Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wollläuse an Astrophytum asterias

4 verfasser

Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Wollläuse an Astrophytum asterias

Beitrag  G.A.S. Mo 19 Sep 2016, 21:43

Hallo,

letztens habe ich bei Kakteenland eingekauft.
Dabei waren 2 Astrophytum asterias, die stark von Wollläusen befallen waren.
Nach 2-maliger Behandlung, zuerst mit Calypso und nach 10 Tagen mit Roxion bin ich diese gut getarnten Tierchen wohl los.
Wie bekomme ich aber diese klebrige Ausscheidungen von den Asterias ?

In diesem Zusammenhang noch eine Frage, - ist mein über 20 Jahre altes Roxion (Dimethoat) noch wirksam?
G.A.S.
G.A.S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Turbinicarpus und sonstige Mexikaner. Frostharte

Nach oben Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Re: Wollläuse an Astrophytum asterias

Beitrag  Cristatahunter Di 20 Sep 2016, 00:43

Hallo

austopfen und unter Wasser abwaschen der Pflanze und den Wurzeln hätten auch gewirkt. Dabei wören auch die Kleberotze weggegangen. Oder keine sollchen Kakteen kaufen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Re: Wollläuse an Astrophytum asterias

Beitrag  Dietmar Di 20 Sep 2016, 09:14

G.A.S. schrieb:Hallo,

In diesem Zusammenhang noch eine Frage, - ist mein über 20 Jahre altes Roxion (Dimethoat) noch wirksam?

Hallo Günter,

die Frage läßt sich so nicht beantworten. Ganz allgemein kommt es auf Deine Lagerbedingungen und die grundsätzliche Stabilität der Formulierung an. Wärme, Sonneneinstrahlung, alkalische Bedingungen wirken sich negativ auf die Lagerstabilität aus. Feststoffe zersetzen sich in der Regel langsamer als Flüssigkeiten.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Re: Wollläuse an Astrophytum asterias

Beitrag  G.A.S. Di 20 Sep 2016, 09:44

Ok danke, dann gehe ich mal mit einer Wasser/Pril-Mischung dran.
Vorher klebe ich den Topf noch mit breitem Malerkreppband ab.

Ja Ditmar, auf der Terrasse war das Roxion über die Jahre bestimmt nicht gut gelagert. Es hatte sich auch entmischt und ich musste lange rühren, damit es wieder eine homogene Flüssigkeit gab.
Das werde ich wohl entsorgen.
Gibt es eine Empfehlung für ein systemisches Insektizid ?
G.A.S.
G.A.S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Turbinicarpus und sonstige Mexikaner. Frostharte

Nach oben Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Re: Wollläuse an Astrophytum asterias

Beitrag  Dietmar Di 20 Sep 2016, 10:06

G.A.S. schrieb:
Gibt es eine Empfehlung für ein systemisches Insektizid ?  

Nicht wirklich, der Handel bietet etliches und jeder hat andere Erfahrungen und Vorstellungen. Ein Mittel, das die Pflanze über die Wurzeln aufnimmt, finde ich persönlich praktischer als Stoffe zum Spritzen oder Pinseln, weil man meist irgendeine Stelle der Pflanze übersieht. Ich würde auf das Preis-Leistungsverhältnis achten, insbesondere die Wirkstoffkonzentration. Manche Mittel sind hochverdünnt und bestehen zu 99 % aus Wasser, damit sie nicht unter die Gefahrstoffkennzeichnungspflicht fallen. Das geht bei großen Sammlungen ganz schön ins Geld. Bei wenigen Pflanzen spielt das keine so große Rolle.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Re: Wollläuse an Astrophytum asterias

Beitrag  G.A.S. Di 20 Sep 2016, 11:14

Deshalb suche ich ja ein systemisches Mittel, das gut über die Wurzeln aufgenommen wird.
Sollte ich keine Empfehlung bekommen, dachte ich an BI 58 - Dimethoat.
G.A.S.
G.A.S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Turbinicarpus und sonstige Mexikaner. Frostharte

Nach oben Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Wollläuse am Astrophytum asterias

Beitrag  Lexi Di 20 Sep 2016, 12:29

Hallo Günther,

ich nehme auch das Mittel Bi 58 und bin sehr zufrieden. Soweit ich weiß, verliert es aber im Dezember 2016 seine
Zulassung. Also jetzt noch damit eindecken.

Viele Grüße
Lexi
Lexi
Lexi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1238
Lieblings-Gattungen : von jedem etwas

Nach oben Nach unten

Wollläuse an Astrophytum asterias Empty Re: Wollläuse an Astrophytum asterias

Beitrag  G.A.S. Di 20 Sep 2016, 13:22

Danke Lexi,
das werde ich dann tun.
G.A.S.
G.A.S.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 112
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Turbinicarpus und sonstige Mexikaner. Frostharte

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten