordnen. Als nächste Verwandtschaft wird trotz divergenter Samenmerkmale Neowerdermannia vorwerkii vermutet, die im gleichen Gebiet mitunter sympatrisch mit Yavia cryptocarpa vorkommt.
Auch ich hatte das Glück, bei meiner 5. Argentinienreise im Jahr 2003 diese außergewöhnlichen Pflanzen nach langer und mühevoller Suche an diesem exponierten Standort zu finden. Zu diesem Zeitpunkt herrschte gerade eine Trockenperiode, daher waren die Pflanzen tief in den Boden eingezogen, zudem oftmals mit Sand oder Geröll bedeckt. Zum Fotografieren mussten die Pflanzen sozusagen erst freigelegt werden.
Zu unserer großen Freude konnten in der näheren Umgebung der Typlokalität eine Reihe anderer, nicht minder interessanter Kakteen festgestellt werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 1 Ruta 9; Puna-Hochebene, bei Abra Pampa, 3400m.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 2 Oreocereus celsianus; Habitat, Cuesta Toquero, 3740m.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 3 Yavia cryptocarpa, (Be03-326/1533) Cuesta Toquero,3770m.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 4 Yavia cryptocarpa, (Be03-326/1533) Cuesta Toquero, 3770m.


Begleitende Kakteen im umliegenden Verbreitungsgebiet:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 5 Lobivia ferox

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 6 Puna subterranae

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 7 Tunilla soehrensii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 8 Parodia maassii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 9 Neowerdermannia vorwerkii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 10 Yavia cryptocarpa

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Abb. 11 Yavia cryptocarpa


F. Berger
www.gymnocalycium.at
Franz
Franz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 32
Lieblings-Gattungen : "Gymnocalycium"

Nach oben Nach unten

Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia Empty Re: Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia

Beitrag  Echinopsis am Di 27 Nov 2012, 22:01

Was für ein genialer Beitrag! Ich danke Dir Franz!
Pflegst Du in Deiner Sammlung auch wurzelechte Yavia cryptocarpa? Wie sind Deine Kulturerfahrungen etc?
Es ist ja leider sehr schwierig an Samen von Yavia cryptocarpa zu kommen. Ich habe aktuel bei mir in der Sammlung 4 wurzelechte Pflanzen, der Rest ist (leider) gepfropft.

Herzlichen Dank für diese wertvollen Informationen und Beiträge! Einfach TOP!

Viele Grüße,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia Empty Re: Yavia cryptocarpa

Beitrag  Franz am Di 27 Nov 2012, 22:30

Echinopsis schrieb:Was für ein genialer Beitrag! Ich danke Dir Franz!
Pflegst Du in Deiner Sammlung auch wurzelechte Yavia cryptocarpa? Wie sind Deine Kulturerfahrungen etc?
Es ist ja leider sehr schwierig an Samen von Yavia cryptocarpa zu kommen. Ich habe aktuel bei mir in der Sammlung 4 wurzelechte Pflanzen, der Rest ist (leider) gepfropft.

Herzlichen Dank für diese wertvollen Informationen und Beiträge! Einfach TOP!

Viele Grüße,
Daniel

Hallo Daniel,
Ich pflege meine Yavia's wurzelecht. Zuerst kultivierte ich die Pflanzen im Frühbeet mit nur mäßigen Erfolg. Jetzt stehen sie seit einigen Jahren im Gewächshaus ganz dicht unter Glas und blühen zuverlässig. Das Substrat ist sehr durchlässig und besteht vorwiegend aus Granitsand und Glimmerschiefer.Samen konnte ich schon einmal erzielen, jedoch funktionierte die Keimung nur sehr schlecht.

Grüsse, Franz
Franz
Franz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 32
Lieblings-Gattungen : "Gymnocalycium"

Nach oben Nach unten

Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia Empty Re: Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia

Beitrag  Echinopsis am Mi 28 Nov 2012, 06:33

Guten Morgen Franz,

die Meinung, Yavia cryptocarpa hält man am besten "unterm Giebel im Gewächshaus" habe ich schon relativ häufig gehört.
Ich habe meine Pflanzen auch auf einem Hängebrett relativ weit oben unter dem Dach stehen.

Dieses Jahr konnte ich einige Blüten an meinen gepfropften Yavia erzielen, allerdings nicht wie üblich im Scheitel, sondern seitlich an der Pflanze!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Die Bestäubung war insofern erfolgreich, dass pro Frucht ein Samenkorn erhalten war.
Insgesamt habe ich jetzt 5 Korn ernten können, ob sich da die Aussaat überhaupt lohnt? Nun, neugierig bin ich ja was passiert.

Dank der Fa. Piltz konnte ich bereits vor zwei Jahren eine kleine Yavia-Aussaat starten, bei der allerdings nur ca. 25% aufgelaufen sind.

An dieser Stelle habe ich auch einiges nochmal zusammengefasst.

Grüße,
Daniel

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
Echinopsis
Echinopsis
Admin

Anzahl der Beiträge : 15396
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia Empty Re: Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia

Beitrag  Ralle am Mi 28 Nov 2012, 07:46

Mal wieder tolle Standortaufnahmen - vielen Dank!

Gruß

Ralf
Ralle
Ralle
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2647
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia Empty Re: Beobachtungen am Standort: Die monotypische Gattung Yavia

Beitrag  Ralla am Fr 30 Nov 2012, 19:47

Schöne Standortfotos. Danke fürs Zeigen.

_________________
Liebe Grüsse,

Carola
Ralla
Ralla
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4205

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten