Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Seite 7 von 20 Zurück  1 ... 6, 7, 8 ... 13 ... 20  Weiter

Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  amoebius am So 13 Jan 2013, 22:29

Fred Zimt schrieb:...hat aber nix mit der Frage zu tun?! Shocked Cool Shocked Very Happy

Nochmal der Gedankengang:
Marmeladen-Glas, mineralisches Substrat rein, Wasser dazu, Samen drauf, Deckel zu.
Kaktus keimt und wächst darin über ein Jahr.
Woher nimmt er sein CO2, daß er nunmal braucht.
Sag bitte nicht, der atmets vorher aus Very Happy

mit urzeitlichen Grüßen

Fred


"Woher nimmt er sein CO2, daß er nunmal braucht.":


Marmeladen-Glas, mineralisches Substrat rein, Wasser dazu- im wasser ist co2 geloest. so ist der keimling/saemling vorerst versort mit co2
Samen drauf, Deckel zu.-co2 bleibt in der selben konzentration, wie sie mit der luft und dem wasser im glas verschlossen wird.hier Verwenung fuer stoffwechselprozesse
Kaktus keimt und wächst darin über ein Jahr- co2 geht nicht verloren. staendiger kreislauf von stoffwechselprodukten, bzw aufnahme und abgabe von co2

Das heißt, dass dem kaktus mit der luft und der feuchtigkeit das co2 zugefuehrt wird und er es im selben maße verwenden kann, so lange die luft und das wasser vorhanden ist.

das ist meine theorie;-)

Und spaeter, also nach der keimung werden die gefaeße hin und wieder gelueftet. so kommt es zum gasaustausch und der saemling wird wieder von frischem co2 versorgt.

Vg
nadine

amoebius
amoebius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 649
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Fred Zimt am So 13 Jan 2013, 23:54

im wasser ist co2 geloest. so ist der keimling/saemling vorerst versort mit co2

O.K.!

-co2 bleibt in der selben konzentration, wie sie mit der luft und dem wasser im glas verschlossen wird.hier Verwenung fuer stoffwechselprozesse

Hm.
Aber das CO2 wird doch, laut deines Diagrammes, zu Kohlenhyraten verstoffwechselt.
Wenn Die Pflanze wächst, was sie in Curds Glas ja wunderbar gemacht hat, sollte das verfügbare CO2 doch weniger werden, den die Kohlenhydrate machen doch einen großen Teil des Pflanzenkörpers aus. scratch



Und spaeter, also nach der keimung werden die gefaeße hin und wieder gelueftet. so kommt es zum gasaustausch und der saemling wird wieder von frischem co2 versorgt.

Eieiei, eben nicht.
Was mich nur wundert ist ja wie das geht, dass der Kaktus so lange im Glas wachsen kann.
Denn Curd schrieb :
Die Pflanzen standen seit der Aussaat 11/2009 bzw. 5/2010 in den Gläsern, ohne dass diese jemals geöffnet wurden. Das zeigt also, dass man die Pflanzen sehr lange in den Gläsern lassen kann, wenn man sauber arbeitet.

Magst mal weiter oben nachgucken und -lesen?
Sonst schreiben wir aneinander vorbei, dideldum.... Rolling Eyes


@kamama
Urks? Echt!?Pipi im Dünger?

Freilich, allerdings schreibt der Herr Wuxal nicht "reingeschifft"
sondern "Carbamidstickstoff" auf den Beipackzettel.
Guano ist z.B. auch so ein Harnstoff-Dünger.



Die Dinosaurier-- wern immer traurijer....

Hilft ja nix!



Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6937

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  amoebius am Mo 14 Jan 2013, 00:20

Ups, das hab ich ueberlesen oder vergessen, dass der aufenthalt der saemlinge sooo lange in den behaeltnissen stattfindet.

nun habe ich noch einmal alles ueberdacht.

fakt ist:
co2 löslich im wasser. gut, wird verbraucht. wird umgewandelt. wird aufgebraucht.
co2 wird vom sämling produziert. gut, kann gegebenfalls wieder als nahrung für die pflanze diehnen. ist aber weniger als das was aufgenommen wird. reicht also nicht.

fazit: kein co2 mehr vorhanden.
lösung:ein auszug aus meiner recherche in einem bonsaiforum. wiedergabe mit eigenen worten.
 
selbst durch das beizen und keimfreimachen von töpfen, erde oder werkzeugen gelangen trotzdem mikroorganismen mit in die gläser oder töpfe. diese produzieren das co2 für die pflanze.

fazit: die co2 produktion koennte also in den mikroorg. begruendet liegen.
es sind vermutlich die destruenten, die durch autotrophe bzw. heterotrophe assimilation das wichtige co2 für den sämling herstellen.

vg
nadine


Zuletzt von amoebius am Mo 14 Jan 2013, 01:38 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
amoebius
amoebius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 649
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Fred Zimt am Mo 14 Jan 2013, 00:43

die co2 produktion koennte also in den mikroorg. begruendet liegen.
Das hat Niels weiter oben auch schonmal angedacht.
Dazu müßte aber was kohlenstoffhaltiges da sein was der Mikroorganismus mampfen kann.
Im mineralischen Substrat ( Steinchen...)dürfte sich nicht viel finden.
Ausser dem Harnstoff aus der Düngerlösung.

Ich geb auf für heut Sleep
G'Nacht!

Fred
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6937

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  amoebius am Mo 14 Jan 2013, 00:47

[/quote]Dazu müßte aber was kohlenstoffhaltiges da sein was der Mikroorganismus mampfen kann.
Im mineralischen Substrat ( Steinchen...)dürfte sich nicht viel finden.
Ausser dem Harnstoff aus der Düngerlösung.[/quote]

die mikroorganismen können bakterien sein. das wird hier wohl der fall sein. diese können sogar selber photosynthese betreiben. algen zb. diese sieht man häufig auf dem substrat. dieser grüne flaum stellt also selber co2 her. damit hätten wir quelle nr. 1.
http://de.wikipedia.org/wiki/Autotrophie
->Photoautotrophie
http://de.wikipedia.org/wiki/Heterotrophie


mikroorganismen sind in der lage auch durch aufnahme von sauerstoff, co2 zu bilden. somit hätten wir quelle nr. 2
http://de.wikipedia.org/wiki/Aerob

also ist kohlenstoff nicht die einzige nahrungsquelle für die mikroorganismen. sie können sich ernähren ohne selber kohlenstoff zu konsumieren aber zu produzieren. siehe auch kompostierung.

gn8
amoebius
amoebius
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 649
Lieblings-Gattungen : Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Fred Zimt am Mo 14 Jan 2013, 02:34

damit hätten wir quelle nr. 1.
daß ichs richtig verstehe:
Du vermutest, in dem mikrogewellten Substrat sind Organismen die C02 produzieren?
In dem Autropie-link steht übrigens:
Kohlenstoff-autotrophe Organismen verwenden für die Bildung organischer Baustoffe in der Regel Kohlenstoffdioxid CO2 als anorganische Kohlenstoffquelle.




mikroorganismen sind in der lage auch durch aufnahme von sauerstoff, co2 zu bilden. somit hätten wir quelle nr. 2
Shocked Nur aus Sauerstoff und sonst nix? Shocked

jetztaber Sleep
znächtle!
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6937

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Gast am Mo 14 Jan 2013, 09:50

Mir stehen langsam von Eurer "Diskutiererei" die Haare hoch zu Berge. Viel lieber hätte ich auch mal Ergebnisse von Euch gesehen. Ich habe zu diesem Thema alles gesagt und für mich ist das an dieser Stelle erledigt. Man kann nämlich auch alles wieder zerquatschen und dann kommt nix bei rum.
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  nikko am Mo 14 Jan 2013, 10:03

Moin,
also ich finde es schon spannend wo denn nun das nötige Co2 in so einem völlig abgeschlossenem Gefäß herkommt.

Meine Vermutug: aus dem Substrat durch Mikroorganismen (wir arbeiten ja nicht wirklich steril) oder durch die Folie. Dünger verwenden wir da ja nur seeehr wenig, ich vermute das reicht nicht als Quelle.

Beides hat wichtige Konsequenzen für diese Aussaatmethode:
A. Das Substrat muß organische Anteile haben wenn die 1. Vermutung stimmt.
B. Eine Folie ist besser als ein Glasdeckel, wenn die 2. stimmt.

Herausfinden werden wir das wohl nur durch Experimente. Wer meldet sich freiwillig für so ein Experiment?

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4756
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  Fred Zimt am Mo 14 Jan 2013, 10:37

Mir stehen langsam von Eurer "Diskutiererei" die Haare hoch zu Berge.

Morgen Curd,
ich hab kaum noch Haare, da läßt sichs entspannt diskutieren. Wink

Ist ja schön sich mal ein bisschen zu unterhalten, die Themen-Erstellerin
hat sich noch nicht beschwert und es schadet soweit ich sehe auch nicht.


Nils,
seh' ich genauso.
Das wär aber ein Langzeit-Experiment und bei mir steht eventuell ein Umzug an. Sad
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6937

Nach oben Nach unten

Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas? - Seite 7 Empty Re: Aussaat nach Fleischer - klassisch im Glas?

Beitrag  kamama am Mo 14 Jan 2013, 12:12

Fred Zimt schrieb:
Mir stehen langsam von Eurer "Diskutiererei" die Haare hoch zu Berge.


Ist ja schön sich mal ein bisschen zu unterhalten, die Themen-Erstellerin
hat sich noch nicht beschwert und es schadet soweit ich sehe auch nicht.

Die beschwert sich auch weiterhin nicht, die freut sich und findet's interessant. Das Mitlesen und-Schreiben ist hier ja zum Glück jedem frei gestellt, im Interesse des harmonishen Haarwuchses. lol!

Danke für die Anregungen, ich werde das in den nächsten Wochen mal angehen. Hat jemand Vorschläge, was man am besten aussäen sollte?


Ich finde das wie gesagt auch ästhetisch ansprechend und würde - auch wegen der CO2 Debatte die Aussaat gern lange im Glas wachsen lassen. Astrophytum hätt ich gerade da, außerdem keimen die ja sehr dankbar und schnell. Curd hatte ja seine Bedenken ja geäußert was die Wachstumsrate angeht, also könnte man über Schnellwachser nachdenken die ebenfalls zuverlässig keimen.

Am Liebsten wär mir was Kleines, Gruppen bildendes. Mit Sulcos hatte ich bislang keine Aussaaterfolge, da kam maximal einer.Ideen?

@Fred, was hast Du denn noch an selbstgeernteten Samen? Echinocereus? Experiment-Asyl gibts selbstverständlich chez casa kamama.
kamama
kamama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 565

Nach oben Nach unten

Seite 7 von 20 Zurück  1 ... 6, 7, 8 ... 13 ... 20  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten