Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Boden alkalisch und durchlässig machen

Nach unten

Boden alkalisch und durchlässig machen

Beitrag  Coni am Mi 29 Jun 2016, 22:44

Hallo liebe "Bodenexperten"

Für einmal geht es nicht um Kakteen sondern um Lavendel. Aber vielleicht könnt ihr mir da ja trotzdem weiterhelfen.  Very Happy

Ich habe einen Beet-Streifen den ich mit Lavendel bepflanzen will. Leider ist dort aber noch zu wenig Erde und ich muss ca. 400 L auffüllen. Das ist zu wenig um den Gärtner zu bemühen eine Ladung Landerde zu bringen. Also möchte ich Erde in Säcken im Baumarkt kaufen.
Ich habe jetzt schon etliche Erdensäcke studiert und komme leider zu keinem Entscheid. Crying or Very sad

Lavendel liebt durchlässigen, kargen, alkalischen Boden. Bei einem PH Wert von ca. 7 plus.

Die meisten Erden sind aber eher mastig, gedüngt und enthalten meistens Torf. Alles eigentlich weniger geeignet.
Hat jemand einen Tipp was da am ehesten in geeignet wäre?

Um den Boden alkalisch zum machen soll man Gartenkalk untermischen. Das kann ich natürlich machen aber es ist sicher besser wenn die zugekaufte Erde schon in die gewünschte Richtung geht.

Um den Boden durchlässig zu machen bin ich auf Sand, Kies oder Splitt und allenfalls Lavagranulat gekommen.
Weiss jemand wie Lavagranulat den Boden PH Wert mässig beeinflusst?
Was käme sonst noch zur Auflockerung in Frage?

Der bisherige Boden ist normale Gartenerde tendenziell eher lehmlastig.

Ich bin froh um jeden Hinweis.

Vielen Dank und Grüsse

Coni
avatar
Coni
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 539
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Echinofossulocactus, Gymnocalycium, Echinocactus, Mammilaria

Nach oben Nach unten

Re: Boden alkalisch und durchlässig machen

Beitrag  william-sii am Mi 29 Jun 2016, 23:01

Hast du keinen Bach oder Fluss in der Nähe? In letzter Zeit mit dem vielen Regen und Hochwasser dürfte sich doch da an manchen Stellen sandiges Material abgelagert haben. Einfach mal nach solchen Stellen suchen, einige Maurerkübel oder Eimer ins Auto packen und die voll machen. Dieses Material mischst du dann unter deine Gartenerde.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3119
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Boden alkalisch und durchlässig machen

Beitrag  karlchen am Do 30 Jun 2016, 10:02

Hallo,

ganz einfach. Schau mal im Gartencenter oder bei deinem Raiffeisen um die Ecke nach Rasen- und/oder Gartenkalk, kann auch den Namen Dolomitkalk oder Kohlensaurer Kalk haben, völlig Latte. Achte drauf, dass es nicht fein vermahlener ist sondern grob gemahlen bzw. granuliert. Das ist dann nämlich im Grunde Kalkgestein mit einer Körnung von vielleicht 1-2 mm. Das sollte optimal für dein Vorhaben sein. Das kannst du dir auch einfach mal von nem Mitarbeiter zeigen lassen. Man sieht wenn es direkt aus dem Gestein gemahlen ist, wenn man es in der Hand hat.
Das mischt man dann einfach unter. Diese Art von Kalk hat den Vorteil, dass er recht langsam reagiert und damit auch sehr langfristig wirkt.

Ansonsten ist industrielle Komposterde meist recht alkalisch aber mit dem Nachteil auch sehr salz- bzw. nährstoffreich zu sein.

Sand ist übrigens bestenfalls neutral und sogar inert. Der meiste Fluss-Sand hat so gut wie keinen Einfluss auf den pH-Wert, es sei denn der Fluss kommt direkt aus einem Kalksteingebirge. Aber durch sowas fließt der Rhein in den Alpen auch und ich würde dem Rhein-Sand hier vor meiner Haustür keinen nennenswerten Einfluss auf den pH-Wert zuschreiben.

Wenn du noch genauere Infos brauchst: PN
avatar
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 635

Nach oben Nach unten

Re: Boden alkalisch und durchlässig machen

Beitrag  william-sii am Do 30 Jun 2016, 10:09

Mein Tipp mit dem Sand bezog sich lediglich auf die Auflockerung und Abmagerung des Bodens. Da der vorhandene Gartenboden lehmig ist, dürfte dort schon genug Kalk drin sein.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3119
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Boden alkalisch und durchlässig machen

Beitrag  Jogler am Do 30 Jun 2016, 11:21

Hallo Coni,

ich kann mich meinen Vorgängern nur anschließen! Dolomitkalk sollte dein Mittel der Wahl sein, weil es langsam und nachhaltig wirkt und du brauchst damit auch nicht so vorsichtig umzugehen. Sand ist immer gut um Boden aufzulockern, wirkt allerdings meistens (der aus Quarz besteht) leicht versauernd. In Verbindung mit Kalk ist das aber kein Problem! Du kannst auch ruhig Torfsubstrat oder Kompostsubstrat mit untermischen, auch Lavendel freut sich über Nährstoffe!

Noch ein kleiner Tipp:

Ich habe auch Lavendel im Beet stehen und das ohne Kalk und Bodenauflockerung in nährstoffreichen Lehmboden, am wichtigsten ist die Standortwahl! Lavendel braucht viel Sonne und Wärme, am besten den ganzen Tag über an einer Sonnigen Steinwand etc. die dann noch abends Wärme abstrahlt, der Boden spielt dann nurnoch eine nebensächliche Rolle.

LG

Jo
avatar
Jogler
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 184

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten