Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  jpx am Mi 15 Jun 2016, 19:29

Hallo,

ich habe mir vor einer Woche einen stattlichen Trichocereus peruvianus "azureus"  angeschafft, der eine Größe von 137 cm / 13 cm (ohne Topf) aufweist und würde gerne einige Erfahrungen mit Usern austauschen, die schon etwas länger über ein solches Exemplar verfügen!

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand meldet! Anbei mal 2 Fotos:

Viel Grüße 
Jürgen


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  johan am Do 16 Jun 2016, 11:12

hallo jürgen
kann nur sagen wächst sehr schnell und bin noch beim testen wieviel minusgrade vertragen werden: -3° sicher

lg
johan
avatar
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 495
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  Dietz am Do 16 Jun 2016, 12:02

Foto 2 - ist das dein Schatten der die dunkelblaue bis schwarze Verfärbung verursacht oder eine Schädigung?
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1254
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Schatten?

Beitrag  jpx am Do 16 Jun 2016, 12:15

Moin,

nein, das muss mein Schatten sein, das sieht man links von der Pflanze und auf der Pflanze, dass ich da etwas abdecke und man sieht auf dem Foto 1, dass diese blaue Stelle nicht vorhanden ist.

Ich möchte aber heute Nachmittag mal konkrete Fragen stellen an User, die ebenfalls Säulenkakteen besitzen.
Die allgemeinen Pflegeeedordernisse kenne ich, aber mir geht es um Details der Bewässerung im Sommer und Winter, je nach Standort und Wetterlage, etc.

Gibt es in diesem Forum sie Möglichkeit der Bildung von Gruppen? 

Gruß 
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  Torro am Fr 17 Jun 2016, 07:53

Moin Jürgen,

die Möglichkeit von Gruppen gibt es theoretisch. Sie wird aber so
hier nicht genutzt.
Was gibt es zu solch trivialen Trichos zu sagen?
Bei mir stehen sie den Sommer über im Freien. Das ertragen sie klaglos.
Im Augenblick stehen sie im Regen. Ohne Untersetzer läuft das Wasser ab sobald
der Regen weg ist. Sonst wird gegossen wenn die Erde trocken ist.
Großer Topf, nahrhafte Erde.
Bei Frostgefahr hole ich sie rein.

_________________
LG Torro
(Falls Bilder in meinen Beiträgen fehlen: Ich arbeite dran... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] )
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6513
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  jpx am Fr 17 Jun 2016, 08:09

Moin,

vielen Dank für Deine Infos!

Dann dürfte das ja kein Problem sein, wenn sie auf dem teilgeschützten Balkon stehen und nur dann Regen abbekommen, wenn es richtig schüttet!
Den beiden Pachycereus pringleis macht die Umstellung nichts aus, die haben keinerlei Anzeichen einer Veränderung, aber mein Tricho peruvianus hat sich aufgrund der immens hohen Luftfeuchtigkeit insgesamt farblich verändert ; sieht aus, als wenn durch die Luftfeuchtigkeit Wasser aufgenommen wurde und sie hat einige kleine hellbraune Flecken bekommen, was darauf zurückzuführen ist, dass - wie bei der Kakteensammlung Holzheu beschrieben - darauf zurückzuführen ist, dass diese Gattung "bei zu hoher Luftfeuchtigkeit hellbraune korkähnliche Flecken" bekommt (was ja nicht so besonders gut aussieht).

Ich weiß nicht, ob Du diese Seite kennt, sie ist m.E. eine der besten überhaupt.

Beste Grüße
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  Torro am Fr 17 Jun 2016, 08:29

Gottchen ne, der hat Haages Kakteen von A-Z dort veröffentlicht.
Sehr fleißig...

Die braunen Flecken erscheinen eher bei zu kühler Überwinterung und Feuchtigkeit.

Wichtig ist bei solch einer Neuerwerbung die Pflanze vorsichtig an den neuen Standort zu gewöhnen.
Also nicht gleich raus in die volle Sonne. Eher bei bewölktem Himmel für ein paar Tage raus stellen.
Dafür kann man bei solch luftigem Stand richtig schöne Dornen erwarten.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
LG Torro
(Falls Bilder in meinen Beiträgen fehlen: Ich arbeite dran... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] )
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6513
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  Timm Willem am Fr 17 Jun 2016, 09:39

Hallo Jürgen,
die Korknarben haben mehrere Ursachen. Die Genetik spielt eine Rolle, es gibt Sämlinge die neigen sehr dazu, andere bekommen praktisch keinen Kork.

Verursacht werden die Narben oft durch Stiche von Minierfliegen, bei feuchtem Wetter oder durch Nahkämpfe mit z.B. anderen Kakteen.

Wasser macht denen eigentlich nicht viel aus. Bei bereits wachsenden, sehr nass stehenden Pflanzen sollte man Spätfrost vermeiden, kann zu größeren Flecken führen, wächst aber oft auch wieder raus.

Wenn die Pflanzen hell wirken spielt oft die Nährstoffversorgung eine Rolle. Trichos die aus kühleren Gebieten kommen sollten im Sommer eine sattgrün bis blaue Färbung aufweisen.

100% direkte Sonne brauchen die nicht.

Um zu verhindern, dass sie bei guter Wasser- und Nährstoffversorgung zu sehr schieben, sollte man die Töpfe klein halten!!!

avatar
Timm Willem
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 217

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  Torro am Fr 17 Jun 2016, 11:47

Hallo Simon,

weshalb sollte man sich jetzt extra einen großen und wüchsigen Kaktus zulegen
um ihn dann gewaltsam klein zu halten?

Sicher sollte man wissen was man will. Bonsai oder .... etwas größeres. Wink

_________________
LG Torro
(Falls Bilder in meinen Beiträgen fehlen: Ich arbeite dran... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] )
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6513
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Erfahrungsaustausch zu Trichocereus peruvianus

Beitrag  jpx am Fr 17 Jun 2016, 12:23

Moin Timm oder Simon (?),

vielen Dank für Deine Erläuterungen!

Bei mir sind die Flecken (die noch nicht so gravierend sind) mit ziemlicher Sicherheit durch die tagelange extreme Luftfeuchtigkeit entstanden. Wie Du ja schreibst, ist das eine Ursache. Hinzu kommt, dass diese Pflanze als "showpflanze" in einem runden Glasbehälter stand und wahrscheinlich bei Verschiedenen events vorgezeigt wurde, was im Nachhinein betrachtet auch nicht förderlich war. Aber die Pflanze war beim Kauf in einem sehr guten gepflegten Zustand.
Vor dem Transport zu mir musste sie in der Gärtnerei umgetopft werden, daher darf sie ja erst mal nicht nass werden und wohl die ersten beiden Monate nicht gedüngt werden, wenn das richtig ist.

Man kann sehen, dass sie an vielen Stellen Feuchtigkeit aufgenommen hat (dunklere Färbung), so dass ich sie erst mal bis Mitte nächster Woche in meinem Arbeitszimmer hell stehen habe.

Beste Grüße 
Jürgen
avatar
jpx
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 246
Lieblings-Gattungen : winterharte Kakteen / Säulenkakteen

Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten