Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Die Aussaatsaison hat begonnen!

Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  Arzberger am Do 05 Mai 2011, 14:12

Hallo Zusammen,
seit ein paar Tagen haben wir nun die richtigen Temperaturen im Haus und ich habe meine diesjährige Aussaat
begonnen! Da ich ein flüssiges Fungizid verwende, geht es etwas langsam und ich beize und säe praktisch jeden
Tag ein paar Portionen. Bis heute sind es 16 Portionen, aber es werden soviel gesät, bis mein Aussaatregal voll ist,
so an die 100 Portionen innerhalb der nächsten Wochen. Nach den ersten Keimungen gibt es Fotos... Wink

Viele Grüsse aus dem Herbst
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275

Nach oben Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Re: Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  Gast am Do 05 Mai 2011, 20:02

hi alex, was ist denn schönes dabei???

grüße micha
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Re: Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  Arzberger am Do 05 Mai 2011, 21:11

Hallo Micha,

ich habe noch keine Liste gemacht. Alles Quehrbeet, was mir intressant erschien und ich an Samen bekommen habe.
Bis jetzt Astros, Chilenen und Gymnos. Details kommen dann bei den Fotos. Wink

Mal kurz etwas zu meinem Aussaatsystem:
Ich säe seit Jahren in einem Mix von Katzenstreu + Holzkohle, "Halb-Fleischer" in Zip-Beuteln und mit Kunstlicht.
Hat sich sehr bewährt und ist absolut wartungsfrei.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275

Nach oben Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Re: Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  olli0408 am Do 05 Mai 2011, 22:20

Hallo Alex,

viel Erfolg mit deiner Aussaat Very Happy
Was heißt denn "Halb-Fleischer"?

LG
Oliver
olli0408
olli0408
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Mammillarien und alles was einen dicken Caudex bildet

Nach oben Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Re: Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  kakteen und mehr am Do 05 Mai 2011, 22:50

Hallo Alex,

Ja genau, was heißt halb Fleischer. Und nur Katzenstreu und Holzkohle gar kein Sand. Und für was steht die Holzkohle - zweck desinfizieren? Diese Mischung kenn ich noch gar nicht. Und wie lange lässt du die kleinen im Beutel?
kakteen und mehr
kakteen und mehr
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981

Nach oben Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Re: Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  Arzberger am Do 05 Mai 2011, 22:59

Danke, Oliver!
Die sog. "Fleischer-Methode" ist die so gut wie sterile Aussaat ist Einmachgläsern, wo die Keimlinge in einem geschlossenen
Luftraum aufwachsen und somit nicht von patogenen Pilzen oder Algen befallen werden können.
Mit "Halb-Fleischer" meine ich eine etwas abgewandelte Form, wobei ich weder das Substrat noch die Töpfe sterilisiere,
dieser aber längere Zeit unter Luftabschluss bleiben und auch auf diesem Wege die Sämlinge vor den genannten Faktoren
geschützt werden, nebenbei auch vor Trauermücken und anderen Ungeziefer. Nach einigen Monaten, wenn die Sämlinge
schon gut erstarkt sind, werden sie aus den Tüten genommen und zum Teil gepfropft, oder auch pikiert. Wink

@Jürgen,
es kommt kein Sand in das Gemisch. Mit Holzkohle habe ich immer gute Erfahrungen gemacht, sie sterilisiert und hilft, die evtl.
übermässige Feuchtigkeit zu verteilen, die sich im Katzenstreu gut hält. Je nach Lust una Laune, kann man die Sämlinge nach 3-4 Monaten
herausnehmen, oder sie auch länger (+- ein Jahr) darin lassen, was für sehr kleine und langsamwachsende Arten (Blossfeldia, Strombos etc.)
von Vorteil ist.

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275

Nach oben Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Re: Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  kakteen und mehr am Do 05 Mai 2011, 23:07

Hallo Alex,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Habe heuer auch wieder nach langer Zeit zum ersten Mal ausgesäet nach Fleischermethode, ging anfangs ganz gut, gleich in der ersten Januarwoche ausgesäet. Aber jetzt letzte und diese Woche haben ein paar angefangen zum Schimmeln, weiß nicht ob es den Kleinen jetzt doch zu nass geworden ist. Habe sie jetzt gleich mal aus der Tüte raus, bis jetzt sieht es wieder ganz gut aus. Nun habe ich sie mal abtrockenen lassen und nun wieder mal gegossen, hoffe natürlich auf keine weiteren großen Verluste. Naja ein gewissser Schwund ist halt immer dabei.
kakteen und mehr
kakteen und mehr
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 981

Nach oben Nach unten

Die Aussaatsaison hat begonnen! Empty Re: Die Aussaatsaison hat begonnen!

Beitrag  Arzberger am Do 05 Mai 2011, 23:26

Hallo Jürgen,
hast Du die Samen nicht mit Fungizid behandelt? Ohne das geht bei mir gar nichts, bei unseren agressiven tropischen Pilzen.
Mit dieser Methode habe ich so gut wie keine Ausfälle. Die Gefahr beginnt erst, wenn man die Sämlinge aus den Tüten nimmt,
aber, wie gesagt sind sie dann schon viel robuster. Wink

Viele Grüsse
Alex
Arzberger
Arzberger
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1275

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten