Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kaffee für Kaktus?

+7
Phelice
Wühlmaus
kamama
sun
davissi
Aheike
Kik
11 verfasser

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  boophane Di 05 Feb 2013, 09:08

Phelice schrieb: schau mal in die anorganischen Friedhofstonnen. Aber lass dich nicht erwischen (das hast du hier auch nicht gelesen Razz) und zieh Handschuhe an Wink


Seit wann ist es verboten, im Müll zu wühlen?
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  sensei66 Di 05 Feb 2013, 13:56

boophane schrieb:Seit wann ist es verboten, im Müll zu wühlen?
Schon immer. Rechtlich gesehen ist Abfall so lange Eigentum des Erzeugers, bis der Eigentumsübergang (beim Leeren der Mülltonne) an den Entsorger vollzogen wird. Prinzipiell ist das Wühlen in Nachbars Mülltonne das Gleiche, wie wenn du in seiner Garage rumstöberst... Also Diebstahl. Nur wird es in der Regel keinen Kläger geben.

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2525

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  Phelice Di 05 Feb 2013, 16:41

Kläger wird es beim Friedhofsmüll weniger geben als wenn man vom Sperrmüll klaut. Aber manche Wärter sehen es nicht gern, wenn man sich was aus den Tonnen holt. Ich wurde bislang nur von einem angesprochen, der mir das in etwa so erklärt hat: Wenn das jeder macht, dauert es nicht lange bis die ersten "Wildschweine" (mit zwei Beinen) kommen und dann alles kreuz und quer liegt. Ich hatte zwar nie Unordnung gemacht (versteht sich ja von selbst), aber ich glaube ihm, dass es Leute gibt, die dann richtig pietätslos sind. Mit diesem Friedhofsgärtner hatte ich mich dann aber sogar darauf geeinigt, dass ich ihm sagte was ich suche und er die Sachen für mich "zurücklegt". Hat er auch tatsächlich gemacht! Leider wohne ich jetzt nicht mehr dort, aber der war echt nett, obwohl er es verbieten musste.

Im übrigen habe ich mir auch oft Pflanzen aus dem Friedhofsmüll geholt, z.B. Zwiebelpflanzen oder Stauden. Drei wunderschöne Heucheras waren so dankbar, dass sie zu Riesenbüschen herangewachsen sind. Natürlich findet man keiner Kakteen dort, aber ich hatte lange ein "Pflanzenasyl" und sie sind echt dankbar!
Phelice
Phelice
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Sedum, Rhipsalis, Schlumbergera, Ferocactus, Mammillaria, ...

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  Fred Zimt Di 05 Feb 2013, 18:50

Prinzipiell ist das Wühlen in Nachbars Mülltonne das Gleiche, wie wenn du in seiner Garage rumstöberst... Also Diebstahl.

Solange Du nur wühlst ist's kein Diebstahl.
Gibts in der Mülltonne Hausfriedensbruch? scratch
Fred Zimt
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6930

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  Phelice Di 05 Feb 2013, 21:22

Ich habe das Fachwort dafür gefunden: Containern
Ich zitiere aus oben genanntem Link:
[..]In Deutschland wird Abfall, [...] nach dem Abfallrecht bis zur Abholung dem Eigentum des Wegwerfers bzw. Grundstückseigentümers zugerechnet. Allerdings verfolgt das zugrundeliegende Umweltrecht hierbei nur den Zweck, Pflichten von Erzeuger und Entsorger von Abfällen zu regeln sowie die aus Pflichtverletzung entstehende Haftung vor allem bei Umweltschäden zuordnen zu können. Die Abfallentnahme durch Containern ist kein Straftatbestand, wenn im konkreten Fall zu erkennen ist, dass der Abfallerzeuger kein ernsthaftes Interesse am Einbehalt der Sache haben kann. Eine Anzeige wegen Diebstahls ist in solchen Fällen als unzulässiger Rechtsmißbrauch nach § 226 BGB zu werten, da es hier nur darum geht, jemand anderem Schaden zuzufügen. Beim unberechtigten Betreten eingefriedeter Grundstücke kann aber der Tatbestand des Hausfriedensbruchs verwirklicht sein, wenn der Grundstückseigner Strafantrag stellt. Da es sich aber durchgehend um geringwertige Sachen handelt [...], wird regelmäßig kein Strafverfahren eingeleitet.[...]

Im schlimmsten Fall wurde eine Kölnerin zu 60 Sozialstunden verdonnert. Naja wenn's hart auf hart kommt, ich wollte ohnehin mal im Tierheim vorbeischauen Laughing
Phelice
Phelice
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Sedum, Rhipsalis, Schlumbergera, Ferocactus, Mammillaria, ...

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  kamama Di 05 Feb 2013, 22:28

Ist ja witzig, welchen Verlauf dieser Thread nimmt. Gerade eben habe ich auf anderer Plattform einen Artikel zum Thema Containern gelesen, den will ich Euch mal nicht vorenthalten. Ist auf jeden Fall eine interessante Entwicklung, gerade aus der " grünen" Szene (ich meine andere Gärtner, nicht politisch) kenne ich in Köln und Berlin einige, die sich mit dem Thema beschäftigen.

http://www.stern.de/tv/sterntv/leben-ohne-geld-gegen-die-verschwendung-von-lebensmittelresten-1966049.html

Inzwischen containern gerade in Großstädten ja viele aus Überzeugung, um auf Verschwendung aufmerksam zu machen.
Hier in Tü stellen immerhin viele Leute Sachen an die Straße die jemand noch brauchen könnte, mit " zu verschenken" -Zettel. Finde ich klasse. Hab erst neulich nach dem Kneipenbesuch wieder ein paar hübsche alte Blumentöpfe aufgegabelt, im Frühjahr kommen da ein paar Kakteen und Aloes rein.

kamama
kamama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 556

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  Phelice Mi 06 Feb 2013, 10:28

Ja stimmt, Sorry an den Threadersteller für den Missbrauch Very Happy
Ich finde, wir werfen heutzutage echt viel zu viel weg! In Müllcontainern wühlen würde ich zwar auch nicht, aber bei Pflanzen vom Friedhofsmüll bin ich doch weitgehend schmerzfrei. Ich hänge auch ab und zu über den Eimern in der Gemüseabteilung und hole mir was für meine Nager raus. Die lieben ja Kohlrabiblätter, da reissen die mir wirklich den Arm aus. Auch einzelne Petersilienstengel finden sich hier und da. Ich finde das nicht schlimm, im Gegenteil, die Sachen sind noch gut verwertbar für Tiere.

Ich hatte mal mein Bücherregal ausgemistet und einige Bücher ins Treppenhaus gestellt mit "zu verschenken"-Zettel dran. Es hat keine drei Stunden gedauert bis die alle weg waren! Bis ich mein Kindle hatte, hab ich auch Bookcrossing gemacht.
Aber nicht nur Bücher taugen zum Wiederverwenden, wir haben hier einen Second-Hand-Baumarkt, da habe ich schon so allerlei gute Sachen für wenig Geld mitgenommen. Und eines sag ich euch: Die Werkzeuge von früher wurden -wirklich- fürs Leben gebaut, nicht nur so lang die Garantie gilt!
Doofe Wegwerfgesellschaft, das wirkt sich auch auf die Pflanzen aus, wie man ja bei den kakteen sieht, die schnell in Torf massenproduziert werden. "Wenn er beim Kunden dann eingeht um so besser, dann kaufen die neue". Ehrlich, was soll das? Rolling Eyes
Phelice
Phelice
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 62
Lieblings-Gattungen : Sedum, Rhipsalis, Schlumbergera, Ferocactus, Mammillaria, ...

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  boophane Mi 06 Feb 2013, 10:38

Phelice schrieb:
Doofe Wegwerfgesellschaft, das wirkt sich auch auf die Pflanzen aus, wie man ja bei den kakteen sieht, die schnell in Torf massenproduziert werden. "Wenn er beim Kunden dann eingeht um so besser, dann kaufen die neue". Ehrlich, was soll das? Rolling Eyes

Jap. Unsere Vermieterin ist Floristin, sie hat mich für bekloppt erklärt, als ich ihr erklärt habe, daß ich die Amaryllis aus meiner frühen Promotionszeit immer noch habe und daß die immer noch blüht, die ist immerhin schon 9 Jahre alt (Lebenserwartung einer Amaryllis ist wohl an die 80 Jahre). "Die kosten doch nix und für die Arbeit, die Trockenzeit einzuhalten, düngen, gießen, lohnt sich das nicht."

VG, Elmar.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  kamama Mi 06 Feb 2013, 11:23

@Phelice: Ein Second Hand Baumarkt, das ist ja super! Wenn ich nach Werkzeug gucke, tue ich das meist auch auf dem Flohmarkt.Ich finde schon, dass das irgendwo zum Thema passt, als Gärtner liegen einem Umweltschutz und Nachhaltigkeit doch schon am Herzen. Ich kenne kaum einen Menschen mit grünem Daumen, der "Hurra, Wegwerfgesellschaft" ruft ( Achtung , Ironiealarm Gestört Teufel ) Man muss sich zwar ganz schön oft an die eigene Nase fassen, oft könnte man mehr tun.


Stimmt, Lebensmittel containern ist schon Hardcore, würde mir jetzt erstmal auch zu weit gehen. Aber sonst bin ich ganz arg für Weitergabe, Weiterverwertung, Upcycling und co. Ich habe mal eine Diskussion mit unserem (grünen, diesmal politisch gemeint) Bürgermeister angefangen und versucht ihn zu einem öffentlichen Tausch - Bücherregal zu überreden. Er meinte leider (warum, ist mir bis heut nicht klar) , das ließe sich nicht umsetzen. Also setze ich meine Bücher in der Uni aus, das klappt super. Habe voriges Jahr einen Riesenschwung Fantasy - Bücher aus dem Altpapier der Nachbarn gerettet, neulich war eine funktionstüchtige schöne Schreibmaschine mit Koffer ( Designerstück aus den 60ern, gelb, wär zu haben, bei Interesse schreibt mir) in unserer Mülltonne.

Ich hole viel fürs Hobby, also Blumentöpfe, Gittterregale und Werkzeuge inzwischen von Flohmärkten, Warentauschtagen etc. Ich trage da meist alte Bücher und Klamotten hin und nehme mir Tonwaren usw. mit. Oft werden gerade Gartenkram und Töpfe dort auch verschenkt.

@Elmar: Blumen-Wegwerfgesellschaft ist auch blöd, habe inzwischen schon ein paar aus dem Grüngut gerettete Pflanzen - unter Anderem eine Amaryllis Smile 80 Jahre, das ist ja toll, ich hatte da schon öfter Pech mit Fäulnis und Trauermücken, die die Zwiebel für einen leckeren Snack gehalten haben. Aber jetzt weiß ich, was anzustreben ist Smile Gerade Orchideen rette ich auch regelmäßig aus Baumarkt- Wegwerfecken und versuche sie aufzupäppeln.

Gärtnern ist für mich der Inbegriff von Langfristigkeit und Nachhaltigkeit, ohne Geduld geht da gar nichts. Umso doofer wenn Leute sofort Pflanzen weghauen, weil sie " nicht funktionieren".
Floristen sind meiner Erfahrung nach oftmals eher Dekorateure als Gärtner, habe schon ein paar Webseiten für Floristikbedarf getextet und war immer ein wenig enttäuscht, dass das so wenig mit Pflanzen zu tun hatte Very Happy Letztes Jahr hat mich ein hübscher Streptocarpus in einen Floristik-Laden gezogen, die Dame wusste aber leider weder, was das für eine Züchtung war , noch woher die Pflanze kam, also hab ichs gelassen.
kamama
kamama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 556

Nach oben Nach unten

Kaffee für Kaktus? - Seite 3 Empty Re: Kaffee für Kaktus?

Beitrag  boophane Mi 06 Feb 2013, 12:21

kamama schrieb:

neulich war eine funktionstüchtige schöne Schreibmaschine mit Koffer ( Designerstück aus den 60ern, gelb, wär zu haben, bei Interesse schreibt mir) in unserer Mülltonne.


Wo gibt es denn Farbbänder für sowas?



@Elmar: Blumen-Wegwerfgesellschaft ist auch blöd, habe inzwischen schon ein paar aus dem Grüngut gerettete Pflanzen - unter Anderem eine Amaryllis Smile 80 Jahre, das ist ja toll, ich hatte da schon öfter Pech mit Fäulnis und Trauermücken, die die Zwiebel für einen leckeren Snack gehalten haben.


Ja, die Amaryllis ist eine "Apple blossom" und kindelt wie verrückt. Irgendwann setze ich sie in einen Maurerkübel und dann blüht der ganze Klon mit 30 - 40 Blüten / Jahr. Zumindest stelle ich mir das so vor, bis dahin dürften aber nocht 20 - 30 Jahre vergehen Laughing



Gärtnern ist für mich der Inbegriff von Langfristigkeit und Nachhaltigkeit, ohne Geduld geht da gar nichts.


Ach doch... Kresse keimt recht schnell Laughing, da braucht man keine Geduld für
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1591
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten