Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kalziniertes Montmorillonite

Nach unten

Kalziniertes Montmorillonite

Beitrag  Santafee66 am Di 16 Feb 2016, 19:16

Hallo an alle!

Ich bin über ein Ölbindemittel gestolpert, das aus mehrfach kalziniertes Montmorillonite - Tonerde aus den USA besteht.

Das Granulat hat die Körnung < 0,125 mm und besteht zu 76,72 % aus SiO2 mit einem pH-Wert von ca. 5.

Da ich im Internet nicht viel über Bentonit gefunden habe, würde mich interessieren, ob es sinnvoll ist dieses Ölbindemittel als Zuschlagstoff zu verwenden.

Mein Grundsubstrat besteht aus:

4 Teile ( Splitt 2-5mm : Splitt 5-8mm, 1:1 )
4 Teile ( Vulkatec premium : Perlite : Lava : Blähton, 1 : 1 : 1 : 1 )
2 Teile Graberde

so kann ich auch die Bestandteile nach Bedürfnis ändern.

Bin für jeden Tipp dankbar!

Gruß Alfred
avatar
Santafee66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13

Nach oben Nach unten

Re: Kalziniertes Montmorillonite

Beitrag  chico am Di 16 Feb 2016, 19:48

Ich schätze das verklebt alles,so ähnlich wie Klumpstreu für Katzen.
Nimm lieber Thüringer Lehm von Kakteen Haage.
avatar
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2897

Nach oben Nach unten

Re: Kalziniertes Montmorillonite

Beitrag  OPUNTIO am Mi 17 Feb 2016, 16:14

Ich war schon einmal versucht diesen Ölbinder

http://www.allzweckbinder.de/absolyt.html

als Zuschlagstoff zu verwenden. Nachden Kresse darin problemlos keimte ( Tip von Cristatahunter ) und gesund weiterwuchs habe ich probehalber Sedumarten,Sempervivum und Crassula ovata hineingepflanzt. In den blanken Ölbinder wohlgemerkt.
Die Pflanzen wurden normal gegossen und gedüngt. Der Binder löst sich nicht auf und klumpt auch nicht. Das Wasser läuft sehr gut durch. Keine Staunässe.
Trotzdem sträube ich mich bisher es als Zuschlagsstoff zu verwenden, weil es genug Alternativen gibt.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2157
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Re: Kalziniertes Montmorillonite

Beitrag  Santafee66 am Do 18 Feb 2016, 18:11

Hallo

Danke für euere Antworten.

Habe einen Test gemacht und eine kleine Menge für 14 Tage in Wasser eingelegt. Das Granulat lies sich nur sehr mühsam zwischen den Fingern zu einem Brei zerreiben.
Den Rest hab ich getrocknet, und es zerfiel wieder zu Granulat. Es ist aber nicht mehr so hart wie vorher.

Gruß Alfred
avatar
Santafee66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten