Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Aussaat von Lithops meyeri 'Hammeruby'

Nach unten

Aussaat von Lithops meyeri 'Hammeruby'

Beitrag  Dornenwolf am Fr 09 Feb 2018, 10:50

Am 23. Januar brachte ich eine Portion Lithops meyeri 'Hammeruby' von Oz-Lithops aufs Substrat. Nachdem ich schon fast die Hoffnung auf eine erfolgreiche Aussaat aufgegeben hatte, lassen sich seit  zwei Tagen einige Keimlinge sehen.  Sie sind wirklich winzig.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Wer hat diese Sorte schon ausgesät? Wie stabil ist dieser  Cultivar seiner in roten Farbe, oder gibt es fast nur "Grünlinge"?
Übrigens bei L. marmorata 'Polepsky Smaragd' aus der gleichen Quelle - Auflaufquote=0

Gruß Wolfgang


Zuletzt von Dornenwolf am Fr 09 Feb 2018, 15:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1023

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Lithops meyeri 'Hammeruby'

Beitrag  Pieks am Fr 09 Feb 2018, 13:06

Ist 'ne ziemlich heikle Art. Aber wenn nach der ersten Teilung etwas Rosaviolettes bei herauskommt, bleibt die Farbe auch meist. So war es zumindest bei mir.

*toi-toi-toi*
Cool
avatar
Pieks
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5120
Lieblings-Gattungen : Lithops, Mammis, Sulcos, Hybriden

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Lithops meyeri 'Hammeruby'

Beitrag  Dornenwolf am Sa 17 März 2018, 13:47

Inzwischen sind die erstgeborenen "Hammeruby" recht gut gewachsen. Aber es gibt noch ab und zu neue Keimlinge, so dass es inzwischen schon über 10 sind. Die Erfahrung, dass der Samen von OZ-Lithops sehr lange bis zur Keimung braucht und dann ungleichmäßig aufläuft habe ich auch bei anderen Sorten festgestellt. Ich nehme an, dass der Samen noch sehr frisch ist, da er ja gerade im australischen Sommer geerntet wurde. Dass frischer Samen sehr ungleichmäßig aufläuft habe ich auch bei Hecktheuer gelesen. Samen aus deutscher Quelle liefen bei gleichen Bedingungen (ca. 20-22°C) schneller und gleichmäßiger auf.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Wolfgang
avatar
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1023

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Lithops meyeri 'Hammeruby'

Beitrag  Wüstenwolli am Sa 17 März 2018, 15:36

Na, die haben aber schon eine schöne Farbe!
Weiterhin viel Erfolg und weitere Keimlinge, Wollfgang!

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4710
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Aussaat von Lithops meyeri 'Hammeruby'

Beitrag  Dornenwolf am Sa 17 März 2018, 15:58

Als Vergleich, ein Bild der anderen Töpfe mit Samen von OZLithops. Wie zu ersehen die HR und L marmorata "Polepsky Smaragd" wachsen sehr sehr langsam (2. Reihe oben rechts)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß Wolfgang
avatar
Dornenwolf
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1023

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten