Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Wenn ein Kaktus vom Himmel fällt....

2 verfasser

Nach unten

Wenn ein Kaktus vom Himmel fällt....  Empty Wenn ein Kaktus vom Himmel fällt....

Beitrag  CharlotteKL Fr 18 Jun 2021, 17:21

Ich hatte gestern mal wieder ein Erlebnis:

Der Großteil meiner Kakteen steht auf unseren breiten Außenfensterbänken (wir wohnen in einer Mansardenwohnung, deswegen sind die so 40-60cm breit, je nach Fenster) im offiziell 2. Stock, von der Höhe aber eher im 3., weil das Haus ein Hochparterre hat. Als ich an dem einen Fenster vorbeilief, stutzte ich: Eine meiner beiden großen alten, vom Schwieger-Opa geerben Echinopsis-Hybriden war nicht mehr zu sehen.
Tatsächlich waren der Topf und ein Haufen Substrat noch da, der Kaktus aber offensichtlich trotz seiner Distanz zum Abgrund über die Kante gefallen. Eigentlich stand der Topf ziemlich fest, ich habe also mal wieder Krähen, die bei uns in der Nachbarschaft sehr aktiv sind, im Verdacht. (Meine kleineren Kakteen stehen schon alle unter Drahtkörben zum Schutz vor Krähenangriffen, aber bisher war ich davon ausgegangen, dass sie die großen in Ruhe lassen.)

Ich bin dann natürlich gleich unten suchen gegangen. Tatächlich war der Kaktus wohl erst auf das Vordach über unserer Tür gefallen, von dort dann auf das Vordach der Nachbarn geflogen und dann runter in deren Einfahrt. Alle "Zwischenstationen" waren mit Substrat, Wurzeln und Kindeln der Pflanze übersät. Dass die Pflanze selbst praktisch alle ihre Wurzeln eingebüßt hat und die große Verteilung der Pflanzenteile bestärken mich in der Vermutung, dass da Krähen nachgeholfen haben.
Die Nachbarin im Erdgeschoss war ganz verwirrt, wo denn plötzlich der große Kaktus in ihrer Einfahrt herkommt.

Nunja, ich denke, sie hat es überlebt. Ich habe jetzt 10 lose Kindel rumliegen, und die vorher praktisch makellose Schönheit hat jetzt einen dicken Riss an der Aufprallstelle:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich hatte sie dieses Frühjahr erst umgetopft und sie hatte gerade so schön ein neues Wurzelwerk gebildet; jetzt kann sie noch mal von vorne anfangen. Sad
Mit Blüten wird das also sicher nichts dieses Jahr; ich hoffe bloß, die Verletzung infiziert sich nicht -- meint ihr, ich sollte die noch irgendwie behandeln?

Damit das nicht nochmal passiert, habe ich beide großen Echinopsen jetzt an die Leine gelegt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
(Das Fenster geht trotz der Schnur noch zu; dann sitzt die Leine auch richtig fest.)
CharlotteKL
CharlotteKL
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1029
Lieblings-Gattungen : Gymnocalycium, Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Wenn ein Kaktus vom Himmel fällt....  Empty Re: Wenn ein Kaktus vom Himmel fällt....

Beitrag  Shamrock Fr 18 Jun 2021, 17:32

Kommt ein Kaktus geflogen... War wohl doch noch nicht so ganz verwurzelt...
Ich würde da nix weiter machen. Aber tolle Sicherung! Ich hoffe, du gehst jetzt täglich mit deiner Echinopsis Gassi.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 26732
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten