Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Der schwarze Tod

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Der schwarze Tod

Beitrag  fho am Di 04 Okt 2016, 23:02

Na toll, jetzt hab ich mir auch noch meine Disocactus-Jungpflanzen kaputtgemacht.
Aus Angst, die Pilzkrankheit könnte auch meine D. ackermanni und D. nelsonii befallen, habe ich das Pilzbekämpfungsmittel Saprol gekauft und diese damit eingesprüht. Zwei Tage danach sehe ich an den noch ganz jungen Trieben viele rötliche, etwas eingesunkene Flecken. Die Triebe sind versaut. Ich hatte eigentlich gehofft, dass sie im nächsten Frühjahr erstmalig blühen könnten. So, wie sie jetzt aussehen, habe ich kaum noch Hoffnung. Ich könnte heulen. Vielen Dank auch, Saprol!
avatar
fho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 294

Nach oben Nach unten

Re: Der schwarze Tod

Beitrag  cactuskurt am Do 06 Okt 2016, 10:33

Hallo fho
So eine Kranke Pflanzte wie die deine gehört in den Mistkübel und mit keiner Chemie behandelt. Der Spruch eines Freundes (Gärtnermeister ) Willst du schöne und Gesunde Pflanzen musst du wegschmeißen Lernen.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5121
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Der schwarze Tod

Beitrag  Aldama am Do 06 Okt 2016, 20:39

Hallo Kurt
Recht hast du ja, aber erst mal austesten was geht und dann in die Tonne. Sad Sad
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1044
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Der schwarze Tod

Beitrag  Cristatahunter am Fr 07 Okt 2016, 00:11

Ist der Pilz frühzeitig sichtbar kann er noch durch wegschneiden bekämpft werden. Und zwar nur durch Wegschneiden.
Fungizide sind höchstens bei Aussaaten als Prophylaxe nutzbar. Pflanzen mit deutlicher Einwirkung von Pilzen sind nicht mehr zu retten. Fungizide sind nichts für bereits verpilzte Pflanzen.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14371
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Der schwarze Tod

Beitrag  fho am Sa 08 Okt 2016, 15:36

War ja als Prophylaxe gedacht. Die hatten ja noch keine Anzeichen von Pilzbefall. Stehen nur nicht weit entfernt von dem im Foto gezeigten.
avatar
fho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 294

Nach oben Nach unten

Re: Der schwarze Tod

Beitrag  Cristatahunter am Sa 08 Okt 2016, 18:46

fho schrieb:War ja als Prophylaxe gedacht. Die hatten ja noch keine Anzeichen von Pilzbefall. Stehen nur nicht weit entfernt von dem im Foto gezeigten.

Ich schrieb: höchstens bei Aussaaten.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14371
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Der schwarze Tod

Beitrag  Litho am Sa 08 Okt 2016, 19:10

Schieb nicht alles auf Saprol, denn die Verpilzung könnte ja auch schon vorher ihren Ursprung gehabt haben.
Nur mal so angedacht...
avatar
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6093
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten