Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Seite 8 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  chico am Sa 24 Okt 2015, 21:19

avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  Shamrock am Sa 24 Okt 2015, 21:40

Tarias schrieb:Ich lese hier oft Beiträge, in denen von vorbeugendem "Giften" gesprochen wird, und ehrlich, da sträuben sich mir die Nackenhaare.
Nicht nur dir!

Tarias schrieb:Was für eine Gedankenlosigkeit ist das denn, dass man sich scheinbar keinen Deut drum schert, dass man eine hobbymäßige Zierpflanzensammlung nur mit vorbeugender Giftbehandlung erhalten kann?
Und dabei züchten sie noch Resistenzen, mit welchen sich dann auch noch Außenstehende herumschlagen dürfen. Vielen Dank aber auch.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13094
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  chico am Sa 24 Okt 2015, 21:48

Das ist doch das Problem,wenn nur Mittel gespritzt werden wo sich Resistenzen entwickeln können.
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  Cristatahunter am So 25 Okt 2015, 11:20

avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15208
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  karlchen am So 25 Okt 2015, 13:07

Tarias schrieb:Wie ich schon weiter oben schrieb, habe ich für mich beschlossen, komplett auf Pflanzenschutzmittel aus dem Giftschrank des Gartencenters zu verzichten.
Deine Frage an die "Fachmänner und -frauen des Forums" könnte man auch ganz anders formulieren:
Liebe Kakteenfreunde, wie muss eine Kakteensammlung aufgebaut und gepflegt werden, damit es ERST GAR NICHT ZUM SCHÄDLINGSBEFALL KOMMT?
Oder dass der Befall mit wenigen, einfachen "Hausmitteln" wie Kernseife, Wurzeln auswaschen, Neemprodukte oder einfachem Abbrausen der Pflanzen in den Griff zu bekommen ist.

Viele Kakteensammler die ich kenne, nehmen es billigend und ohne großes Nachdenken in Kauf, dass ihre Sammlungen, insbesondere in überfüllten Gewächshäusern fast schon regelmäßig von Schädlingen heimgesucht werden.
Ich lese hier oft Beiträge, in denen von vorbeugendem "Giften" gesprochen wird, und ehrlich, da sträuben sich mir die Nackenhaare.
Was für eine Gedankenlosigkeit ist das denn, dass man sich scheinbar keinen Deut drum schert, dass man eine hobbymäßige Zierpflanzensammlung nur mit vorbeugender Giftbehandlung erhalten kann?
Für mich kommt es schlicht nicht mehr infrage, meine Pflanzen um jeden Preis zu erhalten.
Ich beschränke meine Pflanzenmenge, ich mische bunt Kakteen und anderes Grünzeug, eine reine Kakteen-Monokultur im GW gibts bei mir nicht.
Und es gibt sicher viele Möglichkeiten, Pflanzen vorbeugend zu stärken und Schädlingen schlicht den Appetit zu vermiesen.
Genau solche Anregungen wünsche ich mir hier von den Fachleuten, aber keine Vorschläge für Ersatz-Insektizide, nur weil keine Neonicotinoide drin sind ...

Also für diesen Beitrag würde ich 100 von 100 möglichen Punkten vergeben. Genau der richtige Ansatz. Nennt sich in der Landwirtschaft und im Gartenbau "Intergrierter Pflanzenschutz".
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  Hardy_whv am So 25 Okt 2015, 13:24

Cristatahunter schrieb:http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/sibyllehamann/1312297/Irgendwann-stehen-wir-auf-Baeumen-und-bestaeuben-jede-Blute-einzeln

Hier könnt ihr Lesen, wie das in China ablief und was die Folgen sind.

Das kann man auch positiv sehen: Das könnte die Arbeitslosigkeit erheblich reduzieren Wink

Ob man Bienen im Garten hat oder nicht, hängt auch damit zusammen, ob es Imker in der Nähe gibt. Die scheinen noch schneller auszusterben als die Bienen. Ich habe in diesem Jahr keine einzige Biene im Garten gesehen. Es gibt in der Nähe auch keine Imker. Dafür hätschel und tätschel ich Wildbienen und Hummeln (mit Bienenblumenmischungen und Insektenhotel), die durchaus in größerem Umfang vorhanden sind. Und verzichte im Garten auf chemische Pflanzenschutzmittel. Im Gewächshaus gelingt mir das aber nicht in Gänze.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Hardy_whv am So 25 Okt 2015, 15:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  Hardy_whv am So 25 Okt 2015, 13:54

karlchen schrieb:Also für diesen Beitrag würde ich 100 von 100 möglichen Punkten vergeben. Genau der richtige Ansatz. Nennt sich in der Landwirtschaft und im Gartenbau "Intergrierter Pflanzenschutz".

Vielleicht zur Klarstellung: Der integrierte Pflanzenschutz verzichtet nicht in Gänze auf chemische Mittel. Er berücksichtigt vorrangig biologische, biotechnische, pflanzenzüchterische und kulturtechnische Maßnahmen, mit dem Ziel, die Anwendung chemischer Pflanzenschutzmittel auf das notwendige Maß zu reduzieren.


Gruß,

Hardy [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Neonicotinoide stehen unter grossem Verdacht

Beitrag  karlchen am So 25 Okt 2015, 14:35

@Hardy: Präzisierung akzeptiert Wink
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Seite 8 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten