Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Rippenzuwachs bei myriostigma

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  Reinhard am So 29 Sep 2013, 14:31

Hallo,
A. myriostigma verändert im Laufe seines Lebens die Anzahl seiner Rippen.
Im Normalfall startet er mit 5 und schiebt im Alter bei guter Ernährung weitere Rippen
nach. Manchmal werden neu gebildete Rippen auch wieder zurückgenommen.
Hier ein paar Beispiele aus meiner Sammlung.

Von 4 auf 8
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

zackiger Einschub
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

da sind es schon 10 ... oder 11?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Kann sich nicht entscheiden Very Happy 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

von 5 auf 6 auf 8
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Gruß,
Reinhard
Reinhard
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 633
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  Antonia99 am So 29 Sep 2013, 18:04

Sehr interessant!
Antonia99
Antonia99
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1041

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  marcus84 am So 29 Sep 2013, 19:20

Hab auch solche Exemplare. Bis jetzt dachte ich meine sind vierrippig und im Alter gehen die auf original 5 Rippen zurück. Das dies abhängig von der Nahrung ist wusste ich nicht.
marcus84
marcus84
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 423
Lieblings-Gattungen : mexikanische Kakteen

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  kaktusfreundin01 am So 29 Sep 2013, 19:40

Tolle Exemplare! Einige der gezeigten Wuchsformen hatte ich noch nicht gesehen.

Kann man solche Wuchsformen als Besonderheit bezeichnen, oder ist so etwas bei entsprechender Kultivierung normal?
kaktusfreundin01
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  Reinhard am So 29 Sep 2013, 20:26

Das machen nicht alle - wenn man genug alte Exemplare hat, dann sind schon ein paar dabei.
Also keine Besonderheit.
Viele dieser Alten habe ich in sehr schlechten Zustand erworben. Meist waren die Wurzeln komplett
hinüber durch falsches Substrat oder Schädlinge. Nach der Neubewurzelung zeigten einige den Rippenzuwachs.

Gruß,
Reinhard
Reinhard
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 633
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  kaktusfreundin01 am So 29 Sep 2013, 21:02

Aha. Welches Substrat bzw. welche Bestandteile hast du für die Astros genommen, Reinhard?
kaktusfreundin01
kaktusfreundin01
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 862
Lieblings-Gattungen : Mammillarien, Gymnos, Cristaten & andere Schönheiten

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  Reinhard am So 29 Sep 2013, 21:27

Mein Substrat ist Bims - einfacher geht es nicht.
Die Körnung ist 0-4 mm - man kann auch etwas Lehm (den von Haage) dazu geben, falls der Bims
keinen Feinanteil hat.

Das wichtigste: rein mineralisch
Alle weiteren Zusätze wie Zeolith, Ziegelsplitt, Lava, Sand usw. sind Spielerei.

Gruß,
Reinhard
Reinhard
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 633
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  turbini1 am Mo 30 Sep 2013, 09:10

Besonders in der Region um Las Tablas kann man die nachträgliche Erhöhung der Rippenzahl auch in der Natur sehr häufig beobachten:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Astrophytum myriostigma
nördl. Palomas S.L.P.
Scan vom Dia 1990

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Astrophytum myriostigma
nördl. Palomas S.L.P.
Scan vom Dia 1990

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Astrophytum myriostigma
San Francisco S.L.P.
Scan vom Dia 1990
turbini1
turbini1
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3437
Lieblings-Gattungen : fast alles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  Reinhard am Mo 30 Sep 2013, 09:47

Alxia schrieb:...
Die Nahrung hat mit den einschieben oder Reduzierung der Rippen bei  einer gesunder myriostigma keinerlei Einfluss!
Woher hast du diese Erkenntnis ?

Die zusätzlichen Rippen erhöhen die Assimilationsfläche, um die Nahrung überhaupt umsetzen zu können.
Die Umkehrung sieht man häufiger bei gepfropften Astrophyten, die nach dem Abnehmen von der Unterlage
wieder auf eigenen Wurzeln stehen - sie reduzieren die Rippenzahl, da die Nahrungsversorgung reduziert ist.
Das will hier aber nicht als anerkannte Regel beschreiben sondern beruht auf den Beobachtungen in meiner Sammlung.

Gruß,
Reinhard
Reinhard
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 633
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Rippenzuwachs bei myriostigma Empty Re: Rippenzuwachs bei myriostigma

Beitrag  Reinhard am Mo 30 Sep 2013, 13:59

Alxia schrieb:...
Die Rippenanzahl so wie die Drehung selbiger ist in den Genen festgelegt, und die werden unterschiedlich  aktiviert sowie der Schalter  für der betreffenden  Gen gerade  gelegt ist!
Hier klapperte wohl der Genschalter etwas.Very Happy 
Ein sehr alter 3-rippiger wurde von mir wieder aufgepäppelt. Zunächst wurde er 4-rippig, dann begann er zu sprossen.
Alle Sprosse sind 5-rippig.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Noch ein Beispiel für Reduktion.
Asterias x Senile wurde gepfropft und hatte zum Schluß 13 Rippen.
Wieder auf eigene Wurzeln ging die Rippenzahl in 2 Jahren zurück auf die normale Anzahl 8.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Gruß,
Reinhard
Reinhard
Reinhard
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 633
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus,Ferocactus, Echinocactus

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten