Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Crassula Red Pagoda - substrat?

Nach unten

Crassula Red Pagoda - substrat?

Beitrag  grizzlymix am Fr 02 März 2018, 08:40

ahoi ihr lieben,

ich habe eine frage:
1x Crassula Red Pagoda möchte wurzeln.
nun habe ich wohl das falsche substrat:
http://www.kakteen-haage.de/Zubehoer/Erde/Erde/Caudexerde-Sukkulentenerde-5-l.html

welches -richtige- könnt ihr denn empfehlen?

ausserdem:
ich habe 10x Red Pagoda-Samen:
auch hier - welches substrat nehme ich am besten um die kleine keimen zu lassen?


freue mich auf antworten und tipps!

ps:
so siehts bei mir grad aus:
https://imgur.com/gallery/yCQAN
avatar
grizzlymix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : red pagoda

Nach oben Nach unten

Re: Crassula Red Pagoda - substrat?

Beitrag  Shamrock am Fr 02 März 2018, 10:46

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum!

Ich will deine Frage(n) keinesfalls abwürgen, aber Substratdiskussionen sind immer wenig zielführend. Frag 100 Sammler und du bekommst 105 verschiedene Meinungen... Nutz mal die foreninterne Suchfunktion mit dem Schlagwort "Substrat" und du hast Lesematerial für den restlichen März.

Setz deine Crassula in überwiegend mineralisches Substrat mit einem leichten Humusanteil und freue dich über ihr Gedeihen. Letztendlich ist das Substrat doch sowieso nur da, damit es deine Pflanzen nicht aus dem Topf weht. Wink
Auch wenn die Caudexerde nicht Crassulaerde heißt, so wird sie sicherlich ihren Zweck erfüllen. Eine handvoll Humus mit rein schadet in dem Fall sicher auch nicht.

Gutes Gelingen und noch viel Spaß hier im Forum!

Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13377
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Crassula Red Pagoda - substrat?

Beitrag  plantsman am Fr 02 März 2018, 19:16

Moin,

Eine kleine Anmerkung zum Namen. Crassula Red Pagoda ist kein gültiger Name. Die Pflanze heisst richtig Crassula capitella ssp. thyrsiflora. Red Pagoda ist nur ein Handels- oder umgangssprachlicher Name.

Zu den Substraten hat Matthias ja schon etwas geschrieben. Grundsätzlich kann man nur sagen, dass es bei dem Großteil der Sukkulenten wichtig ist, das das Substrat gut durchlässig, tendenziell mineralisch und meist nicht zu nährstoffreich sein sollte. Wie man sich das dann zusammenmischt ist je nach Sammler unterschiedlich. Das was Du dir da bei Haage besorgt hast, wird schon gehen. Da ja auf der Verpackung auch "Sukkulenten" draufsteht und Deine Crassula ist ja eine Sukkulente Wink , kann nix schiefgehen.
Bestandteile von Mischungen sind z.B. Bims, Lava, Sand, Perlite usw. Beim Humus bevorzuge ich torffreie Topferden auf Holzbasis, ohne Kokos.

10 Korn Crassula? Wer hat die den abgezählt? Hoffentlich findest Du die in der Verpackung wieder, so winzig sind die.
Bei Crassulaceae fülle ich einen Topf bis fast zum Rand mit meinem ganz normalen Topfsubstrat (Du kannst Deins nehmen). Darauf kommt eine Schicht feinere Körner (ca. 3 mm Durchmesser) des gleichen Substrats. Auf dieses säe ich dann die Samen. Es wird nicht angedrückt oder sonst was. Beim vorsichtigen Angiessen werden die Samen dann zwischen die Körner gespült und befinden sich dort in einer stets leicht feuchten Umgebung. Bei der Keimung kommen sie ohne Probleme zwischen der Abdeckung durch. Wichtig ist, die feinen Samen und kleinen Sämlinge nie ganz austrocknen zu lassen ohne sie aber zu versumpfen.
Keimtemperatur nicht zu hoch. Ideal ist nachts 16°  und tagsüber um die 22°. Die Schwankungen wirken keimfördernd.

Nicht enttäuscht sein, wenn eventuell nichts kommt. Manchmal sind die Samen schon etwas zu alt, älter als 12 Monate ist meist nicht gut und dann keimt oft gar nichts. Deshalb bevorzuge ich bei dieser Familie immer größere Mengen. Dann hat man eine gewisse Sicherheit.

So sollte es dann nach einiger Zeit aussehen. In diesem Fall ein Dickblattgewächs von den kanarischen Inseln. Die Sämlinge bei dieser Pflanzenfamilie sehen am Anfang eigentlich alle gleich aus. Der Topf hat einen Durchmesser von 7 cm.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1724
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Crassula Red Pagoda - substrat?

Beitrag  grizzlymix am Do 08 März 2018, 19:58

ihr seid die besten!
superdanke!

eine frage zu deiner anmerkung bzgl dem gültigen namen.

ich recherchiere nun schon eine weile über diese gattung.
überall stoße ich auf genau diese aussage.

aber:

ich habe hier eine, welche zu mir als "Red Pagoda" kam.
https://imgur.com/a/Rn3MJ

und diese, als "Thyrsiflora".
https://imgur.com/a/LoUEx


und für die "Pagoda" habe ich hier die samen.

kann auch ausschliessen das dies ne Giant Pagoda, Campfire oder Sharktooth ist.


jaja Smile





ps:
ist es völlig unsinnige idee, caudexerde (vom haage, alte&neue mischung) mit kaktuserde (bauhaus), bimskies, perliten, grob&feiner quarz selbst zu mischen? und kann/darf da auch seramis (für sukkulenten) ran, oder verträgt sich so eine mischung genau gar nicht? ich versuche seramis immer strickt zu trennen, bis auf's letzte korn. weiß gar nicht ob das muss?



avatar
grizzlymix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : red pagoda

Nach oben Nach unten

Re: Crassula Red Pagoda - substrat?

Beitrag  Lutek am Do 08 März 2018, 21:30

Moin grizzlymix,

auf dieser Seite findest du bestimmt auch noch einiges an Informationen. Aber Vorsicht - macht süchtig! Very Happy

_________________
liebe Grüße
Lutek (aka Lothar)
avatar
Lutek
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5618
Lieblings-Gattungen : Haworthia, Lithops, Conophytum, Gymnocalycium

Nach oben Nach unten

Re: Crassula Red Pagoda - substrat?

Beitrag  plantsman am Fr 09 März 2018, 18:43

Moin,

grizzlymix schrieb:ich recherchiere nun schon eine weile über diese gattung.
überall stoße ich auf genau diese aussage.

aber:

ich habe hier eine, welche zu mir als "Red Pagoda" kam.
https://imgur.com/a/Rn3MJ

und diese, als "Thyrsiflora".
https://imgur.com/a/LoUEx

Crassula capitella ssp. thyrsiflora ist am Standort sehr variabel. Da wachsen die ganzen verschiedenen Formen teilweise nur wenige Meter von einander entfernt nebeneinander. Sehr empfehlenwert ist die Seite des International Crassulaceae Network. Auf der Seite für Crassula capitella ssp. thyrsiflora sind Fotos von verschiedenen Formen zu sehen. Das ist alles diese Unterart!
Im Handel ist, weil sie so schön ist, hauptsächlich die geometrische, vierzeilige Form zu finden und dadurch bekommt man einen falschen Eindruck von dieser Pflanze.

_________________
Tschüssing
Stefan

Ein "geklautes" Zitat von einem Bekannten aus einem anderen Forum:
"Trotz aller Wissenschaftlichkeit und Systematik vergeßt mir niemals, daß die Pflanzen einfach schön sind."
Prof. Hans Pitschmann, 1984
avatar
plantsman
Fachmoderator - Bilderlexikon andere Sukkulenten

Anzahl der Beiträge : 1724
Lieblings-Gattungen : lateinamerikanische Crassulaceae, mediterrane und kanarische Flora, Zwiebel- und Knollenpflanzen

Nach oben Nach unten

Einige Zeit später

Beitrag  grizzlymix am So 29 Jul 2018, 14:24

hey ihr Lieben,

hier mal ein kleines Update zu meiner Crassula/Sukki-Sammlung Smile

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




kurz vor dem gewitter - schnell rein Very Happy

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
grizzlymix
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : red pagoda

Nach oben Nach unten

Re: Crassula Red Pagoda - substrat?

Beitrag  Shamrock am So 29 Jul 2018, 21:57

Uih, sieht gut aus! Da hat sich ja wirklich gut was angesammelt. Danke für das Update!
Den roten Kandidaten sieht man die aktuelle Hitze ziemlich an. Fast grenzwertig... Wenn das schlimmer wird, dann an diesen heißen Tagen evtl. temporär etwas schattieren.
So ein kleines Gewitter zur rechten Zeit ist übrigens das beste, was du deinen Pflanzen gönnen kannst. In der Natur räumt sie ja schließlich auch niemand rein. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13377
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten