Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Schädlings und Schadbilder Galerie

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  Dietmar am Do 07 Jan 2016, 16:41

Weichhautmilbenschadbild an Epiphyllum crenatum. Bei starkem Befall können sogar ganze Blätter eintrocknen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  Niki am Fr 08 Jan 2016, 13:42

Wolllausbefall an Melocactus azureus


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Niki
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 742

Nach oben Nach unten

Dickmaulrüssler!

Beitrag  Morning Star am Fr 08 Jan 2016, 14:32

Ach , da hat es die aber auch erwischt.

Ich habe den Eindruck dass heuer die Population der Wollläuse oben ist, in anderen Jahren sind es Schildläuse oder Weiße Fliegen  und die verflixten Weichhautmilben.
Es ist schon eine Plage mit den  Viechern.
Dabei heißt es immer, Schädlingsbefall habe etwas zu tun mit den Pflegebedingungen - was ich teilweise schon unterstütze - aber die Logik der Viecher erschließt sich mir nicht.
Ich kann Dir nur raten mit der Spiritusflasche parat zu stehen. Viel Glück !!!!

"Bezaubernd"  wird es noch, wenn der Dickmaulrüssler zuschlägt !!!

Der sieht dann so aus - und wenn die mal eine Kübelpflanze - aber auch alle anderen Pflanzen - heimsuchen , dann kann man die Pflanzen vergessen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Morning Star
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 270
Lieblings-Gattungen : Pelargonium, Begoniaceae, Gesneriaceae, u.v.m.

Nach oben Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  Birgitt am Fr 08 Jan 2016, 20:51

Morning Star schrieb:.....................

Der sieht dann so aus - und wenn die mal eine Kübelpflanze - aber auch alle anderen Pflanzen - heimsuchen , dann kann man die Pflanzen vergessen.

..................

Auweia, den möchte ich nicht zu Besuch haben. Shocked
avatar
Birgitt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 194
Lieblings-Gattungen : African Violet, Phalaenopsis, Hoya, Lithops

Nach oben Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  Shamrock am Fr 08 Jan 2016, 21:28

Aber bitte nicht die Rüsselkäfer an sich unter Generalverdacht stellen! Die meisten von denen sind harmlos oder auf ganz bestimmte Pflanzen spezialisiert. Wirklich fies ist eben dieser Dickmaulrüssler - wenn man da Larven an den Wurzeln hat... Viel Spaß! Wobei man als Außenstehender aber auch nicht unbedingt irgendwelche Engerlinge im Substrat einem Käfer zuordnen kann. Daran scheitern ja mitunter selbst die Fachleute...
Zudem wollen auch die meisten Rüsselkäfer einfach nur Spaß haben:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Bezüglich der Ameisenpflanzen hab ich nichts im Angebot - aber ich hab mal etwas gesucht und die Beiträge von hier zu diesem Thema findet man jetzt dort: https://www.kakteenforum.com/t17492-ameisenpflanzen
Wobei Ameisenpflanzen eigentlich eher zu "sonstige Grünpflanzen" gestellt werden müssten. Sukkulent sind sie schließlich nicht.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12081
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  Dietmar am Mi 13 Jan 2016, 12:10

Schädlinge erfahren im Zuge der Globalisierung mitunter weltweite Verbreitung. Weichhautmilben der Gattung Tarsonemus gehören dazu. Sie werden u. a. durch den Handel mit Drachenfrüchten verbreitet. Etliche Kakteenarten sind davon betroffen. Eine Übersicht vom

Center for Plant Health Science and Technology
Plant Epidemiology and Risk Analysis Laboratory
United States Department of Agriculture
Animal and Plant Health Inspection Service
Plant Protection and Quarantine
1730 Varsity Drive, Suite 300
Raleigh, NC 27606

zur Lage in den USA findet sich hier:

http://www.acfs.go.th/FileSPS/TextSPS%20USA%202239.pdf


Informationen zur Lebensweise von Weichhautmilben gibt es hier:

http://www.hortipendium.de/Weichhautmilben


Milben können Nekrosen verursachen, indem sie Toxine in die Pflanze abgeben. Sie können auch Viren übertragen und dadurch an Pflanzen Virosen auslösen. Informationen dazu finden sich im Skriptum „Einführung in die Phytomedizin" von Prof. Dr. Andreas von Tiedemann. Das Skriptum findet sich hier:

http://wwwuser.gwdg.de/~fsagrar/Klausuren/Grundstudium/Phytomedizin/phyto.pdf
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  Dietmar am Mi 13 Jan 2016, 12:38

Kakteen werden auch von der sogenannten falschen Spinnmilbe der Gattung Brevipalpus russulus befallen. Diese bildet keine Gespinste und ist kleiner als die gewöhnliche Spinnmilbe. Fotos finden sich hier:

http://chinlecactusclub.org/galleries/FalseSpiderMites/index.html
avatar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2307

Nach oben Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  reneeclapton am So 13 März 2016, 16:51

Meine Euphorbia obesa ist vor 2 Tagen gestorben an Weichfäule. War sehr traurig. War von innen schon völlig zerfressen. Crying or Very sad


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
reneeclapton
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 47
Lieblings-Gattungen : Pachypodium, Euphorbia,Haworthia

Nach oben Nach unten

Re: Schädlings und Schadbilder Galerie

Beitrag  Cactophil am Di 22 März 2016, 10:46

Virus (vermutlich):

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ausführlicher Bericht hier: CLICK
avatar
Cactophil
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1209
Lieblings-Gattungen : alle ;)

Nach oben Nach unten

kalifornischer Blütenthrips Franklinellia occidentalis

Beitrag  gerd am Mo 17 Jul 2017, 13:09

Hallo,
Heute morgen konnte ich ein Foto einer meiner neben roter Spinne und Wollläusen größten Plagen in meinem Gewächshaus machen. Es handelt sich um den kalifornischen Blütenthrips  Franklinellia occidentalis.  Er befällt die Blüten(wie der Name schon sagt) und, was viel schlimmer ist, die Scheitel empfindlicher Pflanzen. Das führt zu dauerhaften Schäden bzw. Schönheitsfehlern an unseren Lieblingen.  Besonders betroffen sind die Zuchtformen von Ariocarpus aber auch Lophophora sind ein bevorzugtes Opfer. Bei Lophophora wächst  sich das relativ schnell aus, aber bei den Ariocarpen bleibt der Schaden sehr lange erhalten.  Denn Ariocarpen wachsen nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Breite. Die gezeigten Fotos der Ariocarpen sind nach Behandlung  entstanden. Der Scheitel ist frei,  aber die geschädigten Warzen bleiben erhalten.
Ich habe einen aussagekräftigen Link zu diesem Thema eingefügt.
Beste Grüße
Gerd

http://www.hortipendium.de/Frankliniella_occidentalis

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
gerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 178
Lieblings-Gattungen : Mexikaner u Japanhybriden

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten