Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Gefundenes Astrophytum

+2
Cristatahunter
FEANOR
6 verfasser

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Gefundenes Astrophytum

Beitrag  lisajschmidt Mi 19 Feb 2020, 21:05

Moin, ich hoffe ich bin hier mit dem Thema richtig.

Meine Mitbewohnerin war neulich spazieren und hat dabei draußen einen Kaktus gefunden, den scheinbar jemand nicht mehr haben wollte und ausgesetzt hat. Das war Anfang Dezember. Er hatte kaum noch Substrat im Topf und die Wurzeln lagen fast nackt da. Gott sei dank war es an dem Abend trocken und nicht allzu kalt. Ich vermute mal, das ist hier ein Astrophytum ornatum, ein etwas älterer auch? Ich habe ihn natürlich erstmal auf etwaige Schädlinge untersucht und konnte erstmal nichts feststellen.

Er ist ja nun im unteren Drittel etwas dünn, da hat wahrscheinlich mal ordentlich Licht/Nährstoffe gefehlt?
Meine Frage ist jetzt, kann ich irgendetwas tun, damit er dort unten nochmal etwas dicker wird, oder bleibt das jetzt für immer so? Wie ihr seht, versuche ich ihn gerade etwas zu stützen, da er sonst fast umkippen würde. Sad

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Danke für euren Input. & eure Zeit.

LG, Lisa

EDIT: Ich habe ihn mir jetzt mal nach zugegeben längerer Zeit nochmal genauer hingeschaut, und eine Verfärbung in einigen der "Ritzen" (verzeiht die Laienausdrücke) gefunden. Ist das ein Warnsignal? Steht der Kaktus zu feucht? Er ist momentan in der Küche neben der Balkontür, die auch hin und wieder mal gekippt ist. Die Krümel konnte ich eben mit dem Pinsel einfach weg machen, vllt war das nur Staub oder abgefallene "Schuppen"? Was sagt ihr?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


P.S.: Passt das Thema doch eher nach Krankheiten?


Zuletzt von lisajschmidt am Do 20 Feb 2020, 10:38 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Fotonachtrag, Rechtschreibkorrektur)
lisajschmidt
lisajschmidt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : Opuntia, Astrophytum, Lithops, winterhartes

Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  FEANOR Mi 19 Feb 2020, 22:14

Hallo Lisa,

mit Astrophytum ornatum liegst du richtig.

Wenn die Pflanze wieder etwas zu Kräften kommt, wird sie vielleicht wieder ohne Hilfe 'stehen' können. Ich zweifle jedoch stark an, dass die Pflanze dort nochmal viel zulegt.

Grüße

FEANOR
FEANOR
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 337
Lieblings-Gattungen : Aztekium, Cleistocactus, Matucana, Myrtillocactus, Pilosocereus

Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  Cristatahunter Mi 19 Feb 2020, 22:32

Hallo Lisa

du hast alles richtig analysiert. Dein Findelkind wurde ausgesetzt, nachdem es jahrelang zu wenig Licht und Nahrung hatte.

Alles was in dieser Zeit gewachsen ist, sieht nach Geiltrieb aus. Der Körper streckt sich dem Licht entgegen. Du wirst diesen Teil niemehr dick werden lassen können. Das Gewebe ist für immer geschädigt.
Ich an deiner Stelle würde alles wegschneiden was nicht in die richtige Wuchsform passt. Nur den unteren Teil würde ich so stehen lassen wie er ist. Jetzt kanst du ihm ordentlich Licht und Nahrung verschaffen und du wirst sehen das er dir dankbar sein wird. Er wird an der Seite austreiben und einen kräftigen neuen Trieb bilden. Nach einigen Jahren wird nichts mehr an den dünnhalsigen Kümmerling erinnern.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20604
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  lisajschmidt Mi 19 Feb 2020, 22:59

Cristatahunter schrieb:Hallo Lisa

Ich an deiner Stelle würde alles wegschneiden was nicht in die richtige Wuchsform passt. Nur den unteren Teil würde ich so stehen lassen wie er ist. Jetzt kannst du ihm ordentlich Licht und Nahrung verschaffen und du wirst sehen das er dir dankbar sein wird. Er wird an der Seite austreiben und einen kräftigen neuen Trieb bilden. Nach einigen Jahren wird nichts mehr an den dünnhalsigen Kümmerling erinnern.

Hey Stefan, danke für deine Antwort.

Könnte ich denn den oberen Teil noch bewurzeln? Wenn ich den so abschneide, wie auf dem Bild? Oder geht das bei Astrophyten nicht? Auf die Schnittfläche dann Zimt bzw. Kohlestaub streuen, oder?

FEANOR schrieb:Ich zweifle jedoch stark an, dass die Pflanze dort nochmal viel zulegt.

Dann werde ich es so machen, wie Stefan sagt. Danke für euren Input. Ich kann euch ja auf dem Laufenden halten, wie sich der Gute entwickelt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
lisajschmidt
lisajschmidt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : Opuntia, Astrophytum, Lithops, winterhartes

Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  Gast Do 20 Feb 2020, 00:05

Natürlich kannst du auch einen Kopfsteckling schneiden und versuchen zu bewurzeln. Das würde ich aber erst in Angriff nehmen, wenn das Astrophytum wieder im Wachstum ist.

Klar erhöht der Übertopf die Stabilität, aber nach dem Gießen musst du da sehr aufpassen, dass sich dort kein Wasser sammelt.

Übrigens ist die Threadüberschrift falsch: Gefundenes Astrophytum - DAS Astrophytum. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  Cristatahunter Do 20 Feb 2020, 06:14

Den blauen Schnitt solltest du konisch zulaufen lassen. Also den Steckling zuspitzen. Sonst fällt er dir in der Mitte zusammen, zieht sich ein und die Wurzeln bekommen keinen guten Erdkontakt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20604
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  lisajschmidt Do 20 Feb 2020, 11:00

@shamrock mit meinem Latinum hätte ich das eigentlich wissen müssen. Schande über mich Very Happy

@stefan alles klar. Dann mach ich das so.

Danke für die Hinweise!
lisajschmidt
lisajschmidt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15
Lieblings-Gattungen : Opuntia, Astrophytum, Lithops, winterhartes

Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  TobyasQ Do 20 Feb 2020, 11:33

Also jetzt kühl und trocken überwintern und April/Mai angießen.

Zu den braunen Stellen:
Sind die trocken und fest? Weiter beobachten!
Wenn nicht, solltest Du umgehend handeln und nicht bis zum Frühjahr warten.
TobyasQ
TobyasQ
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3625
Lieblings-Gattungen : Agaven, x Mangaven, Euphorbia, Stapeliae, Karnivoren

Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  Gast Do 20 Feb 2020, 12:00

lisajschmidt schrieb:@shamrock mit meinem Latinum hätte ich das eigentlich wissen müssen.
Ganz ohne Latinum, rein aus dem Bauch: Die Astrophytum und der Astrophytum klingen einfach bescheuert. Wink

Wenn ich mir wegen sämtlicher braunen Flecken o.ä. an meinen Pflanzen Sorgen machen würde, dann hätte ich längst einen Herzinfarkt bekommen. Wink
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Gefundenes Astrophytum Empty Re: Gefundenes Astrophytum

Beitrag  July Do 20 Feb 2020, 12:34

lisajschmidt schrieb:@shamrock mit meinem Latinum hätte ich das eigentlich wissen müssen. Schande über mich Very Happy

Psssst... wir sagen einfach: dazu braucht man eigentlich das Graecum Wink Richtig lateinisch ist das nämlich nicht. Die Römer haben geklaut. Sowohl beim Astron als auch beim Phyton Wink
July
July
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 153
Lieblings-Gattungen : bin nicht festgelegt

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten