Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  Die-Happy am Di 09 Dez 2014, 16:20

Hallo leute,

wie in der Überschrift schon beschrieben würde es mich mal interessieren wie tief man beim Pfropfen ansetzen kann, ohne das Wohl oder die Erfolgsaussicht seiner Pflänzchen zu gefährden.

Ich würde gerne den schnellwachsenden Wirt so kurz wie möglich halten, da mich diese "hochgewachsenen" Vertreter nicht so ansprechen.

Freue mich auf eure Antworten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die-Happy
Die-Happy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Alle Astrophytumsorten

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Re: Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  Thorsten T. am Di 09 Dez 2014, 17:13

Hallo Die-Happy,

ich vermute (bin leider kein Experte), dass dies dies nicht in einem Schritt gehen wird. Zur Pfropfung braucht es meines Wissens frisches, unverholztes Material. Je tiefer Du den Wirt unten abschneidest, desto schlechter dürfte das ganze anwachsen.

Ich bin mir aber sicher, dass sich unsere Pfropfexperten bald melden werden.

Grüße
Thorsten
Thorsten T.
Thorsten T.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 229

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Re: Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  Cristatahunter am Di 09 Dez 2014, 17:14

Dass man so hoch wie möglich pfropft hat den Grund nich in der Ästhetik sondern mit der Leitfähigkeit der Leitbündel. Verholzte Leitbündel sind nicht mehr in der Lage mit dem Pfröpfling zu verwachsen. Daher wird bei einer Unterlage (Wirt) immer nur die Spitze abgeschnitten. Du kannst also nicht einen 20cm hohen Cereus bis auf 7cm abschneiden er wird dir nicht mit dem Pfröpfling verwachsen.
Willst du möglichst tief pfropfen so würde ich eine passende Unterlage aussuchen z. B. einen Ferocactus oder Echinopsis o. Ä.
Kugelkakteen bleiben nieder und verholzen auch weniger rasch.
Du kannst aber auch einen 20cm Cereus auf 18cm abschneiden und dann einen Pfröpfling aufsetzen und nach dem dieser angewachsen ist die Unterlage auf 14cm abschneiden und neu bewurzeln und dann tief einsetzen. Viele Pflanzen sind aber gepfropft nicht mehr so schön wie wurzelecht und unproblematischer sind gepfropfte auch nicht immer. Oft schaft man sich mit Pfropfen Probleme die man Wurzelecht nicht gehabt hätte.


Was möchtest du denn pfropfen?
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 17499
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Re: Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  Torro am Di 09 Dez 2014, 18:13

Die-Happy,

das sieht doch ganz nach Astrophytum auf Ferocactus aus.
Da ist doch nichts hoch, das passt. Fero ist eine prima Unterlage
für Astros.
Allerdings ist pfropfen bei Astros - außer bei Sämlingspfropfung - eigentlich nicht nötig.

Ich persönlich pfropfe gerne hoch. Da schiebt die ganze Unterlage, das
bringt Power - wenn Unterlage und Pfröpfling zusammen passen.

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Wieder etwas gelernt

Beitrag  Die-Happy am Di 09 Dez 2014, 18:47

Hallo danke für die schnellen Antworten.

Dann lass ich meine Kleinen einfach so wie sie sind und fertig. Hab mir das Ganze zugegeben einfacher vorgestellt als es ist. Shocked

Das Bild oben war einfach als Muster gedacht ohne spezielle Artzugehörigkeit.

Die-Happy
Die-Happy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Alle Astrophytumsorten

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Re: Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  chico am Di 09 Dez 2014, 19:44

Hallo
Ein nettes Video aus der Ukraine.

Das ist doch mal ein Messer!

http://www.leal-cactus.com.ua/index.php/ru/component/allvideoshare/video/latest/1
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Re: Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  Torro am Di 09 Dez 2014, 19:51

...nur unsportlich da mit einer Rasierklinge nachzuhelfen.  lol!

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6798
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Re: Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  chico am Di 09 Dez 2014, 20:06

Hallo
Na gut,die Rasierklinge aus Russland ist ein notwendiges Übel.
Sie haben aber schöne gepfropfte Kakteen zum Verkauf .
Schöne Seite mit viel Bildern.
chico
chico
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2793

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty AW

Beitrag  Die-Happy am Sa 13 Dez 2014, 12:22

Hallo Chico es gibt eine ähnliche seite aus Polen sie ich schonmal gesehen habe^^ ohne google-übersetzer ist man hier aber schon verloren.

Die-Happy
Die-Happy
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Lieblings-Gattungen : Alle Astrophytumsorten

Nach oben Nach unten

Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen? Empty Re: Anfängerfrage: Wie "tief" darf man beim Pfropfen ansetzen?

Beitrag  Wühlmaus am Sa 13 Dez 2014, 14:51

chico schrieb:Hallo
Ein nettes Video aus der Ukraine.

Das ist doch mal ein Messer!



Und ist das eine Zuckerzange, mit der er die Echinopsis festhält? Cool finde ich den Parafilm. Hat damit schon mal jemand (beim Pfropfen) gearbeitet?

_________________
Viele Grüße ELKE [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Wühlmaus
Wühlmaus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5569
Lieblings-Gattungen : Notos, Thelos, Gymnocalycium, TH, EH u. a.

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten