Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Aussaat von Maihuenia patagonica

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Lobivia am So 20 Jan 2013, 16:25

Hallo zusammen,

Ich möchte mein Außenbeet winterfester Kakteen und Sukkulenten mit Maihuenia patagonica bereichern.
Meine Frage:Wer kann mir sagen ob ich jetzt frei aussäen kann und wenn muss ich in Töpfen oder kann ich direkt ins Beet aussäen?

Vielen Dank im voraus für Eure prompten Antworten.

sonnige Grüße aus dem Westerwald
Werner
avatar
Lobivia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Echinopsis Hybriden,Astrophyten und mehr

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Cristatahunter am So 20 Jan 2013, 20:06

ich hatte die mal mit mässigem Erfolg 30%ausgesäht. Zuerst ins Gefrierfach damit und anschliessend normal bei 25 grad Erdtemperatur. Wenn du frei aussähen willst dann brauchst du aber viele Samen. Die Zeit wäre jetzt wohl günstig für ein Freilandexperiment. Ob es klappt kann ich dir nicht sagen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13780
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Hardy_whv am So 20 Jan 2013, 22:48

Wieviel Samen hast du denn? Meist ist es ja schwer (oder teuer) Samen dieser Gattung zu bekommen. Bei einer Aussaat im Freien wäre mir die Verlustrate durch Vögel oder anderes Getier zu hoch. Ich würde eher kontrolliert im Töpfe aussäen. Entweder jetzt unter Kunstlicht oder im Frühjahr.

Ich habe keine Erfahrungen damit, ob man mit einer Kalt-Behandlung seine Erfolge steigern kann. Soviel ich weiß, sollen frische Samen eigentlich recht zuverlässig keimen. Ansonsten muss man die Töpfe ein paar Jahre zu den restlichen Pflanzen stellen - es keimen viele Samen noch über Jahre hinweg nach. Also am besten so aussäen, dass man nicht sofort im ersten Jahr pikieren muss.

Versuche mich gerade an Maihuenia poeppigii. Nach 7 Tagen ist noch kein Korn gekeimt Sad Das wird wohl so ein Topf, den ich ein paar Jahre mitkultiviere ...


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2268
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  tephrofan am Mo 21 Jan 2013, 02:50

guter (frischer) Maihuenia-Samen keimt zu 100%... ohne Vorbehandlung.
Du kannst ihn sicher schon ins unbeheizte Haus/Beet aussäen, aber das
würde ich zwingendsd in Töpfen tun, die in Tüten verpackt sind, denn
ich kann Dir ziemlich sicher sagen, dass sonst die Mäuse alle (!) aushölen
werden.. da hab ich selber schon gut Lehrgeld zahlen müssen.
Samen nur minimal abdecken. Alles Gute
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 686

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  tephrofan am Mo 21 Jan 2013, 02:52

..keimt übrigens sehr schnell- bei steigenden Temperaturen gehen komplett alle auf.
Was danach nicht mehr keimt kann entsorgt werden, weil da auch später nichts mehr
keimt. Ich habe sicher schon ein paar 1000 Korn ausgesät (auch eigenen Samen) und
kann sicher gut sagen wie das bei denen läuft
avatar
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 686

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Lobivia am Mo 21 Jan 2013, 20:10


Vielen Dank für die schnellen Antworten!
Ich habe heute 10 Korn Maihuenia-Samen und verschiedene Opuntien-Samen mit Aatiram gebeizt und in Töpfe gesät.
Die Töpfe stehen momentan draußen bei einer Nachttemperatur von ca.-7°C und einer ca.5cm hohen Schneedecke.
Wenn es dann in ein paar Wochen wärmer wird,hoffe ich auf reges keimen.
Ich werde,wenn Interesse besteht,von meinem kleinen Experiment berichten.

Sonnige Grüße aus dem Westerwald
Werner

avatar
Lobivia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Echinopsis Hybriden,Astrophyten und mehr

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Cristatahunter am Mo 21 Jan 2013, 21:37

ja bitte berichte uns. Ich hoffe das es funktioniert. Ist bei Opuntien die Keimtemperatur niedriger als bei anderen Kakteen. Ich dachte 20 Grad Erdtemperatur sei das mindeste was es zum Keimen braucht.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13780
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  nikko am So 07 Apr 2013, 10:26

Moin,
ich habe am 29.1.2013 50 Korn von Maihuenia poeppigii ausgesäät. Schön warm und hell im LSR-Kasten. Zur Qualität bzw. Frische der Samen kann ich leider nichts sagen, aber nach 4 Wochen war nicht ein einziges Korn aufgegangen...

Also habe ich den Topf ab März für 3 Wochen in das Gemüsefach vom Kühlschrank gestellt, dann wieder in den LSR Kasten und nach etwa 10 Tagen kamen die ersten 2 Keimlinge:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vor ein paar Tagen kam noch ein Dritter hinzu, (linke Seite). Very Happy

Das ist jetzt mein 2. Versuch in den letzten 3 Jahren Maihuenia auszusääen. Jedesmal brauchten sie die Kältebehandlung... So ein Erfolgserlebnis wie Michi konnte ich dabei noch nie erzielen, entweder mache ich grundsätzlich noch was falsch, oder die Samen waren einfach von schlechter Qualität.

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4548
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Lobivia am So 07 Apr 2013, 18:54

Hallo zusammen,
Nachdem ich bis zum jetzigen Zeitpunkt an meinen am 21.Januar ausgesäten Samen keine Reaktion sehen konnte habe ich den
Samen in mein Gewächshaus gestellt.Ich hoffe das in den nächsten Tagen etwas keimt. Fortsetzung folgt.

Sonnige Grüße aus dem Westerwald
Werner
avatar
Lobivia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Echinopsis Hybriden,Astrophyten und mehr

Nach oben Nach unten

Aussaat von Maihuenia patagonica

Beitrag  Lobivia am So 26 Mai 2013, 18:10

confused confused Hallo zusammen,
Nun da der Mai sich dem Ende nähert,muß ich leider sagen,meine Aussaat der Maihuenia patagonica war ein glatter Reinfall. Nachdem ich den Samen in meinem Gewächshaus in einer Aussaatschale (Minigewächshaus) weitergepflegt habe,ist ein Samenkorn von ca 10 gekeimt und nach ein paar Tagen wieder abgestorben.Von dem Opuntiensa.men hat nicht einer gekeimt.
Im Herbst werde ich einen neuen Versuch starten.

Grüße aus dem Westerwald
Werner
avatar
Lobivia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 10
Lieblings-Gattungen : Echinopsis Hybriden,Astrophyten und mehr

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten