Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Msenilis Mi 26 Aug 2015, 23:25

Hallo Torro,
Torro schrieb:...sagte der Meister!
und von Chemie, Zimt, Schnecken, Salz, Jogurt oder Pflaster keine Spur. lol!
danke für diesen genialen Beitrag zur Sämlingspfropfung auf Opuntia pinkavae.
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1860
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Msenilis Mi 26 Aug 2015, 23:48

Hallo Karl,
Karl1 schrieb:Hallo,

die Leitadern bei den Opuntien liegen sehr weit am Rande, Kindel müssen fasst überhängend aufgesetzt werden.

Die Sämlinge habe ich auf die Punkte der Leitadern gestellt. Alles ohne Gummis oder Druck.
Sämlinge waren nicht 2 oder 3 Tage alt sie hatten schon 4 Wochen Zeit zum Wachsen.[/url]
Danke, für die Hinweise.
Das alles mache ich bei meiner Opuntia pinkavae genauso. Dort klappt es, bei humifusa habe ich es noch nicht geschafft.
Also habe ich entweder keinen guten Klon der humifosa,oder es liegt an den aufgesetzten Gattungen oder Arten.
Msenilis
Msenilis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1860
Lieblings-Gattungen : Dornenfreak sowie Frostharte u. Sulcos

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Andreas75 Mo 03 Mai 2021, 21:29

Hallo zusammen Smile!

Da ich ja nun auch mit schwerer Sclerocactitis infiziert bin und hoffentlich auch mal den ein oder anderen Sämling erwarte, stelle ich mir auch die Frage nach deren Veredlung. Wurzelecht wäre zwar das NonplusUltra, aber dafür ist gerne noch Zeit, falls mal eine Unterlage meiner jetzigen aufgibt und vllt. schon selber neue Wurzeln macht.

Jedenfalls frage ich mich auch nach der besten Opuntienart, da ich mit Echinocereus noch nie recht warm geworden bin (außer subinermis).
Da die allermeisten Opuntien mit Dornen wie auch Glochiden ja richtig fiese Hundlinge sind, habe ich persönlich mir überlegt, wie sich das wohl mit möglichst dornenlosen Formen von Opuntia fragilis verhält? Das sind ja so ziemlich die härtesten winterharten Opuntien, die es gibt. Sie sind zudem brilliant und einfachst zu vermehren, dürften die Pfröpflinge auch kaum sehr puschen/ aufblasen, und hätten auch recht fein fast bis ganz runde Querschnitte.

Gibt es diesbezüglich Erfahrungen in der Gemeinde? Auch bezüglich der Inermis- Form von O. polyacantha, die ja quasi keinerlei Dornen oder Glochiden hat, bzw. nur extremst wenige?

Danke und Gruß,
Andreas
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Schlumbergera, Notocactus sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  jupp999 Mo 03 Mai 2021, 22:15

Hallo Andreas,

meine Erfahrung ist, dass die Opuntien-Unterlagen nach ein paar Jahren schlapp gemacht haben.
Pfröfpling eigentlich o.k., Unterlage tot.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3466

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Torro Mo 03 Mai 2021, 22:23

Hallo Andreas,

nur wegen ein paar Glochiden würde ich nicht auf Opuntia verzichten. Es gibt Werkzeuge, beispielsweise Pinzetten.
Hat der alte weiße Mann irgend wann mal erfunden...

Allerdings müsste man ganz genau wissen welche Opuntie für welche Unterlage.
Da würde ich eher auf Echinocereus zurück greifen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6879
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Andreas75 Mo 03 Mai 2021, 23:22

Hallo,

danke Euch Smile.
Ja, deswegen frage ich spezifisch nach den eher dornenlosen Vertretern, und insbesondere nach O. fragilis (bestimmte Standortformen) und O. polyacantha inermis- man muss sich ja nicht mehr quälen als unbedingt nötig Smile.
Dass Opuntien nach einigen Jahren schlapp machen, habe ich bereits gelesen. Und dass auch darum Echinocereen besser wären. Interessieren würde mich vor dem Hintergrund aber dies: Ich habe Scleros sowohl auf Opuntia, groß, gut entwickelt, Unterlagen 1a Zustand. Als auch auf Echinocereus- diese noch sehr klein im Vergleich zu den mit Opuntia unterfütterten, aber die Unterlagen bereits völlig verbräunt, eingetrocknet und tot wirkend- die Veredlungen wirken um vieles älter als die auf den Opuntien. Wachsen aber dennoch.
Wie erklärt sich das?
Die Opuntia- Unterlagen sind wohl polyacantha, die Echinocereen sind eher pectinat bedornt. Letztere aber wie gesagt vertrocknet wirkend, sehr zusammengezogen, braun und nicht weiter identifizierbar, finde ich. Auf mich wirkt es eher, als würden die Echinos eher verbraucht werden.

Wie ist das gemeint, man müsste ganz genau wissen, welche Opuntie für welche Unterlage?
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Schlumbergera, Notocactus sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Torro Di 04 Mai 2021, 07:02

Hallo Andreas,

wenn Du die Namen weißt und die entsprechenden Opuntien benutzt ist alles fein.
Es gibt aber Opunitien, auf denen wächst manches. Auf anderen verhungern sämtliche Pfröpflinge.

Auf Echinocereus triglochidatus wollte ich bei Gelegenheit mal pfropfen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6879
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Andreas75 Di 04 Mai 2021, 17:50

Ah so- vielen Dank.
Würdest Du einen kleinen Überblick geben Smile?
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Schlumbergera, Notocactus sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Torro Di 04 Mai 2021, 18:40

Hallo Andreas,

da muss ich Dich enttäuschen. Der Opuntienfreak bin ich nicht.
Wir hatten hier schon viele Versuche, von denen die wenigsten erfolgreich waren.
Was mir so einfällt:
Epicactus auf ficus-indica - das kann ein echter Hammer sein.
Schlumbergera opuntioides auf Opuntia bergeriana
Osterkaktus auf Opuntia  mit Peres dazwischen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6879
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien - Seite 4 Empty Re: Sämlingspfropfung auf winterharte Opuntien

Beitrag  Andreas75 Di 04 Mai 2021, 19:33

Auch trickreich mit der Pereskiopsis dazwischen!
In Ordnung, vielen Dank dann. Ich probiere meine genannten Opuntien aus, und hoffe vor allem auf die fragilis setzen zu können.
Andreas75
Andreas75
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 227
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Schlumbergera, Notocactus sowie Variegate

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 5 Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten