Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ergebnisse Erstaussaat Mexikaner 2010 - Denis

Nach unten

Ergebnisse Erstaussaat Mexikaner 2010 - Denis Empty Ergebnisse Erstaussaat Mexikaner 2010 - Denis

Beitrag  Denis am Di 07 Sep 2010, 20:45

Hi @ll!

Nachdem ich nach umfangreichen Planungen ( http://www.kakteenforum.de/showthread.php?t=11848 ) Anfang Januar 2010 meine erste Aussaat mit folgenden Arten bewältigte: (Pro Art zwischen 10 und 50 Korn gesät)

> Aztekium ritteri & hintonii --> 1 ritteri, 4 hintoniis
> Blossfeldia liliputana --> nix gekeimt
> Copiapoa hypogaea ( http://www.kakteenforum.de/showthread.php?t=12612 )--> nix gekeimt
> Encephalocarpus --> nix gekeimt
> Frailea --> alle 20 Stück gekeimt
> Geohintonia --> 10-20 Stück
> Obregonia denegrii --> unheimliche Mengen gekeimt, sehr schnelles Wachstum
> Ortegocactus macdougalii --> Hälfte gekeimt, 2-3 starke Sämlinge
> Pelecyphora --> nix gekeimt
> Strombocactus disciformis in 3 Varianten (normal, var. jarmilae, var. seidelii) Interessante Staffelung von Keimungsraten und Wachstumgeschwidigkeiten von der Normalversion über jarmilae zu seidelii)
> Sulcorebutia rauschii --> 2-3 geschafft, bevor sie von Vögeln geklaut wurden

hatte ich ein paar Problemchen mit Pilzen zwichendurch ( http://www.kakteenforum.de/showthread.php?t=12339 ) die konnte ich aber schnell durch Lüften beseitigen. Auch war ich mir unsicher von wegen dem Pikieren von den sehr zahlreich wachsenden Obregonias ( http://www.kakteenforum.de/showthread.php?t=12448 ).

Die Sämlinge sind bis heute (also 9 Monate!) nach Fleischer-Art in fest verschlossenen Plastiktüten unter künstlicher Beleuchtung mit 2 Megaman-Pflanzenlampen gehalten worden, nun kamen sie raus und werden langsam an Trockenheit gewöhnt. Ausgenommen davon waren die Obregonias, Sulcorebutien und eine der Fraileas, die hatte ich schon deutlich früher draußen und teilweise probeweise einige Wochen draußen überdacht gehalten, bis die Vögel Nistmaterial suchten...nun sind alle wieder drin. Temperaturen unter der künstlichen Beleuchtung sind ~25-28 °C, die Lampen wurden in einem 12:12 h Rhytmus geschaltet.

Dann sind letztens noch fast ein ganzes Töpfchen voll Obregonia denegrii Vögeln zum Opfer gefallen und die wenigen Sulcorebutia rauschii, die die Pilzkur überlebt hatten, sind auch von ihnen "gerissen" worden.

Aber genug geredet, jetzt möchte ich euch mal Bilder von heute zeigen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Übersicht aller bis heute überlebenden Sämlinge. Von links nach rechts:
-oben: Obregonia denegrii (von Vögeln "gerissen), Strombocactus disciformis var. seidelii, Ortegocactus macdougalii, Aztekium hintonii
-mitte: Frailea asteroides (draußen gehalten), Strombocactus disciformis var. jarmilae, Geohintonia mexicana, Aztekium ritteri
-unten: Strombocactus disciformis, Obregonia denegrii, Frailea asteroides (drinnen nach Fleischer-Art gehalten)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier nochmal der Vergleich, um den Unterschied zwischen den drei exakt gleich gehaltenen Varianten von Strombocactus zu veranschaulichen. Von links nach rechts: Strombocactus disciformis, Strombocactus disciformis var. jarmilae, Strombocactus discoformis var. seidelii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Frailea asteroides (von draußen)

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ortegocactus macdougalii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Geohintonia mexicana

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Strombocactus disciformis

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Strombocactus disciformis var. jarmilae

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Strombocactus disciformis var. seidelii

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Aztekium ritteri

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Aztekium hintonii

So, ich hoffe euch hat die Vorstellung meines kleines Projektes gefallen!

Gruss
Denis

PS: Falls sich jemand über das "schwarze" Substrat wundert: Das war einfach Kohle zum abstreuen...


Zuletzt von Travelbear am Di 07 Sep 2010, 21:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Ich habe das Thema hier her verschoben, da es sich ja um eine Aussaat handelt. - Peter)
Denis
Denis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 53

Nach oben Nach unten

Ergebnisse Erstaussaat Mexikaner 2010 - Denis Empty Re: Ergebnisse Erstaussaat Mexikaner 2010 - Denis

Beitrag  Ralph am Di 07 Sep 2010, 21:08

Hallo Denis,

da hast Du ja schon einiges erlebt mit Deinem Projekt, ist schön geworden. Zwei Fragen hätte ich dann:
Wofür ist das gut, mit Kohle abzustreuen?
Wo kommt das Blossfeldia Saatgut her? Ich habe bisher zweimal welches von Piltz ausgesät, jeweils mit hoher Keimquote.

Gruß
Ralph
Ralph
Ralph
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 73

Nach oben Nach unten

Ergebnisse Erstaussaat Mexikaner 2010 - Denis Empty Re: Ergebnisse Erstaussaat Mexikaner 2010 - Denis

Beitrag  Denis am Di 07 Sep 2010, 21:25

Hallo Ralph,

habe gehört, dass die Kohle helfen sollte bei der Verhinderung von Pilz- und Algenwachstum. Bis heute sind da jedenfalls keine Pilze oder Algen drauf gewachsen, kann aber auch am Chinosol liegen..wobei Töpfe mit Steinen teilweise verpilzt sind. Aber ich glaube nicht, dass ich das nochmal mache.

Alle Samen, auch die Blossfeldia, kamen von Piltz. Jedoch habe ich die Blossfeldien in Einmachgläsern ausgesät. Aber nicht nur die Blossfeldien, sondern auch alle anderen 4 Arten, die ich in den Einmachgläsern ausgesät habe, sind nix geworden. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich diese in meiner Einfältigkeit mal kurz in die Sonne gestellt habe und dadurch die Sämlinge dann bei >50°C gegrillt habe Very Happy

Gruss
Denis
Denis
Denis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 53

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten