Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Pitaya

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  william-sii am Do 16 Jan 2014, 18:25

2 kleine Tipps:
- Die Samen der roten Pitahaya sind sehr klein, da kann man die Glibberhülle schlecht entfernen. Wenn man die Samen auf Backpapier trocknen lässt, dann lassen sie sich besser abkratzen als von einem Tuch.
- Die Samen der gelben Pitahaya (Selenicereus megalanthus) sind größer. Bei ihnen kann man die Glibberhülle wie folgt entfernen: Wie oben beschrieben Fruchtfleich entfernen, dann die Samen in ein Tuch geben, gut mit Vogel- oder feinem Quarzsand bestreuen, das Tuch verschließen und gut durchkneten. Anschließend alles in ein feines Haushaltssieb geben und den Sand mit dem anhaftenden Fruchtfleisch auswaschen. Ggf. Prozedur wiederholen. Funktioniert auch sehr gut mit Opuntiensamen.


Zuletzt von william-sii am Do 16 Jan 2014, 18:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3321
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  rezzomann am Do 16 Jan 2014, 18:25

Hast Du diesmal wieder in rein mineralischen Substrat ausgesät ?
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  chico am Do 16 Jan 2014, 18:49

Hallo
Ich benutze zur Aussaat immer Vulcastrat fein von Kakteen Uhlig .Bis jetzt ist mir darin nichts kaputt gegangen .
Da brauche ich keine Experimente machen.
Habe gerade letzte Woche 6 Tüten bekommen .

Für manche nehme ich Premium Bims von Vulcatec .Der hat wenigstens noch einen Feinanteil !
Zum Beispiel Pseudolithos usw.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  soufian870 am Do 16 Jan 2014, 19:43

Hmmmm  scratch 
Ich hab noch ne große Tüte seit letztem Jahr im Kühlschrank liegen. Ob die Samen hin sind ??
soufian870
soufian870
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3934

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  Cristatahunter am Do 16 Jan 2014, 20:08

Hallo Katrin

mach doch eine Probe mit wenigen Samen in einem Einmachglas auf die Heizung. Da siehst du schnell ob sich noch was aus den Samen regt.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19726
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  rezzomann am Fr 24 Jan 2014, 17:38

Hallo zusammen !
Ich habe vor ein paar Tagen auch ein paar davon ausgesät.
Sie keimen ganz gut , sehen aber ziemlich gakelig aus.
Ich habe sie in der Anzuchtstation bei rund 25 Grad stehen und die Töofe mit Folie abgedeckt.
Wie macht Ihr das ?
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  chico am Fr 24 Jan 2014, 19:02

Hallo
Die Sämlinge sind immer gakelig.
Ich lasse sie immer größer wachsen,dann schneide ich sie ab und bewurzele
die Stecklinge .Dann sind sie nicht mehr gakelig .
Dann kann man vernünftig was darauf pfropfen .
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  william-sii am Fr 24 Jan 2014, 19:19

Wenn man sie dicht genug sät halten sie sich gegenseitig. Wenn sie groß genug sind, kann man sie so tief setzen, dass die Keimblätter auf der Erde liegen. Und wenn die Keimblätter zurückziehen kann man Substrat bis über die Keimblätter auffüllen, sie ziehen dann auch darüber zusätzliche Wurzeln.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3321
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  rezzomann am Di 28 Jan 2014, 10:06

Hallo zusammen !
Die Sämlinge sind jetzt rund 2 cm hoch.Ab wann macht Ihr die Folie ab und ab wann pikiert Ihr ?
MfG Ralf
rezzomann
rezzomann
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 652
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

 Pitaya - Seite 2 Empty Re: Pitaya

Beitrag  william-sii am Di 28 Jan 2014, 11:18

Hallo Ralf,
wenn die Keimblätter voll entfaltet sind, dann scheinen die Sämlinge erst mal Pause zu machen. Sie stecken nämlich ihre Energie erst mal ins Wurzelwachstum. Erst danach beginnt die Triebphase.
Wenn der eigentliche Trieb gut 5 cm groß ist kannst du mit dem Pikieren beginnen. Später pikieren macht aber auch nichts. Lass das Substrat erst durchtrocknen, dann bekommst du das Wurzelgeflecht leichter auseinander, vorausgesetzt, dein Substrat ist locker. Und, wie gesagt, dabei tiefer setzen bis zu den Keimblättern.
william-sii
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3321
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten