Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Welches Substrat für Astrophyten?

+6
Buchmann
ernesto42
Ralle
Astrophytum
Astrophytum Fan
Stachelforum
10 verfasser

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Welches Substrat für Astrophyten? - Seite 2 Empty Re: Welches Substrat für Astrophyten?

Beitrag  larshermanns Mi 17 Jun 2020, 20:54

Hallo,

ich habe Astros ausgesät und dafür 50% Kakteenerde und 50% Aquarienkies genommen.

Meine größeren Astros wachsen hingegen in rein mineralischem Substrat (Aqualit/Aquarienkies und Seramis für Kakteen, mein neues A. asterias in Vulkatec).

Da Kakteen üblicherweise in Sand und Geröll wachsen, ist Erde eher suboptimal.
Mag sein, dass sie derzeit gut und schnell wachsen, doch gerade das schnell würde mir dann doch zu denken geben.

Ziel sollte es doch sein, ein langsames, gedrungenes und gesundes Wachstum zu erzielen.
Mir Erde (wegen der Nährstoffe) erhalten sie definitiv zu viel des Guten, was auf Dauer zu Problemen führen könnte.

Aus diesem Grund werde ich meine Sämlinge nächstes Jahr, wenn es ans Pikieren geht, auch in reines Vulkatec setzen.
larshermanns
larshermanns
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 314
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Rebutia, Brasilicactus, Chamaecereus

Nach oben Nach unten

Welches Substrat für Astrophyten? - Seite 2 Empty Re: Welches Substrat für Astrophyten?

Beitrag  Cristatahunter Mi 17 Jun 2020, 22:10

Das Astrophytum ist ja keine Monotypische Gattung. Sie wachsen in Mexico von nahezu Meereshöhe bis über 2000m.ü.M. Von der Grenze zur USA bis weit südlich von Mexiko City.
Da von EINER Kakteenerde für Astrophyten zu sprechen ist nicht artgerecht.
Astrophytum asterias wächst in tiefen Lagen da wo es noch möglich ist, zwischen den Landwirtschaftszonen zwischen Linares und Ciudad victoria
Die Erde ist humushaltig mit Sand und feinem Kies ohne Kalk.
A. myriostigma wächst in den höheren Lagen von San luis Potosi bis Matehuala und Umgebung. Der Boden ist da kalkhaltig und felsig mit wenig Anteilen von Humus. Man muss auf Felsen klettern um die Pflanzen in den Hechtien zu finden.
A capricorne und coahuilense wachsen im dreieck Saltillo, Monclova und Toreon in verwitterten Lava Sand und Basalt sehr trocken mit kalten Nächten im Winter.
Ornatum wächst in bewaldeten Steppen im Südlichen Mexiko. Sie wachsen da in Humushaltigen Böden.

Ich habe ein Grundsubstrat aus Lava. Bims und Quarz, dazu mische ich je nachdem gebrochener Blähton, Humus, Sand und Mineralerde (Landerde)

Aussähen in reinem Bims, da kannst du nichts falsch machen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20555
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten