Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Einschnürung

Nach unten

Einschnürung Empty Einschnürung

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Mi 30 Jan 2019, 12:17

Liebe Forianer,

das im Folgenden beschriebene abnormale Wachstum ist schon im letzten Sommer aufgetreten, ist also nicht dem dunklen Winterquartier geschuldet - ich hatte aber erst jetzt die Zeit bzw. Muße, der Sache mal auf den Grund zu gehen.

Meine Kakteen stehen seit zwei Jahren im Sommer auf meinem Südbalkon, hatten also viel Licht und Luft und sind bisher wunderbar gediehen.
Im letzten Sommer sind bei mehreren Kakteen Einschnürungen beim Wachstum aufgetreten, vor allem bei verschiedenen Rebutien.
Das Wachstum sieht vor und nach den Einschnürungen gleich aus, damit meine ich, dass vor der Einschnürung kein Geilwuchs zu beobachten war, sondern die Einschnürung ganz unmittelbar aufgetreten ist.

Ein besonders interessantes Wachstum zeigt diese Rebutia marsoneri, beide Pflanzenkörper sind arttypisch gedrungen und kugelig gewachsen, dann wuchs plötzlich aus dem Scheitel bei beiden ein "neuer kleiner Kaktus".

Hat jemand eine Erklärung für diese "Missbildungen"? Kann es Nährstoffmangel sein? Ich dünge nämlich recht sparsam.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Akka von Kebnekajse
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Einschnürung Empty Re: Einschnürung

Beitrag  Shamrock am Mi 30 Jan 2019, 12:27

Das sieht fast so aus, als wäre da zeitweise das Wachstumszentrum im Scheitel lahmgelegt worden. Beispielsweise durch Spinnmilben, Verletzung oder was auch immer. Der Neutrieb war aber nicht zu bremsen und irgendwann ging´s dann wieder weiter. Wenn´s bei mehreren vorkommt, dann sind schon ziemlich deine winzigen, krabbelnden Feinde zu verdächtigen. Shocked

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14782
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Einschnürung Empty Re: Einschnürung

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Mi 30 Jan 2019, 12:37

Hallo Matthias,

och nööööö Rolling Eyes das könnte vielleicht sein. Diese verdammten Biester Evil or Very Mad
Eine der eingeschnürten Rebutien-Gruppe hatte auch definitiv mal einen Spinnmilbenbefall, da macht der Wachstumsstopp durchaus Sinn. Die oben abgebildete Rebutia marsoneri zeigt zwar kein Schadbild, aber ich werde da trotzdem mal mit der Lupe rangehen!

Danke für deine wie immer schnelle Hilfe!
Viele Grüße, Anne
Akka von Kebnekajse
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Einschnürung Empty Re: Einschnürung

Beitrag  Cristatahunter am Mi 30 Jan 2019, 12:41

Ich habe den gleichen Grund im Verdacht. Spinnmilben schädigen den Scheitel, der dann nicht mehr normal wachsen kann.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15985
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Einschnürung Empty Re: Einschnürung

Beitrag  Shamrock am Mi 30 Jan 2019, 12:42

Der Neutrieb ist noch zart und unschuldig - da lässt sich´s am besten Stechen und Saugen. Mistviecher! Aber der neue Austrieb zeigt ja, dass die gröbste Gefahr gebannt ist und zumindest temporär gebannt war. Lupe kann da nie schaden und gedrückte Daumen sowieso nicht...!

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14782
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Einschnürung Empty Re: Einschnürung

Beitrag  Akka von Kebnekajse am Mi 30 Jan 2019, 12:47

Na dann bin ich mal gespannt, wie die Kollegen weiterwachsen und wie's im kommenden Sommer mit Blüten aussieht.
Danke auch Christatahunter für deine Einschätzung!
Akka von Kebnekajse
Akka von Kebnekajse
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 123
Lieblings-Gattungen : keine

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten