Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Echinopsis Hybriden

Seite 1 von 29 1, 2, 3 ... 15 ... 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Echinopsis Hybriden

Beitrag  Snuky am Sa 11 Mai 2013, 18:32

Hallo,
ich habe heute von meiner Mutter zwei 30jährige Echinopsis Hybriden (wahrscheinlich) bekommen.
Möchte sie nun erstmal gerne umtopfen. Da ich aber so gut wie keine Erfahrung mit so großen Kakteen habe hoffe ich hier einige Tips zu bekommen. Substrat habe ich an Bims und Kakteenerde gedacht. Wie gross sollten die Töpfe sein. Sie stehen jetzt ziemlich eingeengt.
Dann weiss ich, dass meine Mutter sie das Jahr durchweg ca. alle drei Monate gegossen hat. Ich möchte sie jetzt im Sommer etwas mehr giessen und im Winter gar nicht. Aber wie fange ich jetzt mit der Giessgewöhnung an?
Wann nach dem Umtopfen dünge ich am Besten zum ersten mal? Und giessen erst eine Woche später? Also nach dem Umtopfen. Wink
Sie stehen jetzt etwas sonniger und wärmer als vorher. Ist das ok? Möchte ja nicht, dass die beiden nach 30 Jahren gleichem Standort einen Schock bekommen.
Wäre toll Hilfe zu bekommen. Die Umtopfaktion werde ich wohl morgen starten.
Sind das eigentlich alles Kindel an der Hauptpflanze?
Fragen über Fragen.... ein bisschen mulmig ist mir ja schon, dass was schiefgeht. *g*
Lieben Gruss
Hillu

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

avatar
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Aheike am Sa 11 Mai 2013, 21:06

Ich würde schon die Kindel zum größten Teil abmachen. Echinopsen mögen fette Erde. D. h. 30-40% Humus, den Rest mineralisch. Ich mische dann immer noch rein mineralisch dazu und davon das, was ich gerade so habe, also Bims, Blähschiefer, Ziegelsplitt und ich nehme auch bissel von der rein mineralischen Kakteenerde von Haage dazu.
Wenn die alte Erde festhaften sollte, gegebenenfalls den Wurzelballen gut durchspülen, sodaß alles abgeht. Die Pflanze aber dann nicht sofort wieder einsetzen, sondern erst einige Tage an der Luft trocknen laßen.
Und nach dem Einpflanzen auch nicht angiessen, damit warte bitte 14 Tage. Somit können eventuelle Wurzelverletzungen abheilen.
Wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Aktion morgen. Very Happy
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1197
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Snuky am Sa 11 Mai 2013, 21:18

Ganz lieben Dank für deine Antwort Andrea. :-)
Habe nur Bims, Kakteenerde, Aussaaterde von Haage und normale Blumenerde hier. Hoffe das geht in Ordnung.
Die meisten Kindel würde ich auch gerne abmachen. Aber wie??? Shocked Möchte die Mutterpflanze ja nicht verletzen. Sad
Lieben Gruss
Hillu
avatar
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Aheike am Sa 11 Mai 2013, 21:27

Mit nem scharfen Messer, welches Du vorher desinfizierst, kannst Du die Kindel abschneiden. Kleinere können auch abgedreht werden. Denk aber bitte daran, Deine Hände ensprechend zu schützen!!! Very Happy
avatar
Aheike
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1197
Lieblings-Gattungen : Querbeet, am liebsten Sukku`s

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Fred Zimt am Sa 11 Mai 2013, 21:33

hallo Hillu,
ich würd' die Kindel dranlassen Very Happy

Wenns denn sein muß: Einfach mit dem Handschuh packen und abdrehen,
auf die Wunde kannst Du Holzkohlepulver oder Zimt streuen.

Die Kakteenerde, die Du vorrätig hast, ist das das Zeug aus dem Gartenmarkt
oder ein echtes Kakteensubstrat?

Bims und Blumenerde 1:1 gemischt wirds tun.
Mit dem Giessen lieber etwas länger warten,
wenn aus 14 Tagen 3 Wochen werden machts auch nix.
Düngen brauchst Du dann nicht gleich, weil die Blumenerde vorgedüngt ist.
Falls Du die Kollegen später rausstellst, pass auf daß sie keinen Sonnenbrand kriegen.
Damit sie im nächsten Jahr spektakulär blühen mußt Du sie kühl und trocken überwintern.



Liebe Grüße

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6040

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Snuky am Sa 11 Mai 2013, 21:59

Vielleicht sollte ich mir `ne Rüstung anziehen Andrea. grinsen Aber wohl ehr wegen den Dornen.
Einige Kindel will ich schon entfernen. Der grosse Echinopsis steht ganz schief. Ich denke ich muss erstmal mehr sehen wenn er ausgepflanzt ist. Werde dann Fotos machen und hier reinstellen.
Ein Kindel soll meine Mutter bekommen. :-) Vor dem Austopfen graut es mir ein bisschen. *g*
Fred, dann wird es wohl die Blumenerde und der Bims. Habe leider nur die Aussaaterde von Haage. Die Kakteenerde ist der letzte Rest Unwissenheit vor meiner Zeit im Forum. *g*
Holzkohle habe ich leider auch nicht. War ja nicht auf ausgewachsene Kakteen eingestellt sondern nur auf Aussaaten.
Aber da meine Kinder gerne Milchreis mit Zimt essen habe ich den natürlich vorrätig. Also den Zimt. Wink
Ihr beide habt mir schon ne ganze Ecke weiter geholfen. Ich hoffe ihr unterstützt mich weiterhin ein bisschen. :-)
Lieben Gruss
Hillu

avatar
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Fred Zimt am So 12 Mai 2013, 01:09

Hillu,
die "Kakteenerde" kannst Du da auch mit reinhauen, das ist nichts anderes als Blumenerde mit Sand,
und wie's der Zufall will passt Die ausgerechnet für Echinopsis garnicht so schlecht. Rolling Eyes
Das wird nicht so schlimm mit dem Umtopfen, ein paar Lappen aussenrumgewickelt und los gehts. *daumen*
...halt uns auf dem Laufenden. grinsen2

G'Nacht

Fred
avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6040

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Snuky am So 12 Mai 2013, 11:43

Also, ich möchte jetzt gleich anfangen. Ich fass nochmal zusammen:
Handschuhe anziehen Wink
Den Dicken irgendwie aus dem Topf kriegen
Wurzelballen gut durchspülen
Ein paar Kindel abdrehen
Die Wunden mit Zimt bestreuen
Und dann das Ganze erstmal einige Tage abtrocknen lassen.
Lieben Gruss
Hillu
avatar
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  william-sii am So 12 Mai 2013, 11:59

Falls die Kindel schon Wurzeln haben (siehst du ja, wenn du das Substrat abspülst), ist Abdrehen keine gute Idee. In dem Fall drückst du das Kindel etwas zur Seite, und schneidest dann mit einem scharfen Messer die Verbindungsstelle zwischen Kindel und Mutterpflanze ab. Oftmals gehen die Kindel auch ohne Schneiden ab.
avatar
william-sii
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2901
Lieblings-Gattungen : Hybriden von Chamaecereus, Lobivia, Echinopsis, Trichocereus usw.

Nach oben Nach unten

Re: Echinopsis Hybriden

Beitrag  Snuky am So 12 Mai 2013, 12:23

Danke für die Info Ernst. :-)
Müssen die Kindel dann auch erst abtrocknen oder soll ich die direkt einpflanzen?
avatar
Snuky
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 674
Lieblings-Gattungen : Mammilaria und Echinopsis

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 29 1, 2, 3 ... 15 ... 29  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten