Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  abax am Mo 10 Dez 2012, 19:49

Hallo,
ich habe schon mehrfach M.luethyi, perezdelarosae und humboldti ausgesäht (je 50-100 Korn, eigene Ernte)und hatte dabei kaum Keimerfolg. Hat eine/r von euch da schon mal Versuche zum Brechen der Keimruhe bei diesen oder ähnlichen Arten gemacht? Schwefelsäurebehandlung oder sonstige Stratifizierungen? Finde auch Mißerfolge interessant.

Falls jemand da noch keine Früchte gefunden hat:
M.luethyi mir geöffneter Frucht

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

M perezdelarosae sp. andersoni

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Viele Grüße
abax

abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 944
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  chico am Mo 10 Dez 2012, 21:25

Hallo abax
Behandlung mit Schwefelsäure bringt nichts .Habe ich probiert .
Ich habe dieses Jahr jemand auf einer Kakteenbörse gesprochen ,der hat Erfolg mit
richtig warmen Temperaturen während der Aussaat gehabt .35 Grad plus X .
ER sagte, "Hohe Temperaturen ist der beste Weg ,alles andere klappt nicht ".
Leider habe ich seinen Namen nicht ,sonst würde ich noch mal nachfragen .
Vielleicht ist er nächstes Jahr wieder auf der Börse .
Da hätte ich auch noch gern mehr Info´s dazu .
Warum habe ich ihm nicht gleich gelöchert ???????????????????????????????????
Seine angebotenen Kakteen waren jedenfalls super !!!!!!!!!!!!!!!!!
Gruß
Eike
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  Hardy_whv am Mo 10 Dez 2012, 21:38

Ich kann nur für M. perezdelrosae sprechen. Davon habe ich 2011 23 Korn ausgesät und - ohne irgendwelche "Tricks" - eine ordentliche Keimquote von 73,9% erreicht. Ich konnte bei der Art also keine Form der Keimhemmung erkennen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sämlinge von M. perezdelrosae, 226 Tage alt ...


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  abax am Mo 10 Dez 2012, 21:53

danke Eike, werde ich mal probieren. Zum Stichwort "Wärme" fällt mir gerade ein, das es in der KuAs mal einen Artikel gab, wo jemand Saatgut trocken auf dem Heizkörper gegrillt hat und dann Keimerfolge hatte, vieleicht finde ich den ja wieder- und du deinen Börsianer.

Hardy, tolles Ergebnis. War der Samen frisch oder schon älter?

Viele Grüße
abax
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 944
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  Hardy_whv am Mo 10 Dez 2012, 22:00

abax schrieb:Hardy, tolles Ergebnis. War der Samen frisch oder schon älter?


Gute Frage, Abax. Kann nur sagen, dass ich die Samen aus der Samenliste 2011 von Mesa Garden gekauft habe und im Mai 2011 ausgesät habe. Samen dürften vermutlich von Ende 2010 sein, also gut ein halbes Jahr alt. Von Mammillaria sagt man ja manchmal, dass bei diversen Arten ein paar Jahre ältere Samen besser keimen als frische. Aber eine konkrete Aussage, für welche Arten das zutreffen soll, ist mir nicht bekannt. Ich habe dies glaube ich auch mal von Edith Koch (kaktusy/kaktussnake) gehört. Vielleicht kann die was dazu sagen.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von davissi am Di 11 Dez 2012, 20:43 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Siehe Beitrag #7)
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  abax am Di 11 Dez 2012, 19:12

"Von Mammillaria sagt man ja manchmal, dass bei diversen Arten ein paar Jahre ältere Samen besser keimen als frische."

Hab ich so von M. terancistra gehört. Ist allerdings schon eine Geduldsprobe, tollen Samen mal 3-4 Jahre rumliegen zu lassen, finde ich.
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 944
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  Hardy_whv am Di 11 Dez 2012, 20:42

Hardy_whv schrieb:... von Edith Koch (kaktusy) ...


Ups, wurde gerade darauf aufmerksam gemacht, dass ich hier unterschiedliche Welten durcheinander gebracht habe. Edith heißt h i e r kaktussnake Rolling Eyes


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  davissi am Di 11 Dez 2012, 20:44

Hallo Hardy,


ich habe das entsprechend angepasst. Wink
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4063
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  Hardy_whv am Di 11 Dez 2012, 20:47

Danke David, mein Editier-Zeitfenster war leider schon abgelaufen Rolling Eyes


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hardy_whv
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2277
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.? Empty Re: Keimhemmung bei Mam. luethyi, perezdelarosae etc.?

Beitrag  kaktussnake am Di 11 Dez 2012, 23:15

grinsen

ja, ich lasse meine mammis-samen immer ein jahr lang liegen - mindestens. dass die mammis eine gute, hohe keimtemperatur wollen - zumindestens die grosssamigen aus heisseren gegenden.

wenn man jetzt von den standorten ausgeht -nehmen wir mal mam. saboe.
die samen brauachen ein gutes 3/4 jahr um auszureifen. aber dann sind die immer noch in ihren "unterirdischen" samenkapseln.
auf natürliche weisse kommen die über den nächsten sommer nicht raus. viele werden in der pflanze direkt eingeschlossen und kommen erst zum einsatz, wenn die pflanze kaputt geht - oder es soviel regnet, dass die pflanze sich total aufpumpt.

bei mammis mit viel fruchtfleisch dauert es auch sehr lange, bis dieses soweit vertrocknet und verwittert ist, dass die samenkapseln zerbröseln und die samen freigegeben werden. auch hier dauert es min. 2 jahre.
das alles, sowie diverse tests mit "alten" samen haben mich auf die idee gebracht, dass abwarten und tee trinken, sowie hohe keimtemperaturen brauchbare ergebnisse bringen.
es ist ja auch bekannt, dass anhaftende fruchtfleischreste keimhemmend wirken - das gild zb auch für echinocereen - bei lobivien dagegen ist das nicht so kritisch.-
apropos
bei glandulicatus uncinatus v wrightiae hat 3 -4 jahre alter samen am besten gekeimt -im 1. jahr nix, im 2-3jahr wenig, und ab dem 5. jahr auch wieder sehr wenig. allerdings mache ich solche versuche meist nur 1x - danach hab ich eine schwemme!

_________________
stachlige grüsse
kaktussnake
besuche meine stachligen babys
www.kaktussnake.de
>>>es gibt kein unkraut - nur pflanzen die an der falschen stelle wachsen!!<<<
kaktussnake
kaktussnake
Fachmoderator - Bilderlexikon Kakteen

Anzahl der Beiträge : 2830
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten