Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Beizmittel für Samen

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  Aheike am Do 10 Jan 2013, 14:52

Ich habe voriges Jahr seedpro benutzt. Das ist ein biologisches Beizmittel, gibt`s bei Kakteen Haage.
Ich hatte mir zwar auch welches zum untermischen in`s Substrat bestellt, aber nur das eine genommen und werde es in diesem Jahr wieder benutzen, da ich damit Erfolg hatte.
Aheike
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 926
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  boophane am Do 10 Jan 2013, 15:09

Aheike schrieb:Ich habe voriges Jahr seedpro benutzt. Das ist ein biologisches Beizmittel, gibt`s bei Kakteen Haage.
Ich hatte mir zwar auch welches zum untermischen in`s Substrat bestellt, aber nur das eine genommen und werde es in diesem Jahr wieder benutzen, da ich damit Erfolg hatte.

Hallo Andrea,

vielen Dank für's Beantworten meiner Frage(n), bevor ich sie hier gestellt habe Very Happy . Ich hab mir das Zeug vor kurzem nämlich auch bestellt. Theoretisch müßte das Samenbehandlungsmittel aber auch für's Untermischen unter's Substrat geeignet sein. Da es sich um ein Mikroorganimenpräparat handelt genügt wahrscheinlich schon ein kleines Inokulum, damit sich die Bazillen vermehren.

VG, Elmar.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1595
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  william-sii am Do 10 Jan 2013, 18:40

sensei66 schrieb:... oder ob es sich wirklich um "Beizen" handelt. Darunter verstehe ich, dass das Samenkorn mit einem schützenden Überzug versehen ist, der auch noch nach der Behandlung wirksam ist. Das ist zumindest die Wirkungsweise der echten Beizmittel (Aatiram o.Ä.).
Und genau deshalb bevorzuge ich die Trockenbeize:
Die Samenportion kommt in ein Reagenzglas, dazu ein winziges (!!!) Fitzelchen Aatiram. kurz schütteln, in ein Planktonsieb kippen (gibt's im Aquarienhandel, ca. 8x8 cm), nochmals kurz schütteln und dann übers Eck des Siebs die Samen auf dem Substrat verteilen. Samen leicht andrücken und fertig.
Wie schon oben erwähnt wäre eine weitere schnelle und wenig Aufwand erfordernde Möglichkeit, das komplette Substrat incl. Samen mit einer Flüssigbeize zu besprühen.
Ich habe bis jetzt fast 250 Portionen ausgesät und es kommen noch einige dazu. Wenn ich, wie hier vorgeschlagen, mit Kaliumpermanganat, Wasserstoffperoxid oder Chlorbleiche nass beizen würde, dann säße ich im Herbst noch an der Aussaat.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3320
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  Aheike am Do 10 Jan 2013, 23:26

Zum untermischen gibt es extra welches. Es heißt auch seedpro. Ich habe es auch seit dem letzten Jahr da, aber noch nicht eingesetzt. Weiß nicht, ob das überhaupt nötig ist? Wink
Nach den Erfahrungen von Ernst nicht und man muß sich ja nicht mehr Arbeit machen, als nötig.
Aheike
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 926
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  boophane am Fr 11 Jan 2013, 08:13

Aheike schrieb:Zum untermischen gibt es extra welches. Es heißt auch seedpro. Ich habe es auch seit dem letzten Jahr da, aber noch nicht eingesetzt. Weiß nicht, ob das überhaupt nötig ist? Wink
Nach den Erfahrungen von Ernst nicht und man muß sich ja nicht mehr Arbeit machen, als nötig.

Ich denke schon, daß Bodenbakterien /-lebewesen keine schlechte Idee sind. Nicht umsonst wird ja Kuhmist als Dünger empfohlen. Wie beim Menschen ja auch, wenn die Darmflora nicht intakt ist, machen sich schädliche Mikroorganismen in dieser ökologischen Nische breit.

VG, Elmar.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1595
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  bluephoenix am Fr 11 Jan 2013, 08:46

Ja es ist genau so wie Elmar es beschreibt, ich verwende seit einiger Zeit Trichosan (Trichoderma harzianum) für meine Aussaaten und Jungpflanzen. Das ist ein Bodenpilz der andere Pilze und Mikroorganismen verdrängt und zusätzlich die Sämlinge auch im Wachstum unterstützt, der funktioniert aber nur gut, wenn man in von vornherein mit in das Substrat gibt. Als ich den das erste mal bei einer Aussaat verwendet habe bin ich richtig erschrocken, nachdem sich auf der Oberfläche der Samen eine erst weiße und dann zunehmend grüne Schicht gebildet hat, als dann aber die Samen rasch gekeimt sind und richtig gut gewachsen, zerstreuten sich meine Zweifel und meine Angst. Das ist auch sehr zu empfehlen, aber kein 100%iger Schutz gegen Verpilzung mit einem bößartigen Pilz, ich hatte auch schon Fälle bei denen die Schimmelpilze schneller wuchsen als der Trichoderma, da half dann nur die chemische Keule. Mittlerweile habe ich ein immer leicht feuchtes Aussaatsubstrat mit Trichosan und weniger als 1% zerriebenes Laub (als Futter für den Pilz) hergestellt, mit dem ich so in etwa einem Monat (dann hat der Trichoderma genügend Zeit sich zu verbreiten) Aussaatversuche machen werde. Die Ergebnisse stelle ich hier ins Forum.
bluephoenix
bluephoenix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 516
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen, Ascleps und andere afrikanische Sukkulenten

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  nikko am Fr 11 Jan 2013, 08:54

Moin,
jetzt hatte ich gerade viel Spaß: Habe versucht bei Namir.cz das Thiram zu bestellen. (Danke für den Link Gunter)

Nun spreche ich so überhaupt kein Tschechisch... Irgendwann beim Abschicken des Warenkorbs ging dann nichts mehr... Keine Ahnung was die von mir wollen... Dann habe ich Google Translator aufgerufen und siehe da: Dort kann man Tschechisch in Deutsch übersetzen lassen! Nun ging es flott weiter, die Bestellbestätigung ist gerade in meinem Postfach angekommen. Zahlung per Überweisung... bin mal gespannt.
Thiram ist übrigens total billig dort: 3 Packungen für zusammen 5,46€ + Versand. Das reicht vermutlich für mehr als ein Leben. Very Happy

Ernst hat schon recht, die Naßbeize ist Zeitaufwändig, deshalb will ich es mal mit diesem Mittel versuchen.
Samenbestellung bei Mesa Gardens ist gestern schon 'raus...

Biologisch ist mir irgendwie zu unsicher, was wenn mein Substrat die Bodenbakterien nicht richtig unterstützt, Temperatur, Feuchtigkeit etc. nicht passt? Muß hier nicht stimmen, aber mir hat mal Jemand gesagt: "Biologisch, dynamisch, erfolglos..." (Aber da ging es um Ameisen und Backpulver Very Happy )

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  boophane am Fr 11 Jan 2013, 09:05

nikko schrieb: Muß hier nicht stimmen, aber mir hat mal Jemand gesagt: "Biologisch, dynamisch, erfolglos..." (Aber da ging es um Ameisen und Backpulver Very Happy )

LG,
Nils

Dem möchte ich energisch widersprechen. Ich hab mal eine Flasch Weißwein von Nicolas Joli getrunken, biologisch dynamisch gekeltert, nach den Grundsätzen von Rudolph Steiner. Ich sag's Euch, diesen Wein möchte ich zur Henkersmahlzeit haben.

Ich stimme zu, daß unter dem Deckmantel "biologisch" von Heilpraktikern und Hildegard-von-Bingen-New-Agern viel Schmu getrieben wird. Aber grundsätzlich sollte man mal dran denken, daß in freier Wildbahn die Kaktusse auch ohne Pilzmittel aus tschechischem (geiles Wort...) Import wachsen und keimen.

VG, Elmar.
boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1595
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  nikko am Fr 11 Jan 2013, 09:18

Hi Elmar,
will Niemandem zu nahe treten, Bio-Produkte finde ich total toll! Ich kaufe auch im Hofladen bei uns im Dorf.

Nur irgendwo ist 'halt eine Grenze, oder? Ameisen lachen sich über das Backpulver auf der Terrasse echt tot, eine Köderdose hat das Problem dann eingedämmt.
In der Natur keimen die Kakteen natürlich ohne fremde Hilfe, nur unsere Kulturbedingungen sind meist weit von den Standortbedingungen entfernt. Sonst bräuchten wir den ganzen Aufwand der technischen Hilfmittel ja gar nicht betreiben.

Mist, eben eine Mail erhalten, meine Bestellung wurde storniert. Der Grund: es sei nicht 'cost effective' die Versandkosten wären zu hoch!

LG,
Nils
nikko
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4754
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Beizmittel für Samen - Seite 4 Empty Re: Beizmittel für Samen

Beitrag  boophane am Fr 11 Jan 2013, 09:50

nikko schrieb:Hi Elmar,
will Niemandem zu nahe treten, Bio-Produkte finde ich total toll! Ich kaufe auch im Hofladen bei uns im Dorf.

Nur irgendwo ist 'halt eine Grenze, oder? Ameisen lachen sich über das Backpulver auf der Terrasse echt tot, eine Köderdose hat das Problem dann eingedämmt.

Das Backpulver fällt in die Rubrik "urban legend". Einer erfindet das, verbreitet es weiter und wenn das Päckchen Backpulver im Discounter noch weniger kostet, als das Ameisenmittel von den Großkapitalisten in Ludwigshafen oder Monheim, dann ist die New-Age-Hildegard-von-Bingen-Welt rosarot und voller pinker Ökoherzchen.

boophane
boophane
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1595
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, alles was weiß, rosa oder lila blüht und oder in Polstern wächst, garstiges, abweisendes Dornengestrüpp und rosa oder weiß oder lila blühendes garstiges, abweisendes Dornengestrüpp

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 6 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten