Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit?

Nach unten

Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit? Empty Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit?

Beitrag  Kaktusfreundin am Mo 12 Nov 2018, 21:08

Liebe Foristen,
bin neu hier und habe eine Frage, die mich schon länger beschäftigt: seit 1990 besitze ich ein Exemplar von Austrocylindropuntia subulata. Es liegt mir sehr am Herzen, denn ich habe es 1990 (da war ich 8 Jahre alt) aus dem Familienurlaub in Spanien mitgebracht☺️
Mein Problem: Inzwischen ist der Kaktus stark gewachsen. Ich habe schon zig Ableger genommen, und die Mutterpflanze verschenkt. Einen Ableger habe ich immer behalten, weil ich mit diesem Kaktus echt viel verbinde. Er steht irgendwie für meine Kindheit. Auch für meine Liebe zu Kakteen; die habe ich damals entdeckt. Leider wächst der Kaktus echt unförmig und sehr schnell. Kurz gesagt, er sieht für die meisten Leute echt abstoßend aus. Und wenn ich ehrlich bin, finde ich ihn auch eher häßlich. Aber er hat halt diese Bedeutung für mich. Nun drängt mein Mann darauf, den Kaktus, den er selbst widerwärtig findet, abzuschaffen. Ich bin hin- und hergerissen. Und wollte jetzt Euch bitte fragen: Wie geht ihr mit Problemkakteen um?
Über alle Antworten freut sich:
Eure Kaktusfreundin
Kaktusfreundin
Kaktusfreundin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : Euphorbia

Nach oben Nach unten

Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit? Empty Re: Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit?

Beitrag  Cristatahunter am Mo 12 Nov 2018, 21:37

Zuerst würde ich einen anderen Mann suchen.

Dann würde ich den Kaktus an einem kühlen Ort, trocken überwintern. Im Frühling rausstellen an die frische Luft und langsam an das Sonnenlicht gewöhnen. Im Mai würde ich den Kaktus in den Regen stellen und Im Sommer an einen Ort stellen wo er Regen geschützter steht. Im Spätsommer nochmal ordentlich Giessen und danach im Herbst ab in die trockene und kühle Winterruhe.

Aber erst muss der Mann weg, ist ja unausstehlich so etwas.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16033
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit? Empty Re: Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit?

Beitrag  Kaktusfreundin am Mo 12 Nov 2018, 21:46

Vielen dank schonmal Cristahunter!
Kaktusfreundin
Kaktusfreundin
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11
Lieblings-Gattungen : Euphorbia

Nach oben Nach unten

Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit? Empty Re: Was tun mit unförmig gewordenem Lieblingskaktus aus der Kindheit?

Beitrag  Shamrock am Mo 12 Nov 2018, 22:50

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum!

Naja, hässlich ist relativ. Zum Glück werden hässliche Menschen nicht einfach entsorgt...

Meine (Austrocylindr)Opuntia subulata hat mir zuviel Platz beansprucht und geblüht hätte sie wahrscheinlich auch erst in frühestens 30 Jahren. Zudem wächst sie auch wirklich verdammt schnell für einen Kaktus. Deshalb hab ich mich entschlossen, sie eines Winters nicht mehr einzuräumen. Da war dann schnell die Luft raus!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sicher auch keine elegante Lösung, aber sie wollte ja nichtmal jemand geschenkt haben.

Wenn du so an deiner hängst, dann mach halt konsequente Verjüngungskuren und halte sie damit klein: Einfach immer Ableger schneiden und bewurzeln. Wenn diese zu groß werden, dann das gleiche Spiel von vorne. Aber damit solltest du bis zum Frühjahr warten. Wenn sie in Saft und Trieb ist, dann funktioniert das Bewurzeln deutlicher einfacher.

Übrigens: Meine Frau hortet auch so diverse Sachen, welche ich nicht sonderlich toll finde und deren Nutzen ich wohl nie erschließen werde - aber auf die Idee gekommen, sie deshalb vom Entsorgen dieses Krams zu überzeugen bin ich nie! Und das sind leblose Sachen und keine lebendigen Pflanzen.

Beste Grüße - Shamrock (aka Matthias)

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 14826
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten