Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Opuntia basilaris

Nach unten

Opuntia basilaris Opuntia basilaris cv. metornii.

Beitrag  Wolfgang am Mo 20 Jun 2016, 10:01

Opuntia basilaris cv. metornii. Endlich, nach vielen Jahren, wollte sie dieses Jahr blühen. Fazit: Nach jahrelanger trockener Überwinterung im Freien habe ich dieses Jahr das Gegenteil gemacht: Nur noch etwas geschützt, aber nicht mehr trocken. Das Resultat ist aus den Bildern zu entnehmen. Herr Hans Frohning, ein Spezialist für Winterharte, hat doch teilweise recht in seinem neu herausgegebenen Buch.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Wolfgang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 186
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, winterharte Kakteen

Nach oben Nach unten

Opuntia basilaris

Beitrag  kahey am Fr 13 Okt 2017, 14:48

Meine Opuntia basilaris ht in diesem Jahr 5 neue Ohren ausgebildet, nun hoffe ich im nächsten Jahr auch mal auf Blüten.

LG
Dieter

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
kahey
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 589
Lieblings-Gattungen : Echinocereen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia basilaris

Beitrag  kaktusheini am Sa 02 Dez 2017, 16:29

Das sind wunderschöne Pflanzen. Mit reinen Op. basilaris hatte ich bisher kein Glück. Vermutlich sind die für das Bayerwald-Klima nicht geeignet. Eine 2016 gekaufte Basilaris-Hybride hat dagegen den Winter 2016/17 überstanden, hat aber noch nicht geblüht.
avatar
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 459
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia basilaris

Beitrag  Steingartenfan am Sa 27 Jan 2018, 20:00

@Kaktusheini,
meine hat auch den Winter 2016/17 frei ausgepflanzt überlebt. Sah aber nicht sehr gut aus im Frühjahr 2017, hat sich aber wieder erholt! Schaun wir mal was dieser Winter 17/18 noch bringt und wie die Opuntie im Frühjahr ausschaut! Geblüht hat meine auch noch nicht, aber der lila hauch an der Pflanze macht ja schon einiges her !
avatar
Steingartenfan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101
Lieblings-Gattungen : winterharte Steingartenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia basilaris

Beitrag  kaktusheini am So 28 Jan 2018, 08:37

Hallo Steingartenfan, dann könnte im Frühjahr, wenn sie bis dahin noch lebt, ein kleiner Ableger zu mir rüberwachsen. Die Delospermaableger für dich sind schon vorgemerkt.
Gruß Heini
avatar
kaktusheini
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 459
Lieblings-Gattungen : Delosperma, Sempervivum

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia basilaris

Beitrag  Steingartenfan am So 28 Jan 2018, 10:00

@kaktusheini,

so machen wir´s :alda
avatar
Steingartenfan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 101
Lieblings-Gattungen : winterharte Steingartenpflanzen

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia basilaris

Beitrag  Wüstenwolli am So 28 Jan 2018, 10:36

Opuntia basilaris var. aurea wohnt 5 oder 6 Jahre in meinem überdachten Lavabeet.
Sie steht dort am Rand, wo an windigen Regen - Tagen sie manchmal richtig nass wird.
Blühen will sie jedes Jahr.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

LG Wolli
avatar
Wüstenwolli
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4795
Lieblings-Gattungen : Noto´s, Echinopsen, Mesembs u.mehr

Nach oben Nach unten

Re: Opuntia basilaris

Beitrag  Uwe am So 04 Feb 2018, 19:45

@Wüstenwolli

Opuntia aurea ist sehr nässe- und kältetolerant, im Gegensatz zur "richtigen" Opuntia basilaris, die es im Winter lieber trocken mag.

Fälschlicherweise sind immer noch viele mit "O.basilaris var. aurea" im Umlauf, dabei ist Opuntia aurea eine eigene, selbständige Art. Schon die Blütenfarbe verrät dies in Deinem Fall. Denn O.basilaris blüht immer hellrosa, rosa bis rosarot, extrem selten auch weiss (oder weiss mit blassrosa Kelchinnern), aber nie gelb Wink

Ich weiss, Opuntien und die Bestimmung ist ein heikles, manchmal auch kontroverses Thema Rolling Eyes

Edit: Ich vergass zu erwähnen, dass es auch rosa blühende O.aurea gibt, dann kann die Bestimmung u.U. schwierig sein, genetisch aber eindeutig unterscheidbar (aurea = diploid, basilaris = hexaploid im Chromosomensatz)
avatar
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 291

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten