Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ist das ein Schädling?

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Ist das ein Schädling?

Beitrag  OPUNTIO am Sa 26 Jan 2019, 19:07

https://www.youtube.com/watch?v=m_mRIrBzbes

Gleich am Anfang und am Ende sieht man bei der Nahaufnahme hunderte schnelle weiße Insekten, die auf der Blüte umher sausen.

Kann jemand erkennen was das für Tierchen sind? Und ob sie schädlich oder harmlos sind?


Gruß Stefan
OPUNTIO
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2964
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulenten,und vieles mehr

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Ist das ein Schädling?

Beitrag  Seeigel am Sa 26 Jan 2019, 19:29

Eventuell Thripse
Seeigel
Seeigel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 25
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Cristatahunter am Sa 26 Jan 2019, 20:39

Das sind eindeutig Kalifornische Blütenthripse. Nicht einfach zu bekämpfen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16525
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Litho am Sa 26 Jan 2019, 21:14

Irgendwie ganz fiese Krabbler. Also DIE möchte ich nicht haben, auch nicht an meinen Pflanzen!
Gestört
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8136
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Litho am Sa 26 Jan 2019, 22:28

Cristatahunter schrieb:Das sind eindeutig Kalifornische Blütenthripse. Nicht einfach zu bekämpfen.

Die Frage ist, wo die UKOs (Unbekannte Krabbe Objekte) ihre Eier ablegen.
Meine bewährte Methode ist oberirdisch mit Pyrethrum sprühen und unterirdisch mit Tabaksud gießen.

Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8136
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Cristatahunter am So 27 Jan 2019, 00:10

Litho schrieb:
Cristatahunter schrieb:Das sind eindeutig Kalifornische Blütenthripse. Nicht einfach zu bekämpfen.

Die Frage ist, wo die UKOs (Unbekannte Krabbe Objekte) ihre Eier ablegen.
Meine bewährte Methode ist oberirdisch mit Pyrethrum sprühen und unterirdisch mit Tabaksud gießen.


Sie verstecken sich in Knospen, Blüten und anderen schmalen Ritzen. Problematisch sind Sammlungen mit allem möglichen an Sukkulenten. Lithops und andere Mittagsblüher, Kakteen, Aloen, Agaven.
Bekämpfen kann man mit ölhaltigen Mitteln. Aber nur in den Jahreszeiten ohne starke Sonneneinstrahlung.
Fühlen sich von der Farbe Gelb angezogen. In Weinbaugebieten kommen Thripse häufiger vor.
Gelbplatten sind keine gute Bekämpfung, eher ein Indikator. Ich vermute sogar das Gelbplatten die Thripse von aussen in das Gewächshaus locken.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16525
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Litho am So 27 Jan 2019, 00:14

Ja, ich würde als Thrips auch von weit her in Richtung GELB fliegen.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8136
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Shamrock am So 27 Jan 2019, 21:04

Litho schrieb:Die Frage ist, wo die UKOs (Unbekannte Krabbe Objekte) ihre Eier ablegen.
Mittels Legestachel auf oder auch IN die Epidermis. Pro Weibchen bis zu 300 Eier, entsprechend schnell verläuft die Vermehrung - zudem die meisten Exemplare auch noch Weibchen sind und nichtmal Männchen für die Vermehrung benötigen. Verpuppung im Boden oder an geschützten Stellen direkt an der Pflanze. Bei günstigen Bedingungen brauchen sie vom Ei bis zum vermehrungsbereiten Imago wahnwitzige zwei bis drei Wochen. Im geschützten GWH ist eine Vermehrung über das gesamte Jahr möglich, was bis zu 15 Generationen zeitgleich führen kann. Im Freiland ist bei den ersten Frostgraden Sense; insbesondere der Kalifornische Blütenthrips ist recht wärmeliebend.
Vorsicht: Thripse entwickeln unheimlich schnell Resistenzen und die maximale Trefferquote eines Insektizides lag laut wissenschaftlichen Studien am Kalifornischen Blütenthrips bei lediglich über 90 %. Es werden also immer Tiere so einen Einsatz überleben und sich entsprechend weitervermehren.

Übrigens erfolgt die Befallskontrolle bei Thripsen nicht über Gelb- sondern über Blautafeln.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15687
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Litho am So 27 Jan 2019, 21:16

OmG, das liest sich ja gar nicht gut!
Hoffentlich müssen wir nicht irgendwann vor den Insekten kapitulieren!
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8136
Lieblings-Gattungen : Adenium, Sulcorebutia, Echinocereus

Nach oben Nach unten

Ist das ein Schädling? Empty Re: Ist das ein Schädling?

Beitrag  Shamrock am So 27 Jan 2019, 21:20

Litho schrieb:Hoffentlich müssen wir nicht irgendwann vor den Insekten kapitulieren!
Ein gesundes, ökologisches Gleichgewicht ist die halbe Miete. Solange natürliche Fressfeinde vorhanden sind, ist alles halb so wild. Einer der Gründe, warum ich meine Freilandkultur einem GWH vorziehe. Gleich mal auf Holz klopfen, aber bisher musste ich noch keine chemische Keule schwingen. Fressfeinde und halbwegs abgehärtete Pflanzen können einem sehr viel Ärger und Mühen ersparen. Zurücklehnen gilt aber trotzdem nicht, immer schön die Augen offen halten.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15687
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten